Start ETFs im Fokus SDAX: Börsenzwerge mit großem Potenzial

SDAX: Börsenzwerge mit großem Potenzial

2408
SDAX: Börsenzwerge mit großem Potenzial

Sowohl die Charttechnik als auch positive Fundamentaldaten deuten auf eine Fortsetzung der SDAX-Rally hin. Anleger können mit einem ETF profitieren.

Zurzeit steht wieder einmal der DAX im Fokus der Anleger: Jüngst hat der deutsche Leitindex mit einem Sprung über die 8.600-Punkte-Marke ein neues Allzeithoch erreicht. Der SDAX notiert hingegen mit 6.361,12 Punkten (Stand: 16.09.2013) noch fast 300 Punkte unter seinem Rekordniveau vom 9. Juli 2007 (6.659,19 Punkte). Aber in den kommenden Monaten dürfte dieser Index weiter nach oben sprinten. Gründe hierfür sind der charttechnische Aufwärtstrend des Kursbarometers und die überzeugenden Perspektiven vieler kleiner Unternehmen.

Mehrere Insiderkäufe

Aus Anlegersicht interessant sind die Insiderkäufe einiger Manager von Gesellschaften. Beispielsweise haben sich Ende August die Vorstände der Industrieholding Gesco mit Aktien des von ihnen geführten Unternehmens eingedeckt. Insgesamt haben sie 132.396 Euro investiert. Immerhin 44.665 Euro gab Verwaltungsratspräsident Bernhard Burgener für Aktien von Highlight Communications aus. Insiderkäufe gab es auch bei der Immobiliengesellschaft Hamborner REIT und dem Spezialchemiekonzern H&R. Diese Transaktionen sind ein Indiz für weitere Kurszuwächse der im SDAX gelisteten Titel.

Flexibilität ist Trumpf

Im Vergleich mit großen DAX-Konzernen punkten die SDAX-Unternehmen oftmals mit einer größeren Flexibilität. Dies ist angesichts der unsicheren Konjunkturaussichten in Europa ein bedeutsamer Vorteil. Unter fundamentalen Aspekten wichtig ist auch die Tatsache, dass einige SDAX-Titel ein niedriges Kurs-Gewinn-Wachstums-Verhältnis aufweisen. Diese Kennziffer ist im Börsenjargon unter der Abkürzung PEG (Price/Earnings to Growth Ratio) bekannt. Aktien mit einem PEG unter 1,0 gelten als günstig bewertet – zu diesen „Schnäppchen“ zählen beispielsweise die Anteilscheine von Grammer und Centrotec Sustainable.

SDAX-ETF eignet sich als Depotbeimischung

Mittelfristig dürfte es sich lohnen, auf den SDAX zu setzen. Möglich ist dies mit einem von ComStage aufgelegten ETF (WKN: ETF005). Die Gesamtkostenquote dieses synthetisch replizierenden Indexfonds beträgt 0,70 Prozent. Anleger sollten in diesen ETF jedoch nur einen kleinen Betrag investieren.

Interessieren könnte Sie auch unser Artikel SmallCap ETF: Nebenwerte bieten Sicherheitund in der ETF-Suche finden Sie eine Liste mit SmallCap-ETFs.

Bitte melden Sie sich für unseren kostenfreien ETF-Newsletter an.

ComStage SDAX UCITS ETF

Kurs

109,87 €

Kosten (TER)0,70 %
Fondsvolumen160,91 Mio. €
Indexabbildungphysisch
1 Monat-1,10 %
Lfd. Jahr+22,36 %
Mehr Infos zum: ComStage SDAX UCITS ETF
Mehr ETFs finden: ETF-Suche
TEILEN
Vorheriger Artikeldb x-trackers II mit sechs neuen ETFs
Nächster ArtikelUBS senkt Gebühren für sämtliche ETFs
Die Redaktion des EXtra-Magazins setzt sich aus erfahrenen Finanzexperten zusammen. Teilweise veröffentlichen wir auch Gastbeiträge auf unserem Portal. Wir lieben ETFs, Indexfonds und alles zum Thema Geldanlage und arbeiten täglich daran Ihnen die aktuellsten und nützlichsten Informationen zu liefern.