Emerging Markets Anleihen als Interessante Portfolio-Komponente.
Emerging Markets Anleihen als Interessante Portfolio-Komponente.

Unternehmen aus Schwellenländern sind solide aufgestellt. Hinzu kommt die gute Stimmung am Markt. Bonds aus Emerging Markets können proftieren.

Die Experten der Fondsgesellschaft NN Investment Partners haben Chancen bei Schwellenländer-Anleihen identifiziert. Demnach dürfte der Gegenwind für die Anlageklasse 2019 nachlassen und bei in Hartwährung denominierten Papieren im Mittel Renditen von bis zu acht Prozent möglich machen. „Obwohl eine Abkühlung des globalen Wachstums erkennbar ist, sieht NN IP in den meisten Schwellenländern immer noch gesunde Wirtschaftsbedingungen. Zudem dürfte die chinesische Regierung in der Lage sein, die Wirtschaft des Landes über fiskal- und geldpolitische Maßnahmen und Wirtschaftsreformen zu steuern. Außerdem glauben wir, dass die politischen Risiken in Europa das allgemeine globale Makroumfeld nicht beeinträchtigen werden. Insgesamt dürfte das Umfeld für Schwellenländeranleihen im Jahr 2019 günstiger sein als 2018“, schreibt Marcelo Assalin, Head of Emerging Market Debt bei NN Investment Partners.

Unternehmen aus Schwellenländern haben ihre Hausaufgaben gemacht

Wie der Experte erläutert, hätten Schwellenländer aus vergangenen Krisen gelernt und seien inzwischen deutlich robuster aufgestellt: „Die Leistungsbilanzen haben sich seit dem Taper Tantrum 2013 erheblich verbessert, während die Haushaltssalden und der Verschuldungsgrad nur moderat gestiegen sind und der Bankensektor abgesehen von einigen Ausnahmen sehr gut kapitalisiert ist. Darüber hinaus sollte das aus Sicht der Schwellenländer positive Wachstumsgefälle zwischen ihnen und den Industriestaaten seinen Aufwärtstrend fortsetzen“, führt Assalin aus.

EM-Bonds gut ins Jahr gestartet

Während Experten wie Assalin auf einen aktiven Investment-Ansatz bauen, können jedoch vor allem kurzfristig orientierte Anleger auch mittels ETFs auf Schwellenländer-Anleihen setzen. Der iShares J.P. Morgan $ EM Corp Bond UCITS ETF (WKN: A1JWS3) bündelt 731 Bonds und bietet eine gemittelte Ausschüttungsrendite von 4,7 Prozent. Alle Anleihen sind in US-Dollar begeben. Im laufenden Jahr legte der ETF bereits um 4,2 Prozent zu. Die Gesamtkostenquote beträgt 0,5 Prozent.

iShares J.P. Morgan $ EM Corp Bond UCITS ETF

WKN: A1JWS3 ISIN: IE00B6TLBW47
Kurs

85,35 €

Kosten (TER) 0,50 %
Fondsvolumen 356,51 Mio. €
Indexabbildung physisch
1 Monat +3,09 %
Lfd. Jahr +5,20 %
Mehr ETFs finden: ETF-Suche

Weitere interessante Investmentmöglichkeiten finden Sie in unserem ETF-Anlageleitfaden Emerging Markets. Dieser erleichtert Ihnen den Einstieg in die Welt der Exchange Traded Funds (ETFs).

Interesse an News zu ETFs und Geldanlage?

Unser kostenloser Newsletter hält Sie auf dem Laufenden.

Die Redaktion des EXtra-Magazins setzt sich aus erfahrenen Finanzexperten zusammen. Teilweise veröffentlichen wir auch Gastbeiträge auf unserem Portal. Wir lieben ETFs, Indexfonds und alles zum Thema Geldanlage und arbeiten täglich daran Ihnen die aktuellsten und nützlichsten Informationen zu liefern.