Start ETFs im Fokus Platzt die „Aktien-Blase“ in Japan?

Platzt die „Aktien-Blase“ in Japan?

64
japanetf

In den zurückliegenden sechs Monaten ist der Nikkei um rund 70 Prozent gestiegen. Daher fragen sich nun viele Anleger, ob der japanische Leitindex reif für eine Korrektur ist.

Er ist ein erfahrener Vermögensverwalter. Und er prognostizierte Anfang Februar einen weiteren Anstieg des Nikkei, obwohl der Index damals bereits ein 3-Jahres-Hoch erreicht hatte. Die Rede ist von Jens Ehrhardt – er lag mit seiner Prognose richtig. Nun stellen sich allerdings viele Anleger die Frage, ob sich in Japan eine „Aktien-Blase“ gebildet hat, die eventuell bald platzen wird. Schließlich ist der Nikkei in den vergangenen sechs Monaten um fast 70 Prozent gestiegen.

Deutliche Konjunkturerholung

Positiv zu werten ist der Aufschwung in Japan: Im ersten Quartal 2013 ist die Wirtschaftleistung im „Land der aufgehenden Sonne“ auf das Gesamtjahr hochgerechnet um 3,5 Prozent gewachsen. Diese Entwicklung hat die Erwartungen vieler Volkswirte übertroffen. Zurückzuführen ist das starke Wirtschaftswachstum auf Konjunkturprogramme der Regierung sowie die lockere Geldpolitik der japanischen Notenbank. Zudem profitierten exportorientierte japanische Unternehmen von der Abwertung des Yen in Relation zu anderen Währungen. Last but not least sind die Konsumausgaben in Japan seit Jahresbeginn leicht gestiegen.

Anleger sollten einen Teil ihrer Anteile an diesem Japan-ETF verkaufen

Expertenmeinungen zufolge wird Japans Wirtschaft mittelfristig auf Wachstumskurs bleiben. Unabhängig davon gibt es auch Risiken. Beispielsweise verteuern sich die Importe aufgrund des schwachen Yens. Problematisch ist auch die extrem hohe Staatsverschuldung, die zurzeit 237 Prozent des Bruttoinlandsprodukts entspricht. Daher sollten Anleger, die im Februar den auf dieser Internetseite vorgestellten iShares-ETF (WKN: A1H53P) auf den MSCI Japan Monthly EUR Hedged gekauft haben, einen Teil ihrer Anteile verkaufen. Denn inzwischen hat sich eine „Blase“ an Japans Aktienmarkt gebildet – sie dürfte in den kommenden Wochen zwar nicht platzen, aber es könnte ein bisschen „Luft“ aus ihr entweichen.

TEILEN
Die Redaktion des EXtra-Magazins setzt sich aus erfahrenen Finanzexperten zusammen. Teilweise veröffentlichen wir auch Gastbeiträge auf unserem Portal. Wir lieben ETFs, Indexfonds und alles zum Thema Geldanlage und arbeiten täglich daran Ihnen die aktuellsten und nützlichsten Informationen zu liefern.