Der Weltfonds ARERO investiert gemäß empirischen Erkenntnissen der Finanzmarktforschung.
Der Weltfonds ARERO investiert gemäß empirischen Erkenntnissen der Finanzmarktforschung.

Der Fondsanbieter ARERO vertritt eine klare Linie: Hohe Diversifikation, niedrige Kosten, passive Anlagephilosophie. Was haben Anleger davon?

 Der Name des Fonds ARERO klingt auf den ersten Blick vielleicht etwas ungewöhnlich. Doch auf den zweiten Blick löst sich das Rätsel auf. Der Name setzt sich aus den einzelnen im Fonds enthaltenen Anlageklassen zusammen: Aktien (A), Renten (RE) und Rohstoffe (RO). Der Fonds gewichtet diese drei Komponenten gemäß einem wissenschaftlichen Konzept. Demnach werden 60 Prozent des Fondsvolumens in Aktien, 25 Prozent in Renten und 15 Prozent in Rohstoffe investiert. An den jeweiligen Rebalancingterminen (fünfter Geschäftstag im Mai sowie November) werden die drei Bestandteile des Fonds wieder auf das wissenschaftlich optimale Mischverhältnis von 60, 25 und 15 Prozent zurückgesetzt.

Das zeichnet eine Perfekt passive Anlagestrategie aus

Der Vermögensverwalter ARERO verfolgt – anders als die meisten anderen Vermögensverwalter – eine konsequent passive Anlagestrategie. Diese Anlagephilosophie zeichnet sich durch einen kompletten Verzicht auf „Market Timing“ sowie „Stock Picking“ aus. Der Versuch die Wertentwicklung von Anlageklasse oder Einzeltitel vorherzusagen bleibt aus. Auch bietet der Fonds durch seine breite Streuung in die einzelnen Assetklassen optimale Diversifikationseffekte, bei gleichzeitig hohen Ertragschancen.

Aktien: Das ideale Basisinvestment

Durch die wissenschaftlich fundierte Asset-Allokation der drei Bestandteile – Aktien, Renten und Rohstoffe – kommen die jeweiligen Stärken der einzelnen Assets zur Geltung.

Aktien bestechen durch ihr attraktives Rendite-Risiko-Profil. Deshalb eignen sie sich gut als Basisanlage. Um die mit den Renditechancen einhergehenden Risiken zu senken, investiert ARERO in breit gestreute Indizes von Nordamerika über Europa, dem Pazifikraum bis hin zu einem Korb aus Schwellenländern. Die Regionen werden hierbei nach ihrer aktuellen realen Wirtschaftskraft (Anteil am BIP), und nicht nach ihrer jeweiligen Marktkapitalisierung gewichtet. Dahinter steht die Intuition, dass eine Gewichtung auf Basis der Wirtschaftskraft tendenziell weniger prozyklisch ist. Diese Vorgehensweise war in der Vergangenheit weniger schwankungsanfällig als eine nach Marktkapitalisierung aufgesetzte Strategie.

Renten: Diversifikationseffekte

Da die Korrelation im Aktienuniversum zwischen den einzelnen Indizes in der Vergangenheit relativ hoch war, bringen Renten – im Fall von ARERO Staatsanleihen der Euro-Zone – einen weiteren Diversifikationsvorteil. Begründet wird dieser Vorteil darin, dass sich Renten historisch betrachtet nahezu unabhängig vom Weltaktienmarkt entwickelten. Durch die alleinige Fokussierung auf diverse europäische Staatsanleihen der Euro-Zone – zusammengefasst im Solactive EuroZONE Government Bond Index TR – bestehen auch keine Währungsrisiken.

Rohstoffe: „Der Hidden Champion“

Um den Diversifikationseffekt noch weiter zu steigern, werden dem ARERO Fonds zusätzlich zu den 60 Prozent Aktien und 25 Prozent Renten ein 15 prozentiger Anteil an Rohstoffen hinzugefügt. Für Rohstoffe spricht, dass sie ähnliche Renditeaussichten wie Aktien sowie ein vergleichbares Risikoprofil aufweisen. Daneben spielt auch hier wieder der Aspekte der geringen Korrelation eine Rolle. Eine langfristige Betrachtung zeigt eine weitestgehend unabhängige Entwicklung der Rohstoffmärkte gegenüber den Anleihemärkten. Um die Rohstoffe im Fonds abzubilden, greift ARERO auf die Wertentwicklung des Bloomberg Commodity Index Total Return 3 Month Forward zurück. Dieser Index deckt ein breites Anlagespektrum aus den Sektoren Energie, Edelmetalle, Industriemetalle, Agrargüter sowie Lebendvieh ab.

ARERO: Die perfekte Kombination

Die drei Komponenten des ARERO Fonds – Aktien, Renten sowie Rohstoffe – zeichnen sich durch weitgehende Unabhängigkeit in ihrer jeweiligen Wertentwicklung aus. Durch die wissenschaftlich-basierte Kombination reduziert der Fonds das Gesamtrisiko – ohne dabei auf Renditechancen zu verzichten.

Mehr zum Thema passives Investieren und langfristigem Vermögensaufbau, lesen Sie im kostenlosen Ebook „Genial einfach investieren“ des ARERO Gründers Martin Weber. Hier geht es zum Download: https://www.arero.de/fileadmin/user_upload/07_downloads/genial_einfach_investieren_ebook.pdf

Interesse an News zu ETFs und Geldanlage?

Unser kostenloser Newsletter hält Sie auf dem Laufenden.

Die Redaktion des EXtra-Magazins setzt sich aus erfahrenen Finanzexperten zusammen. Teilweise veröffentlichen wir auch Gastbeiträge auf unserem Portal. Wir lieben ETFs, Indexfonds und alles zum Thema Geldanlage und arbeiten täglich daran Ihnen die aktuellsten und nützlichsten Informationen zu liefern.