Start ETFs im Fokus Spanische Aktien locken mit günstigen Bewertungen

Spanische Aktien locken mit günstigen Bewertungen

1435
Spanische Aktien

Mittel- bis langfristig dürfte es sich lohnen, mit einem ETF auf spanische Blue Chips zu setzen. Denn spanische Aktien sind trotz der jüngsten Kurszuwächse noch attraktiv bewertet.

In Europa erholt sich die Konjunktur – diese Entwicklung spiegelte sich im zurückliegenden Jahr in einem moderaten Anstieg des Euro Stoxx 50 wider. Auch 2014 dürfte der europäische Leitindex steigen. Länderindizes könnten sich allerdings deutlich besser entwickeln. Ein gutes Chance-Risiko-Verhältnis bietet vor allem der Ibex 35. Analysten sind davon überzeugt, dass der spanische Aktienmarkt über das größte Aufwärtspotenzial aller europäischen Märkte verfügt.

Spanischer Leitindex im Rallymodus

Zuletzt hat der Ibex 35 mit einem Stand von knapp 10.400 Punkten ein Zwölf-Monats-Hoch erreicht. Der jüngste Anstieg zeigt, dass spanische Aktien bei den Marktteilnehmern begehrt sind. Unabhängig davon notierte das Kursbarometer Ende 2009 mit einem Niveau von 11.940 Punkten deutlich höher als jetzt. Experten der Banco Bilbao Vizcaya Argentaria erwarten, dass der Index bis Ende dieses Jahres die 11.000-Punkte-Marke erreichen wird. Dies ist eine konservative Prognose. Analysten anderer spanischer Finanzinstitute sind wesentlich optimistischer.

Deutlicher Rückgang der Arbeitslosigkeit

Aus Anlegersicht interessant ist vor allem, dass spanische Aktien trotz der jüngsten Kurszuwächse noch günstig bewertet sind. Darüber hinaus überzeugen die Unternehmen mit guten Gewinnaussichten. Zudem dürften einige davon dank einer Verbesserung ihrer Liquiditätslage in diesem Jahr stärker investieren als 2013. Last but not least ist der deutliche Rückgang der Arbeitslosigkeit ein eindeutiges Indiz für eine Erholung der spanischen Wirtschaft: Im Dezember 2013 verringerte sich die Zahl der Arbeitslosen in Spanien im Vergleich zum Vormonat um 107.570. Dies ist der stärkste Rückgang seit 14 Jahren.

30 spanische Aktien in einem Index

Auch die Konjunkturperspektiven können sich sehen lassen: Analysten der Commerzbank ( Zum Testbericht) erwarten in diesem Jahr ein Wachstum der spanischen Wirtschaftsleistung um 0,8 Prozent. Somit gibt es mehrere gute Gründe, um mit einem ETF (WKN: A0REJT) von Amundi auf den MSCI Spain zu setzen. Dieser Index umfasst 30 spanische Blue Chips. Positiv zu werten ist die niedrige Gesamtkostenquote dieses synthetisch replizierenden ETFs – sie beträgt lediglich 0,25 Prozent.

AMUNDI ETF MSCI SPAIN UCITS ETF

Kurs

199,52 €

Kosten (TER)0,25 %
Fondsvolumen144,99 Mio. €
Indexabbildungsynthetisch
1 Monat-0,64 %
Lfd. Jahr+11,99 %
Mehr ETFs finden: ETF-Suche

Interessieren könnte Sie auch unser Artikel Spaniens Wirtschaft ist auf Wachstumskurs  und in der ETF-Suche finden Sie darüber hinaus auch eine Liste mit Spanien-ETFs.

Weitere interessante Investment Möglichkeiten finden Sie in unserem ETF-Anlageleitfaden. Dieser erleichtert Ihnen den Einstieg in die Welt der Exchange Traded Funds (ETFs). Wir stellen Ihnen darin die Anlegemöglichkeiten einzelner Länder, Regionen, Sektoren oder Investmentthemen vor.

Bitte melden Sie sich für unseren kostenfreien ETF-Newsletter an.

TEILEN
Vorheriger ArtikelAktives Management spielt eine entscheidende Rolle
Nächster ArtikelBörsenunwort 2013: „Billiges Geld“
Die Redaktion des EXtra-Magazins setzt sich aus erfahrenen Finanzexperten zusammen. Teilweise veröffentlichen wir auch Gastbeiträge auf unserem Portal. Wir lieben ETFs, Indexfonds und alles zum Thema Geldanlage und arbeiten täglich daran Ihnen die aktuellsten und nützlichsten Informationen zu liefern.