Claus Hecher, Head of Business Development ETF & Index Solutions - Deutschland, Österreich, Schweiz von BNP Paribas Investment Partners.

BNP Paribas legte vor einigen Tagen einen Nachhaltigkeits-ETF auf europäische Unternehmen auf. Gestern kam eine währungsgesicherte Anteilsklasse auf den amerikanischen Leitindex S&P 500 hinzu. Das EXtra-Magazin sprach mit Claus Hecher, Head of Business Development ETF & Index Solutions – Deutschland, Österreich, Schweiz von BNP Paribas.

Mit dem BNP Paribas Easy Low Carbon 100 Europe UCITS ETF (WKN: A0X8ZA) erweiterte BNP Paribas seine Produktepalette im Bereich Nachhaltigkeits-ETF. Will sich BNP Paribas in diesem Bereich künftig verstärkt am deutschen Markt profilieren und was sind die Gründe dafür?

Der Nachhaltigkeitsaspekt gewinnt bei der Geldanlage kontinuierlich an Bedeutung. Diesen Trend wollen wir bei unserem ETF-Angebot berücksichtigen. Grundsätzlich geht es bei ETFs auf nachhaltige Indizes um den Ausschluß von Unternehmen, die beispielsweise mit der Produktion von Waffen, genmanipulierter Nahrung, Atomstrom oder Tabakwaren Umsätze tätigen. Zusätzlich können soziale Komponenten oder Grundsätze der Unternehmensführung bei der Aufnahme der Aktie eines Unternehmens in den Index eine Rolle spielen. Wir können uns auch gut vorstellen, daß zukünftig nachhaltige Anleihen-Indizes im ETF-Geschäft eine Rolle spielen können.

Wie erfolgt die Auswahl der Werte genau, was unterscheidet es von anderen Produkten dieser Art der Mitbewerber?

Mit dem BNP Paribas Easy Low Carbon 100 Europe UCITS ETF erhalten Anleger Zugang zu 100 liquiden europäischen Unternehmen bei physischer Abbildung des Index. Wir schließen Sektoren wie die Tabak- oder Waffenindustrie aus. Die Indexgewichtung erfolgt nach der Höhe des CO2-Ausstoßes, dem Anteil an  effizienten Energieaktivitäten sowie der Marktkapitalisierung. Die Auszeichnung dieses Low Carbon ETFs in der Kategorie „Innovation“ beim ETF Grands Prix 2016 der Wirtschaftspublikation l’AGEFI unterstreicht die Leistungsfähigkeit von BNP Paribas Easy auf dem Gebiet nachhaltiger Investments.

Wie ist die Nachfrage der anderen Nachhaltigkeitsprodukte von BNP Paribas. Werden Sie vorwiegend von Institutionellen Investoren gekauft oder steigt auch das Interesse von Privatanlegern an solchen Produkten?

Institutionelle Anleger haben beispielsweise in den  BNP Paribas Easy MSCI KLD 400 UCITS ETF angelegt, der nachhaltig in US-amerikanische Aktien investiert. Privatanleger, für die der Umweltgedanke oder ethische Prinzipien bei der Geldanlage wichtig sind, äußern ihre Wünsche im Gespräch mit ihrem Vermögensberater, der dies bei der Auswahl eines geeigneten Fonds bzw. ETFs berücksichtigt. Wir stehen hier am Anfang einer Entwicklung.

BNP Paribas legte jetzt auch eine währungsgesicherte Anlageklasse auf den US-Leitindex S&P 500 auf. Was ist das Interessante daran im aktuellen Marktumfeld?

Mit BNP Paribas Easy S&P 500 UCITS ETF (EUR H Capitalization) (WKN: A14Z68) haben Anleger die Möglichkeit, bei einer Investition in US Large Cap-Aktien Währungsschwankungen des Euro gegenüber dem US-Dollar nahezu vollständig auszuschließen. Der ETF eignet sich für solche Anleger, die eine Fortsetzung der Kursgewinne US-amerikanischer Aktien durch wirtschafts- und steuerpolitische Impulse der neuen US-Regierung bei gleichzeitigem Rückgang des US-Dollar Wechselkurses gegenüber dem Euro erwarten. Der neu gewählte US-Präsident hat in einem Interview mit dem Wall Street Journal betont, daß kein Interesse an einem starken US-Dollar mit negativen Auswirkungen auf die US-Wirtschaft besteht.

Die bereits existierende Anteilsklasse auf den S&P 500 erzielte unter allen S&P-ETFs die beste Performance. Was ist das Erfolgsgeheimnis?

Der ETF auf den S&P 500 Index mit der besten Performance  und einem 5-Sterne-Rating von Morningstar erhält eine währungsgesicherte Anteilsklasse bei synthetischer Indexreplikation. Der Gewinn liegt im Einkauf: Das Portfolio Management Team wählt für die Swap-Geschäfte unterschiedliche Gegenparteien aus und gibt erzielte Preisvorteile an das Fondsvermögen weiter. Davon profitieren die Anleger aller Anteilsklassen.

Interesse an News zu ETFs und Geldanlage?

Unser kostenloser Newsletter hält Sie auf dem Laufenden.

Uwe Görler ist seit dem Jahr 2011 Finanzredakteur für das „EXtra-Magazin“, die Online-Plattform extra-funds.de und diverse Medienprojekte der Isarvest GmbH rund um das Thema ETFs und Robo-Advisors. Davor schrieb der gebürtige Dresdner in verantwortlicher Position für die „Zertifikatewoche“ und verfasste Beiträge zu den Themenbereichen Wirtschaft & Finanzen sowie Gesundheit für Hörfunk- und Fernsehsender, darunter Antenne Bayern und N24.