Start ETFs im Fokus Silber-ETC: Fast 50 Prozent seit Januar

Silber-ETC: Fast 50 Prozent seit Januar

48
Silber-Artikel

Silber schwankte in diesem Jahr stark hin und her. Wir stellen Instrumente vor, mit denen Sie profitieren können.

Die Analysten der Commerzbank ( Zum Testbericht) sind trotz der jüngsten Kursgewinne von Silber nicht optimistisch gestimmt. Erst wenn das Edelmetall Widerstände bei 23,12 und 22,45 US-Dollar überwinden könne, werden die Analysten ihre neutrale Einschätzung für Silber auf „positiv“ erhöhen, schreiben die Commerzbank ( Zum Testbericht)-Experten. Würde dieser Anstieg gelingen, steige die Wahrscheinlichkeit, dass Silber an die 200-Tage-Linie knapp unter 24 Dollar läuft. Weitere Widerstände sehen die Analysten bei 25,66 und 26,36 US-Dollar.

Analysten sind eher pessimistisch

Wahrscheinlicher als ein bullisches Szenario ist für die Analysten allerdings ein Kursrücksetzer in den Bereich von knapp unter 21 US-Dollar. Sollte diese Marke gerissen werden, könnte Silber weiter fallen und erst an der psychologisch wichtigen Marke von 20 Dollar wieder zum Halten kommen, schreiben die Commerzbank-Analysten.

Fast 50 Prozent mit Silber? So geht’s!

Das aktuelle Chart-Szenario lässt Anlegern wenig Möglichkeiten – nach oben begrenzen Widerstände das Potenzial, nach unten warten Unterstützungen. Anleger die dennoch Silber handeln möchten, können den begrenzten Spielraum mittels gehebelter ETCs ausnutzen. Der Coba ETC – Silver Future Daily Short -4x (WKN: ETC026) profitiert mit vierfachem Hebel von fallenden Silber-Notierungen. Im laufenden Jahr liegt die Performance bei satten 46,5 Prozent. Die Gesamtkostenquote beträgt 2,05 Prozent.

Der Erholungs-Profiteur

Trader, die an steigende Kurse glauben, können auf den Coba ETC – Silver Future Daily Long 4x (WKN: ETC022) setzen. Dieser ETC profitiert vierfach von steigenden Silber-Notierungen. Während der Erholung innerhalb der vergangenen drei Monate schaffte der ETC eine Performance von knapp 27 Prozent. Die Gesamtkostenquote liegt bei 2,05 Prozent. Für beide ETCs gilt: Entwickelt sich der Markt in die entgegengesetzte Richtung, fallen Verluste ebenfalls gehebelt an. Anleger sollten daher mit Bedacht investieren.

TEILEN
Die Redaktion des EXtra-Magazins setzt sich aus erfahrenen Finanzexperten zusammen. Teilweise veröffentlichen wir auch Gastbeiträge auf unserem Portal. Wir lieben ETFs, Indexfonds und alles zum Thema Geldanlage und arbeiten täglich daran Ihnen die aktuellsten und nützlichsten Informationen zu liefern.