Mit einem ETF auf den VIX-Future können Anleger auf eine steigende Kursschwankung des US-Leitindizes S&P 500 setzen.

Wenn die Kurse Achterbahn fahren, suchen Anleger oft nach Alternativen. Warum nicht gleich in die Kursschwankung investieren? Wir stellen einen Volatilitäts-ETF vor.

Für langfristig denkende Anleger ist sie bisweilen ein Fluch, für kurzfristig ausgerichtete Trader ein Segen: die Volatilität. Diese bezeichnet die Schwankungsintensität der Kurse. Vor allem während Finanzmarktkorrekturen zieht die Volatilität häufig an, da auf rapide Kursrücksetzer nicht selten Gegenbewegungen und erneute Verkaufswellen folgen. In solchen Marktphasen fragen sich viele Anleger, wie es denn nun um ihr langfristig konzipiertes Depot bestellt ist. Ist die Hausse zu Ende oder kommen die Märkte bald wieder in Fahrt? In turbulenten Phasen bietet es sich an, locker zu bleiben. Doch für diese Lockerheit müssen auch die richtigen Voraussetzungen bestehen. Wer bis über beide Ohren in spekulative Aktienwerte investiert ist, der muss sein Depot den Gegebenheiten anpassen und sich konservativer aufstellen. Wer bereits eine adäquate Aktienquote im Portfolio hat, kann Kursrücksetzer aussitzen und maßvoll gegensteuern.

ETFs auf Volatilität liegen 2018 weit vorne

Um ein Portfolio krisenfest zu machen, kann sich beispielsweise die Beimischung eines Short-ETFs anbieten. Problem dabei: Steigen die Kurse, entstehen Verluste. Berücksichtigt man zusätzlich die laufenden Kosten, sind Short-ETFs eher etwas für Investoren, die einen Crash unmittelbar vor sich sehen. Um unbequeme Börsenphasen durchzustehen, bietet sich ein Produkt auf die Volatilität an den Märkten an. Sogenannte Volatilitätsindizes bilden die Schwankungsintensität ab und sind mittels ETFs investierbar. Der Volatilitätsindex auf den S&P 500 gehört nach dem Zwischenspurt der vergangenen Wochen zu den erfolgreichsten ETFs des Jahres.

Volatilitäts-ETF: Der Gewinn liegt im Einkauf

Mit dem Lyxor S&P 500 VIX Futures Enhanced Roll UCITS ETF (WKN: LYX0PM) war im laufenden Jahr eine Rendite von rund 21,5 Prozent möglich. Doch Anleger tun gut daran, zunächst einen Rücksetzer der Volatilität abzuwarten. Wer Volatilität günstig kauft, mischt seinem Depot einen effektiven Depotbaustein bei und stellt das Portfolio für stürmische Zeiten auf. Die Gesamtkostenquote beträgt 0,6 Prozent.

Lyxor S&P 500 VIX Futures Enhanced Roll UCITS ETF

WKN: LYX0PM ISIN: LU0832435464
Kurs

4,56 €

Kosten (TER) 0,60 %
Fondsvolumen 32,23 Mio. €
Indexabbildung synthetisch
1 Monat +16,62 %
Lfd. Jahr +16,78 %
Mehr ETFs finden: ETF-Suche

Weitere interessante Investmentmöglichkeiten finden Sie in unseren ETF-Anlageleitfäden. Diese erleichtern Ihnen den Einstieg in die Welt der Exchange Traded Funds (ETFs).

Interesse an News zu ETFs und Geldanlage?

Unser kostenloser Newsletter hält Sie auf dem Laufenden.

Uwe Görler ist seit dem Jahr 2011 Finanzredakteur für das „EXtra-Magazin“, die Online-Plattform extra-funds.de und diverse Medienprojekte der Isarvest GmbH rund um das Thema ETFs und Robo-Advisors. Davor schrieb der gebürtige Dresdner in verantwortlicher Position für die „Zertifikatewoche“ und verfasste Beiträge zu den Themenbereichen Wirtschaft & Finanzen sowie Gesundheit für Hörfunk- und Fernsehsender, darunter Antenne Bayern und N24.