myPension Rogier Minderhout
Rogier Minderhout ist Gründer und Geschäftsführer vom Insurtech myPension

myPension ist die erste digitale Altersvorsorge in Deutschland. Mit ETF-Weltportfolio und Versicherungsmantel erreicht myPension ein Kosten-Rendite-Verhältnis, bei dem auf lange Laufzeit selbst Robo-Advisor nur schwierig mithalten können. Das EXtra-Magazin sprach dazu mit Gründer und Geschäftsführer Rogier Minderhout.

1. Bitte stellen Sie uns Ihr Unternehmen kurz vor.

myPension ist die erste digitale Altersvorsorge Deutschlands. Durch niedrige Kosten, hohe Renditen und Steuerersparnisse können sich Sparer auf ein hohes Vermögen im Alter freuen. Außerdem ist unser Produkt vollkommen flexibel –der Kunde kann seinen Beitrag immer ändern – oder Geld entnehmen.

2. Welche Erfahrung im Bereich Vermögensverwaltung kann Ihr Team vorweisen?

Wir haben viele Jahre Erfahrung im Finanzmarkt. Ich war als Banker u.A. bei Goldman Sachs tätig. Unser Senior Advisor Klaus Schmidt war lange Vorstand der ING-DiBa ( Zum Testbericht).

3. Worin unterscheiden Sie sich zu einem Angebot von einer klassischen Bank bzw. Versicherung?

Unser Produkt ist günstiger, flexibler, digitaler und renditestärker als die klassische Rentenversicherung.

4. Warum sollte sich ein Anleger für Ihr Angebot entscheiden?

Jeder Mensch möchte für sein Alter vorsorgen. Unser Produkt bietet die volle Kontrolle. Das Online Account gibt Einblick in eingezahlte Beiträge, aufgelaufene Rendite und voraussichtliche Rente. Änderungen führt der Kunde online durch. Das Geld wird nach wissenschaftlichen Vorgaben angelegt. Die Kosten sind transparent und niedrig.
Für die Altersvorsorge ist das revolutionär.

Video: Warum schwarze Schafe bald Geschichte sind

5. Über welche Bank wickeln Sie die Wertpapiertransaktionen des Kunden ab?

Das Guthaben wird bei unserem Versicherungspartner myLife aufbewahrt. myLife nutzt die Bethmann Bank in Frankfurt als Treuhänder.
Wichtig ist hier zu bemerken, dass im Fall einer Insolvenz (von myPension, myLife oder Bethmann) das Guthaben rechtlich nicht betroffen ist. Sollte es hierzu kommen, kann man es einfach auf einen anderen Anbieter übertragen, inkl . der Erträge und Steuervorteile.

Interesse an News zu ETFs und Geldanlage?

Unser kostenloser Newsletter hält Sie auf dem Laufenden.

1
2
3
4
Nach seiner Ausbildung zum Bankkaufmann studierte Franz Rieber Informationsorientierte Betriebswirtschaftslehre und hat einen Master-Abschluss in Finance & Banking. Seit 2016 ist Franz Rieber für die Isarvest GmbH tätig und für das Projektmanagement und die Kundenbetreuung verantwortlich.