Start Interview Performance und Liquidität als Erfolgsfaktoren im ETF-Geschäft

Performance und Liquidität als Erfolgsfaktoren im ETF-Geschäft

45
hermann pfeifer lyxor

Jüngst wurde Hermann Pfeifer zum „Head of Lyxor ETF Germany, Austria & Eastern Europe“ ernannt. In „Die Welt der ETFs“ spricht der neue Deutschland-Chef über seine Ambitionen für die kommenden Jahre, verbesserten Kundenservice und neue Flaggschiff-Produkte.

Herr Pfeifer, als Head of Lyxor ETF Germany, Austria & Eastern Europe haben Sie sich für die nächsten Jahre ehrgeizige Ziele gesetzt. Lyxor will auch in Deutschland sein Geschäft voranbringen. Wie werden Sie das schaffen?

In Deutschland haben wir unsere Position bereits verbessert. Wir konnten 2012 beträchtliche Zuflüsse gewinnen. Fortan werden wir unsere hohe Handelsqualität deutlicher herausstellen. So wiesen bereits 2012 die Lyxor ETFs auf den Euro STOX 50, den MSCI Emerging Markets und den MSCI USA die beste Performance im Vergleich zu den Konkurrenzprodukten auf. Darüber werden wir künftig viel offensiver sprechen.

Vielen Anlegern ist auch nicht bewusst, dass Lyxor europaweit den zweiten Rang in Bezug auf die Liquidität seiner ETFs einnimmt. Lyxor ETFs werden durchschnittlich drei bis vier Monate gehalten. Unsere Kunden können sich darauf verlassen, dass sich Lyxor ETFs zu geringen Spreads schnell und auch in hohen Volumina kaufen und verkaufen lassen. Dazu werden wir die Zahl unserer Market Maker weiter ausbauen, sodass künftig jeder ETF fünf bis acht Market Maker hat. Das erhöht die Liquidität nochmals um ein Vielfaches.

Was wird sich in der Zusammenarbeit mit Ihren Kunden verändern?

Wir werden unseren Kundenservice weiter verbessern. Durch eine noch gezieltere Ansprache verschiedener Investorengruppen werden wir das Deutschlandgeschäft voranbringen. Dazu treten wir mit unseren Kunden stärker in den Dialog und werden ihre Bedürfnisse wesentlich schneller umsetzen. Ein Beispiel: Durch eine effizientere Zusammenarbeit unserer internationalen Teams werden wir die Zeit für die Produktentwicklung von derzeit vier auf künftig zwei Monate reduzieren. Wir sind überzeugt, dass dieser höhere Kundenservice auf eine positive Resonanz stoßen wird.

Welche Trends sehen Sie 2013 im deutschen ETF-Markt und welche Produkte stehen bei Lyxor im Fokus?

Im letzten Jahr waren aufgrund der anhaltenden Unsicherheit der Anleger ETFs im Anleihebereich stark nachgefragt. Das hohe Wachstumspotenzial bei Renten-ETFs wird 2013 weiterhin anhalten. Lyxor eröffnet im Fixed Income zudem neue Möglichkeiten. Unsere Länder-ETFs sind höchst kompetitiv in Bezug auf Performance und Kosten. Zugleich erzielen sie enorm hohe Handelsvolumina. So sammelte der Lyxor ETF MTS BTP 1-3 Y Italy Government Bond innerhalb von drei Monaten rund 150 Millionen Euro ein. Solche Produkte werden damit auch für den taktischen Einsatz in der Asset Allokation interessant.

Mit der gestiegenen Konjunkturzuversicht für Deutschland kommt der Risikoappetit der Anleger zurück. Damit steigt auch die Nachfrage nach Aktien-ETFs. So sehen wir derzeit wieder höhere Zuflüsse in unsere ETFs auf den MSCI Emerging Markets und den Euro STOXX 50.

Zudem sehen wir einen verstärkten Trend zu intelligenteren ETFs, die sich auf risikobasierte Indizes beziehen. Diese Smart-Beta-Aktienindizes bieten eine effizientere, weniger volatile Alternative zu traditionellen marktkapitalisierungsgewichteten Indizes. Hier werden wir auf der Produktseite weitere wichtige Akzente für unsere Kunden setzen und unsere Stärke im globalen ETF-Markt weiter ausbauen.

Als eine spannende Anlagealternative zu High-Yield-Produkten bieten wir mit dem Lyxor ETF auf den SG Global Quality Income-Index ein neues Flaggschiff-Produkt an. Der Index bildet Aktien hochqualitativer Unternehmen aus der ganzen Welt ab, die zudem eine überdurchschnittliche Dividendenrendite aufweisen. Auch hier konnten wir innerhalb weniger Wochen über 150 Millionen Euro Zuflüsse verzeichnen.

Ich bin sehr zuversichtlich, dass wir mit unserer verbesserten Handelsqualität und -liquidität als auch den innovativen neuen Produkten unsere gesetzten Ziele für Deutschland erreichen werden.

Dieses Interview stammt aus „Die Welt der ETFs“ – dem Kundenmagazin von Lyxor Asset Management.