Start ETFs im Fokus Thailand hängt 2014 alle ab

Thailand hängt 2014 alle ab

32
thailandetf

Eine Thailand-Krise gibt es nur in den Zeitungen. Die Kurse sprechen bereits wieder eine klare Sprache. Wir stellen einen ETF vor.

Als Urlaubsparadies ist Thailand vielen Deutschen ein Begriff – als Investitionsziel eher nicht. Doch es lohnt sich, über Thailand nachzudenken. Thailand hat in der Boom-Region Asien eine wichtige Funktion als Umschlagsort inne. Sowohl für die Auto- als auch die Elektronikindustrie liefert Thailand wichtige Teile. Wichtig für diese Arbeitsteilung sind die unterschiedlichen Ausbildungs- und Lohnniveaus in Südostasien. Dass Thailand für diese Form der Zusammenarbeit gut gerüstet ist, zeigen jüngste Zahlen aus dem Exportsektor: Im Vergleich zum Vorjahresmonat kletterte der Export im Juni um 3,9 Prozent.

Thailand: Die Chancen sind weiterhin gut

Zuletzt hatte es aus Thailand immer wieder Hiobsbotschaften gegeben. Der über Jahre schwelende Streit zwischen städtischer und ländlich geprägter Bevölkerung führte nach langen Unruhen vor einigen Monaten zu einem Militärputsch. Das Militär verhängte eine nächtliche Ausgangssperre und versuchte, die Situation zu beruhigen. Während die Maßnahmen in Europa und den USA kritisch beäugt wurden, kehrte in Thailand tatsächlich Ruhe ein. Inzwischen ist die Ausgangssperre aufgehoben und auch die Militärregierung scheint nicht an der Macht zu kleben: Im kommenden Jahr soll es wieder freie Wahlen geben. All diese Entwicklungen führten während der vergangenen Monate zu interessanten Kursgewinnen. Zuletzt gaben die Kurse im Zuge der allgemeinen Marktkorrektur wieder etwas ab. An den Chancen Thailands hat sich aber nichts geändert.

Mehr als zwanzig Prozent im laufenden Jahr

Anleger, die in Thailand investieren wollen, können sich den Set-Index vornehmen. Mit dem Lyxor UCITS ETF SICAV (FR) – Thailand (WKN: LYX0MD) investieren Anleger genau in diesen Index der fünfzig liquidesten Unternehmen Thailands. Die wichtigsten Branchen sind Dienstleister, Rohstoffe und Banken. Diese Konstellation führte im laufenden Jahr bereits zu einer Rendite von 22,2 Prozent. Die Gesamtkostenquote beträgt 0,45 Prozent.

Von Nico Popp

mehr News zum Thema ETF´s finden Sie unter www.extra-funds.de

hier für den kostenfreien Newsletter registrieren

TEILEN
Die Redaktion des EXtra-Magazins setzt sich aus erfahrenen Finanzexperten zusammen. Teilweise veröffentlichen wir auch Gastbeiträge auf unserem Portal. Wir lieben ETFs, Indexfonds und alles zum Thema Geldanlage und arbeiten täglich daran Ihnen die aktuellsten und nützlichsten Informationen zu liefern.