Start ETFs im Fokus Spanische Anleihen kehren zur Normalität zurück

Spanische Anleihen kehren zur Normalität zurück

49
anleihenetf

Spanien ist ein heißes Eisen. Während der vergangenen Monate haben sich Anleihen des Krisenstaats allerdings gut entwickelt. Bond-Auktionen signalisieren weiter fallende Risikoprämien. Die Anleihe-Profis von Pimco sind vorsichtig optimistisch. Wir stellen einen geeigneten ETF vor.

Kürzlich platzierte Spanien neue Anleihen mit Laufzeiten zwischen zwei und zehn Jahren. Das Bemerkenswerte dabei: Sämtliche Auktionen waren überzeichnet, die durchschnittliche Rendite der Papiere sank im Vergleich zu vergangenen Auktionen. Papiere mit einer Laufzeit von zehn Jahren rentieren damit bei 4,9 Prozent knapp unterhalb der vorherigen Risikoprämie.

Pimco vorsichtig optimistisch

Deutlicher ist der Unterschied bei Kurzläufern. Hier sank die Risikoprämie von 2,5 Prozent auf 2,27 Prozent – ein klares Zeichen der Entspannung – zumindest kurzfristig. Die Anleihe-Experten von Pimco haben Spanien und Italien bereits vor den erwähnten Auktionen ins Visier genommen und schätzen die Staatspapiere beider Länder mit „neutral“ ein, halten allerdings das Rating „übergewichten“ in Zukunft für möglich. Zwar verweisen die Analysten auf kurzfristige Risiken angesichts der derzeitigen Zypern-Problematik, doch trübt das den Blick auf Staatspapiere von Spanien nur wenig.

Setzt sich der Trend nach dem Zypern-Schock fort?

In der Tat bieten spanische Staatsanleihen, die noch vor etwas mehr als einem Jahr am Boden lagen, durchaus Erholungspotenzial. Die vergangenen Monate zeigen das. Hinzu kommt, dass die spanischen Reformbemühungen zunehmend Anerkennung finden. Im Zuge der wieder langsam wachsenden Weltwirtschaft und einer Lösung in Zypern könnte sich der positive Trend in Spanien fortsetzen.

Anleihen als spekulative Depot-Beimischung

Wagemutige Anleger, die eine spekulative Depot-Beimischung aus dem Bereich der Anleihen suchen, können auf den iShares Barclays Spain Treasury Bond IE (WKN: A1J0BH) setzen. Während der vergangenen sechs Monate erwirtschaftete der ETF immerhin eine Rendite von mehr als zwölf Prozent. Der ETF investiert in spanische Staatspapiere mit einem Restvolumen von mindestens 300 Millionen Euro und einer verbleibenden Laufzeit von mindestens einem Jahr. Der Gesamtkostenquote liegt bei 0,2 Prozent.