Start ETFs im Fokus Solide und lukrative Investments

Solide und lukrative Investments

135
Dividendentitel

Mit einem ETF auf dividendestarke Aktien zu setzen, ist eine aussichtsreiche Strategie. Denn eine hohe Dividendenrendite ist meistens ein Indiz für ein gut funktionierendes Geschäftsmodell.

Anleger, die Aktien oder Aktien-ETFs im Depot haben, brauchen zeitweise starke Nerven. Denn gelegentlich fallen die Kurse deutlich, wenn eine Krise die Marktteilnehmer verunsichert. Doch Aktien-Investments sind unverzichtbar für Investoren, die langfristig ein Vermögen aufbauen wollen. Aber es müssen nicht immer Finanzprodukte sein, die einen Leitindex wie zum Beispiel den DAX abbilden. Infrage kommen zum Beispiel auch ETFs auf dividendenstarke Aktien. Der Clou ist, dass diese Anteilscheine nicht so volatil sind als Titel, die nur eine geringe oder gar keine Dividendenrendite bieten. Dies wurde im Rahmen einer Studie festgestellt, die die Fondsgesellschaft Allianz Global Investors durchgeführt hat.

Spielraum für Dividendenerhöhungen

Aus Anlegersicht interessant ist auch, dass europäische Unternehmen zurzeit nur circa 55 Prozent ihrer Gewinne als Dividende ausschütten. Im historischen Vergleich ist dies eine moderate Quote. Deshalb ist Spielraum für Dividendenerhöhungen vorhanden. Die entsprechenden Ankündigungen dürften dazu führen, dass verstärkt in europäische Aktien investiert wird, zumal diese deutlich günstiger bewertet sind als US-Titel. Für Dividenden-Titel sprich auch die Tatsache, dass die Dividendenzahlungen wesentlich geringer schwanken als die Unternehmensgewinne.

Es gibt mehrere Gründe für den Kauf dieses ETFs

Langfristig kann eine hohe Dividendenrendite auch als Absicherung gegen einen Anstieg der Inflation dienen. Erwähnenswert ist in diesem Zusammenhang die Korrelation des Verbraucherpreisindexes und der Dividendenrendite von Aktien – in der Regel geht eine anziehende Teuerungsrate mit einer steigenden Dividendenrendite der Aktien einher. Wesentlich wichtiger ist jedoch, dass eine üppige Dividende, die über einen Zeitraum von mehreren Jahren gezahlt wird, ein Indiz für ein gut funktionierendes Geschäftsmodell ist. Somit gibt es mehrere Gründe für den Kauf des von Amundi aufgelegten ETFs (WKN: A0RF44) auf den MSCI Europe High Dividend. In diesem Index sind dividendenstarke europäische Aktien enthalten. Die drei am höchsten gewichteten Positionen sind die Anteilscheine von Astrazeneca (5,9 Prozent), Daimler (5,2 Prozent) und Vodafone (5,0 Prozent). Die Gesamtkostenquote dieses synthetisch replizierenden ETFs beträgt 0,30 Prozent.

Mehr News zum Thema ETF´s finden Sie unter www.extra-funds.de

hier für den kostenfreien Newsletter registrieren

TEILEN
Die Redaktion des EXtra-Magazins setzt sich aus erfahrenen Finanzexperten zusammen. Teilweise veröffentlichen wir auch Gastbeiträge auf unserem Portal. Wir lieben ETFs, Indexfonds und alles zum Thema Geldanlage und arbeiten täglich daran Ihnen die aktuellsten und nützlichsten Informationen zu liefern.