Start ETFs im Fokus Steht Japans Aktienmarkt vor einem Comeback?

Steht Japans Aktienmarkt vor einem Comeback?

26
Japan

Seit Jahresbeginn ist der Nikkei um rund 14 Prozent gefallen. Manche Finanzexperten erwarten nun einen Rebound des Kursbarometers.

Anleger, die Anfang 2013 mit einem ETF auf den japanischen Aktienmarkt gesetzt haben, erzielten üppige Gewinne. Denn der Nikkei ist im vergangenen Jahr um etwa 55 Prozent gestiegen. Doch Anfang Januar hat der Index den Rückwärtsgang eingelegt – infolgedessen notiert er derzeit fast 14 Prozent unter dem Niveau, das er Ende Dezember 2013 erreicht hatte. Zurückzuführen ist diese enttäuschende Entwicklung unter anderem auf eine zunehmende Skepsis der Marktteilnehmer bezüglich der expansiven Geldpolitik der japanischen Notenbank. Dies überrascht nicht, denn die geldpolitischen Maßnahmen bergen Risiken, zumal Japans Staatsverschuldung rund 240 Prozent der Wirtschaftsleistung des Landes beträgt.

Japanische Unternehmen erhöhen die Löhne

Bedenken sollten Anleger jedoch, dass Japans Regierung auch Strukturreformen umsetzt, um die Wirtschaftskraft nachhaltig zu stärken. Positiv zu werten ist zudem, dass es bereits erste strukturelle Fortschritte gibt: Beispielsweise erhöhen japanische Unternehmen erstmals seit fast 20 Jahren die Löhne. Darüber hinaus sollen im „Land der aufgehenden Sonne“ spätestens 2016 Steuergesetze eingeführt werden, um die Möglichkeiten zur Steuerhinterziehung deutlich zu verringern.

Nur mutige Anleger sollten auf den Nikkei setzen

Zurzeit haben einige weltweit investierende Aktienfonds japanische Aktien noch untergewichtet, was sich mittelfristig ändern könnte. Außerdem dürfte die Aktienquote des staatlichen Pensionsfonds in Japan steigen, da regulatorische Lockerungen zu erwarten sind, die dies ermöglichen. Vor diesem Hintergrund können risikofreudige Anleger Anteile des iShares-ETF (WKN: A0H08D) auf den Nikkei ordern. Die jährliche Gesamtkostenquote dieses vollständig replizierenden Indexfonds beträgt 0,50 Prozent. Wichtig: In diesen ETF sollte nur ein kleiner Betrag investiert werden, da der Nikkei charttechnisch angeschlagen ist und kurzfristig bis auf 13.500 Punkte fallen könnte.

Mehr News zum Thema ETF´s finden Sie unter www.extra-funds.de

hier für den kostenfreien Newsletter registrieren

 

TEILEN
Die Redaktion des EXtra-Magazins setzt sich aus erfahrenen Finanzexperten zusammen. Teilweise veröffentlichen wir auch Gastbeiträge auf unserem Portal. Wir lieben ETFs, Indexfonds und alles zum Thema Geldanlage und arbeiten täglich daran Ihnen die aktuellsten und nützlichsten Informationen zu liefern.