Start Interview „Das ETF-Volumen wächst weiterhin ungebrochen“

„Das ETF-Volumen wächst weiterhin ungebrochen“

43
Peter Scharl

Im Interview steht diesmal Peter Scharl Rede und Antwort, Leiter institutioneller Vertrieb iShares ETFs bei BlackRock.

Seit wann beschäftigen Sie sich mit ETFs?

Meine ersten Erfahrungen mit ETFs habe ich bereits im Jahr 2001 als Aktien Sales Trader gemacht. Die Liquidität der noch neuen Produkte hat mich von Anfang an fasziniert. Auf der Anbieterseite bin ich seit 2007 tätig. iShares hatte damals gerade Indexchange übernommen und ist damit auch in Deutschland größter Anbieter geworden.

Was fasziniert Sie an ETFs/ETCs?

ETFs gehören zu den wenigen Finanzprodukten, die sowohl für institutionelle Kunden als auch für Privatkunden gleichermaßen fair gepreist werden. Das ist in der Finanzbranche einzigartig.

Welche Trends sehen Sie aktuell in der ETF-Industrie?

Das in ETFs verwaltete Volumen wächst ungebrochen, aber die Schlagzahl bei den Produktneuauflagen nimmt ab. Die Anbieter stellen sich inzwischen besser auf die Kundenbedürfnisse ein und runden das bestehende Angebot nun durch sinnvolle Neuauflagen ab. Dies ist im Sinne des Endkunden.

Welche ETFs / ETCs fehlen derzeit?

In Deutschland ist der überwiegende Teil aller Gelder in festverzinslichen Wertpapieren angelegt. Wenn wir diesen Markt über ETFs weiter erschließen möchten, benötigen wir ein noch wesentlich spezialisierteres Angebot an Renten-ETFs.

1
2
TEILEN
Vorheriger ArtikelÖl ins Feuer
Nächster ArtikelETF-Newsletter – immer aktuell informiert
Die Redaktion des EXtra-Magazins setzt sich aus erfahrenen Finanzexperten zusammen. Teilweise veröffentlichen wir auch Gastbeiträge auf unserem Portal. Wir lieben ETFs, Indexfonds und alles zum Thema Geldanlage und arbeiten täglich daran Ihnen die aktuellsten und nützlichsten Informationen zu liefern.