Start ETFs im Fokus Ratingagentur nährt Yen-Fantasie

Ratingagentur nährt Yen-Fantasie

34
japanetf

Japan könnte bei seinen Abwertungs-Bemühungen schon bald Unterstützung von Ratingagenturen bekommen. Gleichsam sorgen schlechte Nachrichten für neuerliche Schwächungs-Fantasie. So können Anleger reagieren.

Geht es nach der Ratingagentur Standard & Poor’s, ist Japan bereits heute nur noch viertklassig – das zeigt das derzeitige Rating AA- an. Nach den jüngsten Maßnahmen der japanischen Notenbank, die seit einigen Monaten immer mehr Geld druckt und in den kommenden Monaten mehr eigene Anleihen aufkaufen will als beispielsweise die USA, könnte Japans Bonitätsnote sogar weiter sinken. Vertreter von S&P sehen das Risiko für eine weitere Abstufung bei mehr als dreißig Prozent.

Japan kämpft um jeden Preis

Gleichzeitig mehren sich die Anzeichen, dass Japan mit seinen Rettungsmaßnahmen erneut scheitern könnte. Kürzlich sank das Vertrauen der kleinen und mittleren Unternehmen des Landes weiter ab. Hauptziel der japanischen Notenbank ist es, das Land aus seiner langjährigen Depression zu befreien und endlich Wachstum zu generieren. Seitens der Großunternehmen gab es während der vergangenen Wochen bereits erste Anzeichen einer Stimmungs-Aufhellung, doch sorgt die neuerliche Hiobsbotschaft von den kleineren Unternehmen für Verunsicherung.

Niedrige Kosten – große Chancen

Diese Verunsicherung dürfte sich im Kurs des Yen niederschlagen. Je länger eindeutige Signale ausbleiben, ob Japan der wirtschaftliche Befreiungsschlag gelingt, desto stärker dürfte die Währung unter Druck geraten. Anleger können auf einen Preisverfall des Yen im Vergleich zum Euro mit dem ETFS Short JPY Long EUR (WKN: A1DFSF) spekulieren. Der ETF generierte im laufenden Jahr Gewinne von knapp 5 Prozent. Die Gesamtkostenquote liegt bei 0,39 Prozent.

TEILEN
Vorheriger ArtikelGold: Mehr Gründe für An- als für Abstieg
Nächster ArtikelKorrekturen am Aktienmarkt
Die Redaktion des EXtra-Magazins setzt sich aus erfahrenen Finanzexperten zusammen. Teilweise veröffentlichen wir auch Gastbeiträge auf unserem Portal. Wir lieben ETFs, Indexfonds und alles zum Thema Geldanlage und arbeiten täglich daran Ihnen die aktuellsten und nützlichsten Informationen zu liefern.