Die USA stehen trotz der jüngsten Kurskapriolen an den Märkten gut da.
Die USA stehen trotz der jüngsten Kurskapriolen an den Märkten gut da.

Der Boom geht in die Verlängerung – selbst oder gerade wegen US-Präsident Trump. Ein ETF läuft trotz Kurskapriolen gut.

Beobachter sind sich einig, dass die US-Steuerreform Ende des vergangenen Jahres den Aufschwung der US-Wirtschaft verlängert hat. Maßgeblich davon profitiert haben unter anderem auch US-Unternehmen. „Aus der Perspektive von Unternehmensanleihe-Investoren kamen Trumps Maßnahmen den US-Risikoanlagen kurzfristig zugute. Der wichtigste Impulsgeber war die Senkung der Körperschaftsteuer. Maßnahmen, die direkt die Ergebnisse und Cashflows der Unternehmen stärken, beflügeln automatisch die Kurse dieser Vermögenswerte“, so Josh Lohmeier, Head of North American Investment Grade Credit bei Aviva Investors.

Kurzfristige positive Impulse überwiegen

Verunsichert sind die Märkte aber aufgrund US-Präsident Donald Trumps scharfer Rhetorik und seiner teils unberechenbaren Meinungswechsel. Dennoch störe dies die Entwicklung an den Märkten nur in geringem Maße. „Hinsichtlich der künftigen Ausgestaltung der Handelspolitik und des Ausmaßes des Defizits gibt es derzeit mehr Fragen als Antworten. Der Markt konzentriert sich daher aktuell auf die kurzfristigen positiven Wachstumsimpulse in den USA und behält die zahlreichen möglichen Szenarien angesichts der übrigen Faktoren im Auge“, konstatiert Lohmeier und glaubt, dass sich der Markt eher auf die kurzfristigen positiven Wachstumsimpulse fokussiert, denn auf abstrakte Risiken. „So wiegen die kurzfristigen positiven Impulsgeber derzeit stärker, wobei die steuerbedingten Gewinnsteigerungen der Unternehmen die längerfristige Furcht vor Handelskriegen mehr als wettmachen“, erklärt der Anleihe-Spezialist.

US-Corporates im grünen Bereich

Experten wie Josh Lohmeier können Portfolien auf dem Anleihemarkt je nach Markterwartung umschichten und so für Investoren ein attraktives Chance-Risiko-Profil erreichen. Diese aktive Portfoliosteuerung kann gerade auf volatilen Märkten große Vorteile mit sich bringen. Investoren, die kostengünstige Alternativen suchen und ohnehin planen, Positionen taktisch zu tauschen, können auch auf ETFs setzen. Der Bloomberg Barclays US Liquid Corporates 1-5 Year UCITS ETF (WKN: A110QP) bündelt US-Unternehmensanleihen mit einer Restlaufzeit zwischen einem und fünf Jahren. Im laufenden Jahr brachte der ausschüttende ETF eine Rendite von rund vier Prozent ein. Aktuell sind knapp 200 Millionen Euro investiert. Die Gesamtkostenquote beträgt 0,18 Prozent.

Bloomberg Barclays US Liquid Corporates 1-5 Year UCITS ETF

WKN: A110QP ISIN: LU1048314949
Kurs

12,22 €

Kosten (TER) 0,18 %
Fondsvolumen 204,72 Mio. €
Indexabbildung physisch
1 Monat +2,47 %
Lfd. Jahr +5,65 %
Mehr ETFs finden: ETF-Suche

Weitere interessante Investmentmöglichkeiten finden Sie in unserem ETF-Anlageleitfaden USA. Dieser erleichtert Ihnen den Einstieg in die Welt der Exchange Traded Funds (ETFs).

Interesse an News zu ETFs und Geldanlage?

Unser kostenloser Newsletter hält Sie auf dem Laufenden.

Die Redaktion des EXtra-Magazins setzt sich aus erfahrenen Finanzexperten zusammen. Teilweise veröffentlichen wir auch Gastbeiträge auf unserem Portal. Wir lieben ETFs, Indexfonds und alles zum Thema Geldanlage und arbeiten täglich daran Ihnen die aktuellsten und nützlichsten Informationen zu liefern.