Start ETFs im Fokus Überdurchschnittliche Rendite mit der Value-Strategie

Überdurchschnittliche Rendite mit der Value-Strategie

1102
10
TEILEN
Überdurchschnittliche Renditen mit der Value-Strategie

Ziel der Value-Strategie ist es, günstiger Aktien zu kaufen, als sie letztlich wert sind, um damit einen hohen Gewinn zu erzielen. Anleger können mit einem ETF nach dieser Methode investieren.

Value-Aktien rücken wieder stärker in den Fokus. Kein Wunder, befinden sich diese doch seit Monaten auf der Überholspur. So stieg der MSCI ACWI Value Index im vergangenen Jahr um 12,6 Prozent, während der MSCI ACWI Growth Index lediglich einen Zuwachs von 3,3 Prozent verzeichnete.  Ausschlaggebend für die gute Entwicklung des MSCI Value Index war vor allem das vierte Quartal.

 

„Unserer Beobachtung nach wird sich an einen solchen Trendwechsel auch eine nachhaltige Phase der Outperformance anschließen, die für lange Zeit anhalten und Value-Aktien einen großen Vorsprung bescheren dürfte“, glaubt Alexandra Morris, CIO des Fondshauses SKAGEN Funds in einem aktuellen Marktausblick.

Value-Strategie für unruhige Zeiten

Anhänger der Value-Strategie kaufen Aktien, wenn sie unterbewertet, sprich günstig sind und einen Abschlag zum fairen Wert aufweisen. Nicht immer aber ist es leicht, den inneren Wert einer Aktie festzustellen. Dabei spielen die Marktstellung des Unternehmens, das Management und der Vergleich mit der Peer Group und die Einschätzung der Wachstumschancen eine Rolle. Die Strategie eignet sich deshalb besonders für den kenntnisreichen und selbstbewussten Anleger, der auch keine Angst davor hat, auch mal gegen den Strom zu schwimmen. Denn während andere Strategien dazu raten, rechtzeitig auszusteigen, ist das Aufstocken einer gehaltenen Position bei der Value-Strategie nicht unüblich. „Im Gegensatz zu normalen Anlegern lassen sich Value-Investoren von fallenden Kursen bei ihren Investments nicht allzu sehr verunsichern“, schreiben die Analysten der DZ Bank. „Nicht der Kursverlauf ist für die Kaufentscheidung maßgeblich, sondern die Bewertung aufgrund der fundamentalen Analyse und des daraus prognostizierten Wertes des Unternehmens“. Gerade in unruhigen Börsenzeiten können Value-Titel so ihre volle Stärke ausspielen.

Value-Ansatz auch in ETFs integriert

Mit dem CFS – db x-trackers MSCI Wld. Value Factor UCITS ETF (DR) (WKN: A1103E) können Anleger nach der Value-Methode investieren. Der dem ETF zugrundeliegende MSCI World Enhanced Value Index bietet Zugang zu Substanzwerten der Industrieländer weltweit. Die Titelauswahl erfolgt über einen Wertfaktor anhand von drei Hauptindikatoren: Vergleich des Aktienkurses mit den künftigen Gewinnerwartungen, der Preis einer Aktie im Vergleich zum Buchwert und der Unternehmenswert im Vergleich zum operativen Cashflow des Unternehmens. Die Branchenverteilung im Index entspricht der des MSCI World. Bei Kosten von 0,25 Prozent p. a. erzielte der Fonds in diesem Jahr bereits einen Gewinn von 4,89 Prozent. Die Ertragsausschüttung erfolgt thesaurierend.

Interessieren könnte Sie auch unser Artikel Value Investing: Zwei Anlagestile in einem ETF und in der ETF-Suche finden Sie eine Liste mit Value Strategie-ETFs

Weitere interessante Investmentmöglichkeiten finden Sie in unserem ETF-Anlageleitfaden. Dieser erleichtert Ihnen den Einstieg in die Welt der Exchange Traded Funds (ETFs). Wir stellen Ihnen darin die Anlegemöglichkeiten einzelner Länder, Regionen, Sektoren oder Investmentthemen vor.

Bitte melden Sie sich für unseren kostenfreien ETF-Newsletter an.

CFS - db x-trackers MSCI Wld. Value Factor UCITS ETF (DR)

Kurs

25,83 €

Kosten (TER)0,25 %
Fondsvolumen104,32 Mio. €
Indexabbildungphysisch
1 Monat+0,63 %
Lfd. Jahr+0,80 %
Mehr ETFs finden: ETF-Suche