Start Interview Mit dem Experten zum Kunstkauf

Mit dem Experten zum Kunstkauf

307
kunstetf

Mit der Hilfe eines Art Consultants laufen Anleger keine Gefahr, überteuerte Kunstwerke zu erstehen. Ein Interview mit Art Consultant Claudia Fenkart.

Lohnt sich ein Art Consulting nur, wenn man bereit ist, viel Geld für ein Kunstwerk auszugeben?

Nein, es lohnt sich bereits bei Beträgen ab 5.000 Euro, sich beraten zu lassen, denn Kunstberater verfügen neben Fachwissen auch über einen dezidierten und breiten Überblick, was auf dem Kunstmarkt aktuell angeboten wird und wo es sich wirklich lohnt (zum Beispiel in Junge Kunst), zu investieren und wo nicht.

 claudiafenkart  
 Claudia Fenkart 

Kann ich mich auch einfach nur beraten lassen, ohne gleich in die Verpflichtung eines Kunstkaufs zu geraten?

Ja, denn ein guter und seriöser Art Consultant leistet auch gerne „Hilfe zur Selbsthilfe“. Er ist gerne bereit, auch ohne konkrete Kaufabsicht Sie in Ausstellungen, in Museen, Galerien oder auf Messen zu begleiten, denn es sollte ihm immer auch wichtig sein, den Kunstsinn und dessen Urteilsvermögen zu fördern.

Will ein Art Consult mir vor allem seine Vorstellungen von Kunst aufbürden, und/ oder geraten dadurch mein eigener Geschmack und meine Wünsche in den Hintergrund?

Nein, im Gegenteil! Da jeder Kunstkauf eine Entscheidung auf ganz persönlicher Ebene darstellt, ist die Vorstellung des Kunden das Allerwichtigste! Dieser gilt es zu folgen und Vorschläge zu machen, indem man zum Beispiel zuvor gemeinsam anhand von Kunstbüchern eine Eingrenzung (Welche Epoche? Gemälde, Skulptur oder Zeichnung? Figürlich oder abstrakt? etc.) vornimmt. Danach erst setzt die Recherche ein, um ein entsprechendes Werk oder einen Künstler zu finden.

Kann ich einen Art Consultant auch nur für den Kauf eines Kunstwerks beauftragen, oder muss ich befürchten, dass er/sie mich danach ständig mit Angeboten und Beraterofferten überrollt?

Viele Menschen haben Angst, dass Sie, wenn Sie einmal eine Beratung in Anspruch genommen haben, immer wieder angefragt werden und dadurch in eine Verpflichtung geraten, die sie jedoch nicht eingehen wollen. Diese Befürchtung ist unbegründet. Es gibt die Möglichkeit einer einmaligen Beratung, deren Dauer und Umfang Sie bestimmen, und auch die Möglichkeit, erst einmal ein „Testgespräch“ zu führen, denn eines ist klar: Die Chemie muss stimmen, denn gerade Kunstberatung erfordert ein hohes Maß an gegenseitiger Sympathie und Vertrauen.

Worin liegt eigentlich der Vorteil, einen Art Consultant zu beauftragen, anstatt gleich selbst zu einer Galerie zu gehen?

Der Vorteil sind dessen Neutralität und kritischer Blick. Eine Galerie hat vornehmlich das Ziel, vor allem Werke ihrer Künstler zu verkaufen, und das nicht immer zu Preisen, die angemessenen sind. Der Art Consultant ist dagegen frei und unabhängig und kann seiner Kundschaft ein viel breiteres Spektrum an Vergleichen anbieten. Außerdem kann er in der Regel bei Galerien oftmals auch bessere Kaufpreise aushandeln.

TEILEN
Die Redaktion des EXtra-Magazins setzt sich aus erfahrenen Finanzexperten zusammen. Teilweise veröffentlichen wir auch Gastbeiträge auf unserem Portal. Wir lieben ETFs, Indexfonds und alles zum Thema Geldanlage und arbeiten täglich daran Ihnen die aktuellsten und nützlichsten Informationen zu liefern.