Start Interview Das ETF-Sparplan-Angebot wird sehr gut angenommen

Das ETF-Sparplan-Angebot wird sehr gut angenommen

334
busshaus onvista

Die OnVista ( Zum Testbericht) Bank hat Ihre ETF-Sparplan-Produktpalette erheblich erweitert. Das EXtra-Magazin sprach dazu mit Michael B. Bußhaus über die Hintergründe sowie die Erfahrungen mit ihren Sparplanangeboten.

 Michael B. Bußhaus,  Generalbevollmächtigter Onvista ( Zum Testbericht) Bank

Herr Bußhaus, OnVista hat kürzlich das Angebot an kostenfreien ETF-Sparplänen ausgebaut. Was bewog Sie zu diesem Schritt?

Wir überprüfen laufend unser Sparplanangebot hinsichtlich des Anlageuniversums. Zudem bekommen wir von unseren Kunden des öfteren Anfragen, das Sparplanangebot mit dem einen oder anderen Produkt zu erweitern.

In welchen Bereichen wurde das Angebot ausgebaut und gibt es weitere Überlegungen das Angebot auszuweiten?

Wir haben unser Angebot um ausgewählte Spezial-ETFs von Lyxor sowie um ETFs von ComStage auf große Standard-Indizes ausgeweitet. Eine Erweiterung ist fest geplant, zum einen um zwei weitere Lyxor ETFs und ein Ausbau in Richtung der CORE-ETFs von iShares (BlackRock).

Beim unserem jährlichen ETF-Sparplantest gab es bisher Minuspunkte aufgrund fehlender Flexibilität bei der Sparplanausführung (Änderungsmöglichkeiten, Dynamisierung) oder der mangelnden Möglichkeit eines Lastschrifteinzugs. Hat sich dabei auch etwas geändert?

Unsere Kunden schätzen unser Angebot insbesondere wegen der günstigen Konditionen. Die Möglichkeit des Latschrifteneinzuges hatten wir vor der SEPA-Umstellung im Angebot, diese aber aufgrund der zusätzlichen Komplexität mit Einführung von SEPA abgeschafft. Die Umstellung wurde von allen Kunden extrem positiv angenommen, da es letztendlich ja möglich ist, einen entsprechenden Dauerauftrag vom eigenen Referenzkonto auf das Verrechnungskonto bei der OnVista Bank ( Zum Testbericht) einzurichten. Da wir derzeit keinerlei Anfragen hinsichtlich einer Änderung- oder Dynamisierungsfunktion von der Kundenseite erhalten, sehen wir derzeit keinen Änderungsbedarf. Ich würde die fehlende Änderungsfunktion / Dynamisierungsfunktion auch nicht als Nachteil sehen.

4. Wie wird das neue Sparplanangebot von Ihren Kunden angenommen?

Das neue Angebot wird sehr gut angenommen. Seit dem Start des Sparplanangebotes in 2012 hat das monatliche Sparplanvolumen um 700 Prozent zugenommen, die ETF Assets under Management um 200 Prozent.