Mit einem ETF auf den S&P 500 in US-Aktien investieren.
Mit einem ETF an der Wertentwicklung des S&P 500 partizipieren.

US-Aktien haben einen guten Lauf und dies könnte auch noch eine Weile anhalten. Mit einem ETF auf den S&P 500 können Anleger marktbreit einsteigen.

Der US-Leitindex S&P 500 notiert trotz Brexit-Schock und niedriger Rohstoffpreise weiterhin auf Rekordniveau. Angesichts der schwankenden Börsen in Europa durchaus bemerkenswert. Warum können sich die US-Indizes so vergleichsweise gut schlagen? Sicherlich spielt eine Rolle, dass im Gegensatz zu den Aktienmärkten in Kontinentaleuropa die fragile Brexit-Thematik geringeren Einfluss ausübt. Ausschlaggebend könnte etwa sein, dass die US-Unternehmen ein Großteil ihrer Umsätze und Gewinne im boomenden Heimatmarkt erwirtschaften. Die im S&P 500 gelisteten Unternehmen erzielen nur 17 Prozent ihrer Gewinne in Europa.

Risiko Bilanzreigen zum zweiten Quartal

Postbank ( Zum Testbericht)-Analyst Heinz-Gerd Sonnenschein rechnet deshalb mit einer positiven Bilanzsaison zum zweiten Quartal. „Die Unternehmen sollten mehrheitlich solide Quartalsberichte abliefern und über positive Geschäftsaussichten berichten“, erwartet Sonnenschein. Die Wall Street rechnet hingegen mit einem weiteren Rückgang der Unternehmensgewinne in den USA, was die Kurse der US-Aktien belasten könnte. Allerdings sind die Prognosen der Analysten stets mit Vorsicht zu genießen. Laut Studien fallen sie in der Regel zu pessimistisch aus und werden häufig deutlich übertroffen. Der Asset Manager GAMAX hat ebenfalls eine positive Sicht auf die Aktienmärkte in den USA. Die Risiken für Anleger – Auswirkungen des Ölpreisrückgangs auf den Kreditsektor und eine aggressive Geldpolitik seitens der US-Notenbank – seien zurückgegangen, heißt es in einem aktuellen Marktkommentar. „Die Bewertungen sind zwar hoch, aber nicht extrem, insbesondere im Hinblick auf das anhaltend niedrige Zinsniveau,“ so die Experten. Zudem seien Anleger in dieser Region noch immer skeptisch in Bezug auf den Ausblick für Aktien, was eine Grundlage für weitere Kurssteigerungen sei.

Bewertungen für US-Aktien hoch, aber nicht extrem

Der S&P 500 hat am vergangenen Freitag ein neues All-Time-High auf Wochenschlusskurs-Basis erzielt. Das ist ein wichtiges Signal und könnte möglicherweise der Beginn eines Ausbruches nach oben sein, der dem US-Aktienmarkt eine neue Rally bescheren könnte. Anleger können mit dem db x-trackers – S&P 500 UCITS ETF (WKN: DBX0F2) auf den Zug aufspringen und an der Entwicklung des US-Markts in der Breite partizipieren. Der Index bietet Zugang zu den 500 führenden US-Unternehmen und setzt sich aus einem breit diversifizierten Aktienportfolio aller führenden Industriebereiche im US-Markt nach Marktkapitalisierung Gewichten zusammen. Im laufenden Jahr erzielte der ETF eine Performance von 3,49 Prozent bei Gesamtkosten von 0,20 Prozent im Jahr.

Jetzt für den wöchentlichen ETF-Newsletter anmelden.

Interesse an News zu ETFs und Geldanlage?

Unser kostenloser Newsletter hält Sie auf dem Laufenden.

Nach seiner Ausbildung zum Bankkaufmann studierte Franz Rieber Informationsorientierte Betriebswirtschaftslehre und hat einen Master-Abschluss in Finance & Banking. Seit 2016 ist Franz Rieber für die Isarvest GmbH tätig und für das Projektmanagement und die Kundenbetreuung verantwortlich.