Start Interview „Wir bieten äußerst wettbewerbsfähige Konditionen“

„Wir bieten äußerst wettbewerbsfähige Konditionen“

48
BAUDSON-Valrie

Valérie Baudson
Managing Director von Amundi ETF

Mit einem bemerkenswerten Commitment zum Markt vergrößert Amundi-ETF die Produktpalette in Deutschland. Mit zum Teil neuen Indizes und einer insgesamt günstigen Gebührenstruktur wollen die Franzosen punkten. EXtra im Gespräch mit Valérie Baudson, Managing Director von Amundi ETF.

Sie sind erst seit Februar in Deutschland aktiv, haben aber bereits 58 Indexfonds im Angebot. Wie wird Ihr Marktauftritt bisher angenommen?

Der Markteintritt von Amundi ETF war sowohl in Deutschland als auch in ganz Europa sehr erfolgreich. Im ersten Quartal 2010 konnten wir unsere Assets um eine Milliarde auf 4,3 Milliarden Euro steigern. Allein im März hatten wir Zuflüsse von 260 Millionen Euro. Ein wichtiger Meilenstein war dabei das Listing von insgesamt 58 ETFs an der Deutschen Börse. Deutschland ist ein äußerst kompetitiver und wichtiger Markt für uns, für den wir eine hohe Dynamik erwarten.

Welche Ziele haben Sie sich in diesem Jahr in Deutschland gesetzt?

Zunächst wollen wir die Zahl der an der Deutschen Börse handelbaren ETFs auf mehr als 70 ausweiten. Unser Ziel ist, Anlegern in Deutschland eine umfassende und attraktive Produktpalette anzubieten. Außerdem ist uns ein kundenfreundlicher Service wichtig. Daher wollen wir weiter in die Kundenbetreuung investieren und unser Sales-Team vervollständigen.

Neben klassischen Indizes bringen Sie zunehmend auch neue, bisher nicht in Deutschland investierbare Indizes. Gibt es hier überhaupt Nachfrage z. B. beim MSCI Germany?

Ja, auch dieser ETF hat gutes Interesse seit Börseneinführung gesehen. Besonders hervorheben möchte ich darüber hinaus unsere Short-Fixed-Income Palette, die seit ihrer Auflegung im Januar auf große Nachfrage gestoßen ist. So konnten wir in wenigen Wochen mehr als 200 Millionen Euro an Zuflüssen generieren. Ebenfalls auf großes Interesse sind die weltweiten ETFs mit regionalen Ausschlüssen, wie zum Beispiel der MSCI ex EMU, gestoßen. Diese ETFs erlauben es Anlegern, die ihren „Heimatmarkt“ selbst managen, mit einem ETF den Rest der Welt einfach und kostengünstig abzudecken.

Warum sollen Anleger (privat oder institutionell) in Ihre Indexprodukte investieren?

Bei Amundi ETF stehen drei Aspekte im Vordergrund. Erstens äußerst wettbewerbsfähige Konditionen, sprich Management- Gebühren, und – was vielfach zu wenig beachtet wird – enge Spreads; zweitens ETF-Innovationen und drittens eine hohe Produktqualität. In puncto Konditionen sind unsere Management-Gebühren rund 20 Prozent günstiger als der Durchschnitt vergleichbarer Produkte. Hintergrund ist, dass wir die gesamte Wertschöpfungskette in-house abdecken können und so Kostenvorteile realisieren.

Ihre ETFs werden als Swap-ETFs geführt. Welche Vorteile bietet diese Art der Indexabbildung Ihren Kunden?

Die Amundi-ETFs haben durch den Einsatz von Total Return Swaps eine sehr günstige Gesamtkostenbelastung und folgen ihrem zugrunde liegenden Index mit einer sehr geringen Abweichung. Ein weiterer Vorteil ist, dass das Kontrahentenrisiko bei maximal zehn Prozent liegt und dem Investor bekannt ist. Mit Crédit Agricole und Société Générale haben wir dabei zwei finanzstarke Banken mit soliden Ratings als Kontrahenten. Durch die geeignete Emittentenauswahl kann der Investor bei Swap-basierten ETFs das Kontrahentenrisiko zudem selbst bestimmen. Last, but not least ermöglicht es diese Replikationsvariante, auch anspruchsvolle Anlegerwünsche, wie z. B. ETFs auf Short und Leveraged-Indizes, zu erfüllen.

Auf welchen ETF aus Ihrem Sortiment sind Sie besonders stolz?

Hervorzuheben ist unter anderem der Amundi ETF DJ EURP STOXX 50, der 2009 eine Nettoperformance von 25,92 Prozent gegenüber 25,65 Prozent des Total-Return- Index erzielte. Auch auf das Pricing dieses ETFs, das an der Börse bei 7,29 Basispunkten (=0,0729 Prozent) lag, können wir durchaus stolz sein.

TEILEN
Vorheriger ArtikelTrendfolgekonzept – aktives Risikomanagement bei ETFs
Nächster ArtikelING-DiBa bietet ETF-Sparpläne an
Die Redaktion des EXtra-Magazins setzt sich aus erfahrenen Finanzexperten zusammen. Teilweise veröffentlichen wir auch Gastbeiträge auf unserem Portal. Wir lieben ETFs, Indexfonds und alles zum Thema Geldanlage und arbeiten täglich daran Ihnen die aktuellsten und nützlichsten Informationen zu liefern.