Total Return-ETF: Ein Investment, das regelmäßige Erträge bringt, selbst wenn an den Börsen die Kurse abstürzen
Total Return-Strategien versprechen sichere Gewinne bei geringen Schwankungen. Ein spezialisierter ETF eignet sich als Basisinvestment in der Kapitalanlage.

Ein Investment, das regelmäßige Erträge bringt, selbst wenn an den Börsen die Kurse abstürzen? Wer möchte das nicht? Solch ein Versprechen geben Absolute-Return-Fonds ab. Zwar werden auch hier Verluste vom Fondsmanagement nicht ausgeschlossen, allerdings nur zwischendurch. Das Ziel lautet, am Ende eines bestimmten Zeitraums eine positive Rendite zu erwirtschaften. Die meisten Absolute-Return-Fonds schaffen das auch, wie eine aktuelle Studie von Lupus Alpha zeigt. Demnach erzielten in den vergangenen drei Jahren 76 Prozent der untersuchten Absolute-Return-Fonds einen Gewinn, durchschnittlich legten die Produkte um 2,8 Prozent zu. Diese Fonds sind etwas für Anleger, die keine großen Bewegungen nach unten ertragen können. Dabei kommen alle Instrumente, die der Kapitalmarkt anbietet, zum Einsatz. Aktien, Anleihen und Festverzinsliches werden bunt gemischt, es gibt unzählige Varianten. Das Haar in der Suppe sind allerdings die Kosten. Laut Thomson Reuters Lipper liegen diese im Schnitt bei 1,7 Prozent im Jahr. Dies muss erst einmal erwirtschaftet werden!

Anlageziel: Kapitalzuwachs bei geringer Volatilität

Als adäquate Variante kommen Total Return-Strategien in Betracht, die in ETFs integriert werden können und deshalb deutlich kostengünstiger sind. Auch hier wird das Ziel verfolgt, eine möglichst absolut positive Rendite (unabhängig von einem Vergleichsindex) bei gleichzeitig geringer Wertschwankung zu erzielen. Selbst im ungünstigsten Fall soll in einem bestimmten Zeitraum noch mindestens das investierte Kapital erhalten bleiben. Um diese Wertsicherung zu erreichen, wird ein Teil des Anlageportfolios mit als sicher geltenden Staatsanleihen ‚gefahren’. Der andere Teil wird in Aktien investiert, um Rendite zu generieren.

Total Return-ETF: Basisinvestment in der Kapitalanlage

Mit dem db x-trackers – Portfolio Total Return UCITS ETF (WKN: DBX0BT) kann der Anleger eine Total-Return-Strategie als Basisinvestment in der Kapitalanlage umsetzen. Anlageziel des Index ist es, die Wertentwicklung eines diversifizierten globalen Portfolios bestehend aus Aktien sowie Rentenwerten abzubilden. Der Aktienanteil kann sowohl entwickelte Aktienmärkte als auch aufstrebende Märkte enthalten. Der minimale und maximale Aktienanteil im Index beträgt 50 bzw. 70 Prozent. Aktuell sind 274 Mio. Euro in den Fonds investiert. Bei Kosten von 0,7 Prozent im Jahr lag die Rendite in den vergangenen 12 Monaten bei 4,12 Prozent.

Jetzt für den wöchentlichen ETF-Newsletter anmelden.

Interesse an News zu ETFs und Geldanlage?

Unser kostenloser Newsletter hält Sie auf dem Laufenden.

Nach seiner Ausbildung zum Bankkaufmann studierte Franz Rieber Informationsorientierte Betriebswirtschaftslehre und hat einen Master-Abschluss in Finance & Banking. Seit 2016 ist Franz Rieber für die Isarvest GmbH tätig und für das Projektmanagement und die Kundenbetreuung verantwortlich.