Start ETFs im Fokus Wandelanleihen-ETF: Die richtige Wahl zur rechten Zeit

Wandelanleihen-ETF: Die richtige Wahl zur rechten Zeit

483
Wandelanleihen
Die Convertibles bieten die Möglichkeit, von der Entwicklung am Aktienmarkt zu profitieren, reduzieren aber gleichzeitig mögliche Verluste an der Börse. In den jetzigen Zeiten mit steigenden Kursen, eine gute Absicherung möglicher Korrekturwellen. Privatanleger können sich mit einem ETF eine ideale Risikostreuung basteln.

Aktien steigen und steigen, in den USA und auch in Europa hangeln sich viele Indizes bereits von Bestmarke zu Bestmarke. Wie können Anleger angesichts der hohen Kursniveaus noch sinnvolle Investments tätigen? Werden Aktien weiter laufen oder setzt eine ausgeprägte Korrektur ein, welche die schönsten Gewinne schmelzen lässt? In diesem Umfeld rücken Wandelanleihen in den Fokus. Bei dieser Anleiheart handelt es sich um festverzinsliche Anleihen, die von Unternehmen ausgegeben werden. Wie bei den üblichen Anleihen werden ein Zinskupon, eine begrenzte Laufzeit und ein Nennwert festgelegt. Das Besondere aber ist: Die Convertibles haben ein Wandlungsrecht mit an Bord. Mit diesem kann die Wandelanleihe zu vorgegebenem Zeitpunkt in eine bestimmte Aktienanzahl des Unternehmens umgetauscht werden.

Anleger schauen wieder auf die Anlageklasse

Diese Anleihen bieten die Möglichkeit, von der Entwicklung am Aktienmarkt zu profitieren, reduzieren aber gleichzeitig mögliche Verluste an der Börse, da das Wandlungsrecht nicht ausgeübt werden muss. „Wandelanleihen haben kurze Durationen und sind so ausgelegt, dass sie von Kurssteigerungen ihrer zugrundeliegenden Aktien mehr profitieren als sie umgekehrt bei entsprechenden Aktienverlusten einbüßen“, erklärt Jasper van Ingen, Senior Portfolio Manager Convertible Bonds bei NN Investment Partners. „Immer mehr Anleger schauen deshalb auf die Anlageklasse Wandelanleihen, um von ihren positiven Eigenschaften zu profitieren und durch die Unsicherheiten der Zeit zu navigieren“, so van Ingen. „Steigende Zinsen und steiler werdende Zinskurven bieten zudem einen guten Nährboden für einen Anstieg von Neuemissionen: Steigende Zinsen sind ein starkes Incentive für Unternehmen, Wandelanleihen auszugeben, da sie typischerweise niedrigere Coupons haben. Mehr Emissionen bedeuten wiederum mehr Auswahl für Investoren, ist also eine positive Entwicklung.“

Wandelanleihen: Das Beste aus zwei Welten

Anleger setzen in einer Zeit, in der Zentralbanken die Zügel anziehen, vermehrt auf Wandelanleihen. Doch für Privatanleger ist es schwierig, sich eine geeignete Risikostreuung zu zimmern. Fondslösungen sind deshalb eine sinnvolle Alternative. Der von van Ingen gemanagte Global Convertible Opportunities Fonds erfreut sich steigender Beliebtheit und hat im vergangenen Monat die Marke von 1 Mrd. US-Dollar überstiegen. Daneben bieten ETFs, welche die Anleger problemlos über die Börse kaufen können, eine einfache Möglichkeit, vom Besten aus den beiden Welten, nämlich von Anleihen und Aktien, zu profitieren.

SPDR Thomson Reuters Global Convertible Bond UCITS ETF

Kurs

29,97 €

Kosten (TER)0,50 %
Fondsvolumen559,20 Mio. €
Indexabbildungphysisch
1 Monat+2,49 %
Lfd. Jahr+0,65 %
Mehr ETFs finden: ETF-Suche

Der SPDR Thomson Reuters Global Convertible Bond UCITS ETF (WKN: A12CZS) umfasst den investierbaren globalen Markt für Wandelanleihen, einschließlich mit Wandlungspflichten ausgestatteter Wandelanleihen sowie Wandelanleihen ohne Laufzeitbegrenzung. Bei Kosten von 0,50 Prozent im Jahr erwirtschaftete der ETF eine Rendite in den vergangenen zwölf Monaten von 3,85 Prozent.

Weitere interessante Investmentmöglichkeiten finden Sie in unserem ETF-AnlageleitfadenDieser erleichtert Ihnen den Einstieg in die Welt der Exchange Traded Funds (ETFs). Wir stellen Ihnen darin die Anlegemöglichkeiten einzelner Länder, Regionen, Sektoren oder Investmentthemen vor.

Bitte melden Sie sich für unseren kostenfreien ETF-Newsletter an.