Hackerangriffe und Fakenews: Worauf Anleger achten sollten

Hackerangriffe und Fakenews sind derzeit nicht nur auf politischer Bühne ein Thema, sondern auch an der Börse. Der jüngste Vorgang rund um Europas größten Zementhersteller Vinci hat gezeigt, welche Auswirkungen solche Angriffe auf den Börsenkurs eines Unternehmens haben können. Aufgrund fingierter Falschmeldungen brach der Kurs der Vinci-Aktie zwischenzeitlich um 18% ein. Erst nachdem der Konzern die Falschmeldung dementiert hat, erholte sich der Börsenkurs wieder. Wie können sich Anleger vor solchen Fakenews schützen und worauf sollten sie dabei achten? Eine Einschätzung von Thomas Wüst, Geschäftsführer der valorvest Vermögensverwaltung, bei Börse Stuttgart TV.

Interessieren könnte Sie auch unser EXtra-Magazin YouTube Channel auf dem Wir aktuelle Entwicklungen im ETF-Markt aufgreifen und in der ETF-Suche finden Sie darüber hinaus auch eine Liste mit allen in Deutschland zugelassenen ETFs.

Wie können Privatanleger bereits heute in ETFs investieren?

1. Im Rahmen eines ETF-Sparplan Vermögen aufbauen
2. Mit fertigen ETF-Anlagekonzepten Geld anlegen
3. Mit einem Robo-Advisor online Geld anlegen
4. Als Selbstentscheider den richtigen ETFs finden

Bitte melden Sie sich für unseren kostenfreien ETF-Newsletter an.

Interesse an News zu ETFs und Geldanlage?

Unser kostenloser Newsletter hält Sie auf dem Laufenden.

Maximilian Stratz studierte Betriebswirtschaftslehre an der Universität Bayreuth. Seit 2016 ist Maximilian Stratz im Redaktionsteam des EXtra-Magazins beschäftigt.