US-Smallcap-ETF: Profiteur der Steuerreform
Die Luft wird zunehmend dünner in den USA, doch noch stimmt das Marktumfeld positiv. Smallcaps könnten noch Potenzial bieten.

US-Aktien haben während der vergangenen Wochen viele Investoren positiv überrascht. Von guten Konjunkturdaten und dem Rückenwind der beschlossenen Steuerreform beflügelt, stiegen US-Aktien auf breiter Front an. Doch wie geht es jetzt weiter? „Wir sind der Meinung, dass das Fundament für Aktien positiv bleibt und den wachsenden Gewinnen weiteren Auftrieb geben sollte“, sagt Ann Holcomb, Portfoliomanagerin, US Structured Research Equity, bei T. Rowe Price. „Wegen der höheren Wahrscheinlichkeit moderaterer Erträge inmitten einer eventuell stärkeren Volatilität sollten Investoren ihre Erwartungen aber zurückschrauben.“ Holcomb sieht zwar ein gutes Umfeld für US-Aktien, denkt jedoch, dass angesichts dessen wenig Potenzial für positive Überraschungen bestehe. Als mögliche Nische hat die Fondsmanagerin Titel mit geringerer Marktkapitalisierung identifiziert. Diese könnten von den Steuersenkungen besonders profitieren.

„Konstruktiveres Umfeld für Smallcaps“

„Niedrigere Unternehmenssteuersätze können besonders Kleinunternehmen helfen. Denn diese haben oftmals höhere Zinssätze und sind eher binnenwirtschaftlich orientiert als größere Unternehmen oder andere Unternehmen, die den Großteil ihrer Erträge im US-amerikanischen Markt erwirtschaften.“ Demzufolge hat die Fondsmanagerin ein konstruktiveres Umfeld von Smallcaps gegenüber Titeln mit großer Marktkapitalisierung identifiziert. Trotz der optimistischen Grundstimmung mahnt Holcomb davor, angesichts der guten Stimmung bestehende Risiken außer Acht zu lassen. Diese hat die Fondsmanagerin in stärker als erwartet steigenden Zinsen, geopolitischen Schocks oder aber einer protektionistischen Handelspolitik identifiziert.

Smallcap-ETF für Selbstentscheider

In ihrem Fonds bildet Holcomb ihre Marktsicht eins zu eins ab. Investoren, welche die Rallye in den USA selbst aktiv begleiten möchten und sich zutrauen, rechtzeitig einen Ausstieg am Aktienmarkt zu finden, können mit dem iShares S&P SmallCap 600 UCITS ETF (WKN: A0Q1YY) Holcombs Präferenz für US-Smallcaps passiv abbilden. Der Index bündelt 600 US-Unternehmen mit geringer Marktkapitalisierung. Im laufenden Jahr ging es um 0,9 Prozent nach oben. Insgesamt sind 759 Millionen Euro investiert. Die Gesamtkostenquote beträgt 0,4 Prozent.

iShares S&P SmallCap 600 UCITS ETF

WKN: A0Q1YY ISIN: IE00B2QWCY14
Kurs

59,87 €

Kosten (TER) 0,40 %
Fondsvolumen 1.009,23 Mio. €
Indexabbildung physisch
1 Monat +0,78 %
Lfd. Jahr +17,09 %
Mehr ETFs finden: ETF-Suche

Mehr zu diesem Thema finden Sie hier: US-Small Caps: Die Flinte noch nicht ins Korn werfen

Weitere interessante Investmentmöglichkeiten finden Sie in unserem ETF-AnlageleitfadenDieser erleichtert Ihnen den Einstieg in die Welt der Exchange Traded Funds (ETFs). Wir stellen Ihnen darin die Anlagemöglichkeiten einzelner Länder, Regionen, Sektoren oder Investmentthemen vor.

Bitte melden Sie sich für unseren kostenfreien ETF-Newsletter an.

Interesse an News zu ETFs und Geldanlage?

Unser kostenloser Newsletter hält Sie auf dem Laufenden.