Türkei-ETF
Die türkische Wirtschaft trotz allem robust.

Türkei vor dem Comeback?

Die Stimmung rund um die Türkei ist schlecht. Doch trotz der durchwachsenen Situation zeigt sich die Wirtschaft robust. Mit einem Türkei-ETF könnten Sie von einer Erholung profitieren !

Die Türkei hat während der vergangenen Jahre aus deutscher Sicht in erster Linie für negative Schlagzeilen gesorgt. Die Proteste im Gezipark wurden 2013 gewaltsam beendet. Später folgte der Streit mit Russland wegen eines abgeschossenen russischen Kampfjets und die Konfrontation zwischen Deutschland und der Türkei rund um das Thema Meinungsfreiheit und Menschenrechte.

 

Doch obwohl es zwischenzeitlich danach aussah, als würde es mit der Türkei langsam bergab gehen, sprechen die Zahlen eine andere Sprache. Obwohl Terroranschläge den Tourismus fast lahmgelegt haben, erwarten Volkswirtschaftler 2016 noch immer 2,7 Prozent Wachstum – gemessen an den Katastrophen aus Anschlägen und dem versuchten Putsch ist das ein stolzes Ergebnis.

Fondsmanager haben laut „WiWo“ aufgestockt

Auch die „Wirtschaftswoche“ erkennt in Türkei Chancen und titelte zuletzt „Türkische Aktien kaufen wenn Erdogan poltert“. Darin lässt das Wirtschaftsmagazin einige Fondsmanager zu Wort kommen, die Investments in der Türkei angesichts der derzeit niedrigen Kurse aussichtsreich sehen und ihre Positionen zuletzt ausgebaut hätten. Angesichts der Robustheit der türkischen Wirtschaft und der Dynamik, die gerade der türkische Aktienmarkt während seiner Boom-Jahre entwickeln konnte, ist die optimistische Sichtweise dieser Marktteilnehmer nachvollziehbar. Anleger, die zunächst nur kleinere Positionen in der Türkei aufbauen wollen, können mit einem ETF kostengünstig investieren.

Türkei-ETF: 2016 mit solider Rendite

Der LYXOR UCITS ETF Turkey (WKN: LYX0AK) bildet die zwanzig gemessen an der Marktkapitalisierung größten Unternehmen der Türkei ab. Mit dabei sind Turkiye Garantie Bankasi (10,06%), Akbank (10,03%), Koc Holding (9,15%) und Haci Omer Sabanci Holding (9,08%). Aktuell sind 88 Millionen Euro investiert. Im laufenden Jahr brachte der ETF Anlegern 8,6 Prozent Rendite ein. Die Gesamtkostenquote liegt bei 0,65 Prozent.

Interessieren könnte Sie auch unser Artikel „Türkei vor einem Comeback?“ und in der ETF-Suche finden Sie eine Liste mit Türkei-ETFs.

Bitte melden Sie sich für unseren kostenfreien ETF-Newsletter an.

Interesse an News zu ETFs und Geldanlage?

Unser kostenloser Newsletter hält Sie auf dem Laufenden.

Maximilian Stratz studierte Betriebswirtschaftslehre an der Universität Bayreuth. Seit 2016 ist Maximilian Stratz im Redaktionsteam des EXtra-Magazins beschäftigt.