Start ETFs im Fokus Statistische Daten sprechen für den Kauf von DAX-ETFs

Statistische Daten sprechen für den Kauf von DAX-ETFs

47
dax index

In weiten Teilen Deutschlands hat jüngst der Winter Einzug gehalten. Das Börsenwetter ist aber gut – und daran dürfte sich vorerst nichts ändern. Deshalb bleiben DAX-ETFs kaufenswert.

Seit Anfang 2013 ist der DAX um rund 23 Prozent gestiegen. Und es gibt keine Anzeichen auf ein baldiges Ende der beeindruckenden Rally. Möglicherweise wird der DAX am Ende dieses Jahres sogar über der Zielmarke (9.500 Punkte) einiger Analysten notieren. Dafür sprechen die guten Konjunkturaussichten in Deutschland, die günstigen Bewertungen der deutschen Standardwerte und die gute Stimmung der Marktteilnehmer.

Statistik spricht für weitere Kurszuwächse

Bezüglich der zu erwartenden Entwicklung des Aktienmarktes sind auch statistische Daten interessant. Diesbezüglich hat der Handelsblatt-Redakteur Jürgen Röder auf einen wichtigen Sachverhalt hingewiesen. Er berichtete, dass der deutsche Leitindex seit 1988 in 94 Prozent aller Fälle im Dezember nach oben geklettert ist, wenn er bereits in den ersten neun Monaten des jeweiligen Jahres gestiegen ist. Also stehen laut Statistik die Chancen auf weitere Kurszuwächse bei den DAX-Titeln sehr gut.

Fondsmanager sind vor Weihnachten oft in Kauflaune

Bedenken sollte man zudem, dass Fondsmanager im letzten Monat des Jahres meistens nochmals die Aktien kaufen oder nachkaufen, die schon hervorragend gelaufen sind. Dies wird im Börsenjargon als Window Dressing bezeichnet – eine Strategie, die darauf abzielt, am Jahresende ein Fondsportfolio präsentieren zu können, das vor allem Highflyer enthält. Auch dies spricht für weiter steigende Kurse. Lange Rede, kurzer Sinn: Am deutschen Aktienmarkt sind die Chancen nach wie vor größer als die Risiken. Deshalb ist beispielsweise der von Deka ETF aufgelegte DAX-ETF (WKN: ETFL01) kaufenswert. Die Gesamtkostenquote dieses vollständig replizierenden Indexfonds beträgt lediglich 0,15 Prozent.

TEILEN
Vorheriger ArtikelEXtra-Magazin mit Schwerpunkt Technologie erschienen
Nächster ArtikelBreite Risikostreuung zahlt sich aus
Die Redaktion des EXtra-Magazins setzt sich aus erfahrenen Finanzexperten zusammen. Teilweise veröffentlichen wir auch Gastbeiträge auf unserem Portal. Wir lieben ETFs, Indexfonds und alles zum Thema Geldanlage und arbeiten täglich daran Ihnen die aktuellsten und nützlichsten Informationen zu liefern.