Start Interview Gold (ETFs) bleibt für viele ein interessantes Gebiet

Gold (ETFs) bleibt für viele ein interessantes Gebiet

55
michael_geistner_web

Als Spezialist für Rohstoffe bietet ETF Securities (ETFS) 131 verschiedene ETCs an. Seit kurzem auch sieben ETFs. EXtra im Gespräch mit Micheal Geister, Head of Sales Germany von ETFS.

Mit etwa 12 Mrd. US-Dollar Assets under Management zählt ETF Securities zu den größten Anbietern von Rohstoffprodukten. Welche Rohstoffe sind derzeit besonders gefragt?

Unsere 100 % mit physischem Gold gedeckten ETCs. Seit Anfang des Jahres 2009 haben wir allein in diesen Produkten 1,5 Mrd. US-Dollar an Mittelzuflüssen verzeichnen können. Damit halten unsere Investoren heute über 7,4 Mrd. US-Dollar in physischem Gold. Bei unseren Ölprodukten sehen wir aufgrund von Gewinnmitnahmen eher Mittelabflüsse.

Werden die Ihnen anvertrauten Gelder langfristig angelegt oder sind das eher Trading-Positionen, die je nach Kursentwicklung eines Rohstoffs gleich wieder verkauft werden?

Unsere Anleger investieren sowohl taktisch als auch strategisch. So werden z.B. Short und Leverage ETCs auf Crude Oil oder Natural Gas eher taktisch, also kurzfristig eingesetzt. Grundsätzlich wird aber der Großteil der Investitionen in ETCs eher langfristig, also strategisch investiert.

Ihre ETCs sind Inhaberschuldverschreibungen. Viele Anleger denken dabei an das mögliche Emittentenrisiko.

Alle unsere ETCs sind Schuldverschreibungen, die mit entsprechenden Assets besichert sind. Sei es durch physisches Edelmetall oder Rohstoffkontrakte und einen entsprechenden Sicherheitenpool. Bei unseren ETCs wird also wie bei klassischen ETFs das Emittentenrisiko ausgeschlossen. Eine Treuhänderstruktur stellt sicher, dass Investoren im Falle einer Insolvenz des Emittenten vor einem Totalverlust geschützt sind.

Ihre Produktpalette umfasst auch exotische Rohstoffe. Werden diese überhaupt nachgefragt?

Mit einem breiten Rohstoffindex diversifizieren Investoren ihre Portfolien. Mit „exotischen“ Rohstoffen werden bestimmte Themen und Trends umgesetzt. Aktuelle Ereignisse, sei es lokaler oder globaler Natur, veranlassen Investoren dazu, mit bestimmten Engagements auf diese Ereignisse gezielt zu reagieren. Eines dieser globalen Ereignisse ist die aufkommende Schweinegrippe. Seit die Weltgesundheitsorganisation (WHO) im Mai die Schweinegrippe auf die zweithöchste Pandemie-Warnstufe gesetzt hat, sind Handel und Kurse des ETFS Short Lean Hogs (Schweinehälften) deutlich angestiegen. Das Handelsvolumen hat sich, verglichen mit dem durchschnittlichen Handel seit Einführung des ETCs im März 2008, teilweise verdreifacht.

Mit Ihren Leveraged-ETCs können Anleger mit einem Hebel von 2 in den Rohstoff-Markt investieren. Welche Punkte sollten Anleger dabei beachten?

Unsere gehebelten ETCs ermöglichen Investoren überproportionale Gewinne bei steigenden Rohstoffpreisen. Die Produkte weisen auf täglicher Basis einen konstanten Hebel von 2 auf. Steigt der Basiswert also an einem Tag um 1 %, bewegt sich der Leveraged-ETC um 2 %. Zu beachten ist dabei, dass die doppelte Indexperformance auf täglicher Betrachtungsbasis garantiert wird. Je nach Trendverlauf und entsprechender Volatilität des Index kann die 200 %ige Entwicklung bei längeren Betrachtungszeiträumen vom Faktor 2 abweichen.

Welche Rohstoffe werden Ihrer Meinung nach in den nächsten Monaten interessant sein?

Gold bleibt für viele Investoren ein interessantes Gebiet. Es werden weiterhin Sachwerte gesucht. Darüber hinaus erwarten die meisten Marktteilnehmer einen Anstieg der Inflationsraten, was bereits jetzt zu verstärkten Goldinvestments geführt hat. Auf der anderen Seite stehen Industriemetalle, die bei einer Erholung der Industrieproduktion sicher zu den Favoriten der Anleger zählen werden.

Gibt es Planungen für neue Produkte?

Jüngster Schritt war die Einführung von alternativen aktienindexbasierten ETFs, mit denen wir unser bisheriges Rohstoffuniversum ergänzt haben. Wir sind als Erfinder der ETCs ein sehr innovatives Emissionshaus und arbeiten ständig an einer Erweiterung unserer Produktpalette. Verraten werden kann an dieser Stelle leider noch nichts. Aber ich gehe davon aus, dass die neuen Produkte unseren Investoren gefallen werden.