Start Interview Kurzinterview mit Michael Görgens, Leiter Fondshandel der Börse Stuttgart

Kurzinterview mit Michael Görgens, Leiter Fondshandel der Börse Stuttgart

70

Die Börse Stuttgart bietet auch beim ETF-Handel einen guten Service. Das Marktsegment etfbestx bietet fixierte Spreads und eine hohe Liquidität. Im Interview erläutert Michael Görgens, Leiter des ETF- und Fondshandel die Vorzüge des ETF-Handels an der Börse Stuttgart.

Der ETF-Markt ist in den letzten Jahren rasant gewachsen. Wie sehen Sie das ETF-Jahr 2011?

Ich denke, dass der ETF-Markt auch im kommenden Jahr weiter wachsen wird. Geht die positive Entwicklung in den Aktienmärkten so weiter, ist eine Sättigung zunächst nicht in Sicht. Der Markt bietet Potential für einen Mittelzufluss von ungefähr 25 Prozent. Ich gehe davon aus, dass gerade das Interesse privater Anleger an diesen einfach strukturierten und kostengünstigen Produkten weiter wachsen wird.

Wie wird sich das „Produkt ETF“ an der Börse Stuttgart im Jahr 2011 weiter entwickeln?

Momentan lässt sich ein klarer Trend erkennen: Immer mehr Privatanleger nutzen Indexfonds nun auch, um taktische Tradingstrategien umzusetzen. Sie können also davon ausgehen, dass sich auch das Produktangebot der Börse Stuttgart entsprechend der Nachfrage anpassen wird. Voraussichtlich wird die Zahl der gelisteten ETFs in diesem Jahr auf rund 1.000 Papiere steigen. Dies liegt zum Einen daran, dass neue Indexfonds auf den Markt kommen, die ganz spezielle Themen wie beispielsweise Energie oder Nachhaltigkeit in Aktienmärkten abdecken. Zum Anderen werden in diesem Jahr auch währungsbesicherte Indizes und neue Rentenindizes eine zunehmend wichtige Rolle im ETF-Bereich spielen.

Was zeichnet die Börse Stuttgart als Handelsplatz für ETFs aus?

Der Börsenplatz Stuttgart bietet verschiedene Dienstleistungen, mit denen er sich von den anderen Handelsplätzen abhebt. Beispielsweise sind die Handels systeme nicht ausschließlich vollelektronisch: Sogenannte Quality-Liquidity-Provider (QLP), also spezialisierte Händler, überwachen die Orders und bilden so eine zusätzliche Kontrollinstanz. Darüber hinaus spenden unsere Handelsexperten zusätzliche Liquidität, vermeiden Teilausführungen und Preissprünge und sorgen so für eine besonders hohe Preisqualität. Auch bei den Kosten bietet unser Handelsplatz ein attraktives Angebot für Anleger. Für den Handel mit ETFs gründete die Börse Stuttgart im Jahr 2009 ein spezielles Handelssegment, das besonders auf die Bedürfnisse kleinerer Investoren eingeht: Mit einem auf Privatanleger zugeschnittenen Regelwerk, attraktiven Preisen und einem transparenten Entgeltmodell. Des Weiteren bieten wir unseren Kunden mit unserer Internetseite www.boerse-stuttgart.de jederzeit höchste Vor- und Nachhandelstransparenz.

Quelle: BörseGo AG: Kostenlose Downloads der Sonderpublikationen hier.

TEILEN
Vorheriger ArtikelLateinamerika ist mehr als Brasilien
Nächster Artikel2011 wird ein gutes Jahr für Rohstoffe
Die Redaktion des EXtra-Magazins setzt sich aus erfahrenen Finanzexperten zusammen. Teilweise veröffentlichen wir auch Gastbeiträge auf unserem Portal. Wir lieben ETFs, Indexfonds und alles zum Thema Geldanlage und arbeiten täglich daran Ihnen die aktuellsten und nützlichsten Informationen zu liefern.
Child comments 1