Start Interview 20 Fragen an Robo-Advisor Wüstenrot

20 Fragen an Robo-Advisor Wüstenrot

769
Sascha Beck vom Robo-Advisor Wüstenrot
Sascha Beck, Leiter Vertrieb, Produktmanagement & Marketing und Prokurist.

20 Fragen an Sascha Beck vom Robo-Advisor Wüstenrot ETF Managed Depot.

1. Bitte stellen Sie uns Ihr Unternehmen kurz vor.

Die Wüstenrot Bank wurde 1968 zunächst als Spezialinstitut für Baufinanzierungen gegründet und gehört zur Wüstenrot & Württembergische Gruppe (W&W-Gruppe). Heute liegt ihr Schwerpunkt im Konten-, Karten und Investmentgeschäft. Der Sitz ist in Ludwigsburg/Kornwestheim. Ihr Kernmarkt ist Deutschland.

2. Welche Erfahrung im Bereich Vermögensverwaltung kann Ihr Team vorweisen?

In Zusammenarbeit mit ebase ist die Wüstenrot Bank Vorreiter bei den sogenannten „Managed Depots“. Sie kombinieren das Know-how erfahrener Portfolio-Manager mit einer einfach zu bedienenden Online-Anwendung.

3. Worin unterscheiden Sie sich von einem Angebot einer klassischen Bank?

Die Wüstenrot Bank unterhält kein kostenintensives Filialnetz, der Kunde hat jedoch jederzeit die Möglichkeit sich im Bereich Investment per Video-Beratung oder Chat beraten zu lassen sowie die persönliche Beratung vor Ort über die bundesweit präsenten Vertriebsorganisationen der W&W-Gruppe zu nutzen.

4. Warum sollte sich ein Anleger für Ihr Angebot entscheiden?

Weil wir kostengünstige und einfache Lösungen anbieten, die mehrfach in unabhängigen Tests ausgezeichnet wurden. Mit dem Wüstenrot ETF Managed Depot bietet die Wüstenrot Bank Zugang zu einer standardisierten Vermögensverwaltung.

5. Über welche Bank wickeln Sie die Wertpapiertransaktionen des Kunden ab?

Die Wüstenrot Bank arbeitet mit der European Bank for Financial Services GmbH / ebase eng und partnerschaftlich zusammen.

6. Wie sieht Ihre Anlagestrategie aus?

Es gibt fünf ETF-Musterportfolios. Je nach Risikoprofil werden die Assetklassen Aktien Global, Aktien Schwellenländer, Staatsanleihen Europa, Unternehmensanleihen Europa und Rohstoffe unterschiedlich gewichtet. Die Bandbreite reicht von defensiv bis chancenorientiert.

Mehr auf Seite 2

1
2
3
TEILEN
Nach seiner Ausbildung zum Bankkaufmann studierte Franz Rieber Informationsorientierte Betriebswirtschaftslehre und hat einen Master-Abschluss in Finance & Banking. Seit 2016 ist Franz Rieber für die Isarvest GmbH tätig und für das Projektmanagement, die Kundenbetreuung und den Vertrieb verantwortlich.