Ralph Rickassel ist Vermögensberater bei PMP Vermögensmanagement in Düsseldorf

Ein neuer Eco-Trend lässt das Umwelt- und Verantwortungsbewusstsein der Konsumenten wachsen. Die Politik, allen voran die chinesische mit ihren harten Auflagen zur Erhöhung der Elektromobilität, macht Druck auf die Wirtschaft.

Ralph Rickassel über Umwelt als Wachstumstreiber

Der österreichische Ökonom Joseph Schumpeter stellte bereits vor 100 Jahren die These auf, der eigentliche Motor für Wohlstand und Wachstum seien neue Ideen und Technologien, die alte verdrängen und somit lange Wellen in Gang setzen. Er benannte sie nach dem russischen Wissenschaftler Nicolai Kondratieff.

Fünf der sogenannten Kondratieff-Zyklen kennen wir bis heute: Die Dampfmaschine, die Eisenbahn, die Elektrizität, das Auto und zuletzt die computerbasierte Informationstechnik. Die Produktivitätsfortschritte durch Computer und Internet sind nahezu ausgeschöpft. Investoren verdienten in den vergangenen Jahren nur noch mit Geld viel Geld – wie so oft am Ende eines Innovationszyklus. Stehen wir also am Beginn eines neuen Kondratieffzyklus?

Wie dieser in die Geschichtsbücher eingehen wird, ist noch unklar. Einige Experten sehen aufgrund der demografischen Entwicklung das Thema Gesundheit als nächsten Zyklus. Aber vielleicht ist auch das Thema Umwelt der ausschlaggebende Faktor für bahnbrechende Erfindungen und einer damit einhergehenden lang andauernden Welle.

Extreme Wetterbedingungen, wie Hurrikane und Überschwemmungen, Fukushima, sowie die Feinstaubbelastung belasten nicht nur die Volkswirtschaften, sie haben zuletzt zu einem extremen Umdenken geführt. Umweltschutz ist nicht mehr nur etwas für Grüne, Umwelt entwickelt sich zu einer knapp werdenden Ressource und erhält auf einmal einen Preis, denn Umweltverbrauch wird zu einem Kostenfaktor.

Das World Energy Council schätzte 2016, dass sich der Stromverbrauch weltweit bis zum Jahr 2060 verdoppeln wird. Speicherung und Transport sind die größten Hürden und bedürfen laut WEC bis dahin Investitionen von bis zu 45 Billionen US-Dollar. Es ist nicht die Frage ob, sondern wann der Knoten platzt und wir neue, vielleicht auch bahnbrechende Entwicklungen sehen, die den aktuellen Problemen des Weltklimas entgegenwirken können.

Den perfekten Einstieg für ein Investment findet man selten. Für langfristig orientierte Anleger kann es sich empfehlen, die frühe Chance zu nutzen, um vielleicht auf der sechsten Welle des Kondratieffs mitzureiten.

Über den Autor

Ralph Rickassel, Vermögensberater bei der PMP Vermögensmanagement in Düsseldorf.
TEILEN