Pharma-ETF: Prächtige Wachstumschancen in den Emerging Markets

US-Gesundheitswesen: Dieser Sektor holt auf

Die Marktexperten von Edmond de Rothschild Asset Management attestieren dem US-Gesundheitswesen eine positive Zukunft. Ein ETF legt bereits zu.

Viele Anleger wollen von Trump und seiner künftigen Regierungsmannschaft sicher schon nichts mehr hören. Zu viele Berichte gab es während der vergangenen Wochen rund um den künftigen US-Präsidenten und seine Pläne. Doch das Thema bleibt vor allem für Anleger interessant. Die Experten von Edmond de Rothschild Asset Management glauben, dass die Gewissheit nach Trumps Wahlsieg zu einer Sektorrotation führen wird.

Ehemals uninteressante Titel könnten interessant werden, während Werte, die gut gelaufen sind, eher abgeben könnten. „Dieser Übergang bedeutet das Ende für einen Markt der zwei Geschwindigkeiten und dürfte in den nächsten sechs Monaten zu einem Rückgang der Bewertungsabstände führen. Donald Trumps erste Äußerungen als designierter Präsident stehen in krassem Gegensatz zu seiner populistischen Wahlkampfrhetorik und werden zyklische Aktien dorthin zurückbringen, wo sie hingehören“, schreibt die Fondsgesellschaft in einem Marktkommentar.

Übernahmekampf im Gesundheitssektor?

Insbesondere Aktien aus dem Gesundheitssektor könnten nach Ansicht der Anlage-Profis profitieren. „An erster Stelle ist hier der nicht zyklische Gesundheitssektor zu nennen, der eine gute Vorhersagbarkeit bietet – vor allem in Bezug auf das Gewinnwachstum. Pharmatitel wie die des Botox-Herstellers Allergan besitzen zudem attraktive Bewertungskennzahlen und Risiko-Rendite-Profile. Nach Hillary Clintons Wahlniederlage ist das Risiko geschwunden, dass der Preisdruck bei Medikamenten zunimmt, und es sollte jetzt weniger Hürden für Fusionen und Übernahmen geben“, so die Marktkenner.

Healthcare-ETF nimmt Fahrt auf

Anleger, die passive Investments bevorzugen und das US-Gesundheitswesen ihrem Portfolio beimischen möchten, können sich den SPDR II plc – SPDR S&P US Health Care Select Sect. UCITS ETF (WKN: A14QB2) näher ansehen. Der ETF bündelt Titel aus dem Gesundheitswesen und dem S&P 500-Index. Nach der Wahl Trumps ist der Index bereits nach oben geschossen. 2016 steht bislang eine Nullrendite zu Buche. Aktuell sind 114,9 Millionen Euro investiert. Die Gesamtkostenquote beträgt schlanke 0,15 Prozent.

Interessieren könnte Sie auch unser Artikel Auf die Gesundheitsbranche setzen lohnt sich und in der ETF-Suche finden Sie eine Liste mit Health-Care-ETFs.

Bitte melden Sie sich für unseren kostenfreien ETF-Newsletter an.

Interesse an News zu ETFs und Geldanlage?

Unser kostenloser Newsletter hält Sie auf dem Laufenden.

Maximilian Stratz studierte Betriebswirtschaftslehre an der Universität Bayreuth. Seit 2016 ist Maximilian Stratz im Redaktionsteam des EXtra-Magazins beschäftigt.