Start Finanznews Gewinne realisieren, selektiv kaufen

Gewinne realisieren, selektiv kaufen

76
rating-dolalr-aaa

 


Kolumne von Wolfgang Köbler, Vorstand KSW Vermögensverwaltung AG Nürnberg, über den Rentenmarkt 2013.

Mehrere Jahre in Folge durften sich Anleihebesitzer über steigende Kurse freuen. Dank des billigen Geldes der Notenbanken. Die EZB hat zur Überwindung der Euroschuldenkrise den unbegrenzten Staatsanleihenkauf hoch verschuldeter Euroländer angekündigt – und damit die Zinsaufschläge der Krisenländer reduziert. Dennoch bieten die Rentenmärkte auch 2013 Chancen. Ein Überblick.

Bundesanleihen

Wolfgang Köbler
Wolfgang Köbler

Bundesanleihen: Seit bald 30 Jahren sinken die Zinsen der Bundeswertpapiere. Auf dem aktuellen Niveau reichen sie nicht mehr als Airbag gegen Kursverluste, wenn die Zinsen und die Kurse des Bundfuture steigen. Will man nach Steuern und Inflation einen Kaufkrafterhalt erwirtschaften, heißt die Devise: Finger weg!

Energing Market Bonds

Emerging Market Bonds: Viele Schwellenländer haben ihre Bonität weiter verbessert. Interessant sind aber auch Obligationen von halbstaatlichen und nicht staatlichen Unternehmen, die in harten Währungen begeben werden. Ausgewählte ETFs und aktiv gemanagte Fonds bieten einfache Einstiegsmöglichkeiten. Für 2013 halten wir in dieser Anlageklasse eine Rendite von sechs Prozent für realistisch.

Corporate Bonds

Corporate Bonds: Schuldtitel von Unternehmen haben seit 2010 eine beachtliche Wertentwicklung gezeigt. Für das kommende Jahr liegen die Renditeerwartungen für europäische Unternehmensanleihen mit gutem Rating über alle Laufzeitsegmente hinweg allerdings kaum über drei Prozent. Deshalb drohen auch hier Kursverluste, die nicht durch den Zinskupon aufgefangen werden können. Wir empfehlen, bei noch länger laufenden Anleihen die Kursgewinne zu realisieren. Dagegen lohnt sich ein Blick auf die Anleihen großer Unternehmen in Südeuropa. Telekommunikationskonzerne, Versorger, Chemie oder Konsumgüterhersteller bieten akzeptable Zinsaufschläge gegenüber Schuldnern aus besser gerateten Staaten. Aber Vorsicht: Ein bekannter Markenname allein bürgt nicht automatisch für Sicherheit.

1
2
TEILEN
Die Redaktion des EXtra-Magazins setzt sich aus erfahrenen Finanzexperten zusammen. Teilweise veröffentlichen wir auch Gastbeiträge auf unserem Portal. Wir lieben ETFs, Indexfonds und alles zum Thema Geldanlage und arbeiten täglich daran Ihnen die aktuellsten und nützlichsten Informationen zu liefern.