Start Interview WisdomTree: „Wir werden in 2015 weitere Produkte anbieten“

WisdomTree: „Wir werden in 2015 weitere Produkte anbieten“

344
gea smolic wisdomtree

Am 26. Februar ist der ETF-Anbieter WisdomTree in Deutschland gestartet. Im Gespräch mit Gea Smolic, Director of Germany Sales, stellen wir den Anbieter vor.

Frau Smolic, seit dem 26. Februar ist WisdomTree mit Dividenden-ETFs auf dem deutschen Markt aktiv. In Deutschland sind Sie bisher noch bekannt. Können Sie uns das Unternehmen kurz vorstellen?

WisdomTree ist mit einem verwalteten Vermögen von knapp 50 Mrd. USD der fünftgrößte ETF-Anbieter in den USA und der achtgrößte Weltweit. Als Smart-Beta-Innovator entwickelt WisdomTree seit Bestehen eigene, fundamental gewichtete Indizes und ETFs auf jene. Die ersten Produkte wurden im Juni 2006 in den USA und im Oktober 2014 in Europa aufgelegt. Wir sind zudem der einzige börsengelistet ETF-Anbieter, Sie finden uns im NASDAQ Global Markets unter dem Ticker WETF. WisdomTree Europe beinhaltet des Weiteren eine zweite Marke, BOOST. Boost fokussiert sich auf Short & Hebel-ETPs (Exchange Traded Products) und war der erste Anbieter von 3x gehebelten und 3x Short-ETPs in Europa. Boost hat derzeit über 50 Produkte in Europa gelistet; viele davon sind auch auf XETRA, Frankfurt, Börse München und Börse Stuttgart verfügbar.

Was ist der Unterschied zwischen WisdomTree und Boost?

BOOST ETP wurde 2012 von den ETF Veteranen Hector McNeil und Nik Bienkowski gegründet. Boost ist auf Short & Hebel-ETPs im Bereich Aktien, Anleihen, Derivate und Währungen spezialisiert. WisdomTree hat im April 2014 Boost gekauft, wodurch WisdomTree Europe entstanden ist. Der Schwerpunkt lag nun daran die Boost Plattform weiter auszubauen und die ersten WisdomTree Europe Smart Beta ETFs auf den europäischen Markt zu bringen.

WisdomTree Europe ist somit ein Unternehmen mit zwei separaten und einzigartigen Brands. Die Palette umfasst sowohl strategische als auch taktische Produkte. Dies hatte einen durchaus positiven Effekt auf unsere Kunden welche sowohl die Einzigartigkeit als auch die Expertise des Angebotes zu schätzen wissen.

Was macht das Thema Dividenden aus Anlegersicht so interessant?

Hinsichtlich des niedrigen Zinsniveaus in allen Asset-Klassen sind Aktien eine der wenigen profitablen Alternativen auf die man sich besinnen kann. Aktienindizes die nach Dividenden gewichtet sind können gute Renditen und oftmals auch risikooptimierte Erträge erwirtschaften. Sie tun dies aus den folgenden Gründen:

1. Dividenden haben einen hohen Stellenwert in der Bewertung:

  • Dividenen geben oftmals eine bessere Bewertung zum Wert, der Profitabilität und der Gesundheit eines Unternehmens ab als der Aktienpreis allein
  • Dividenden verleihen einem Unternehmen eine objektive und transparente Bewertungsmethode: die Dividendenströme. Dividenden sind zudem von Buchhaltungsschemen unabhängig.

2. Dividenden können einen wichtigen Einfluss auf Renditen und Erträge haben:

  • Dividenden haben einem Großteil der Aktienmärkte im Verlauf der Zeit reale Renditen verliehen.
  • Dividenden können dabei helfen in Niedrigzins-Phasen die durch Volatilität charakterisiert sind, lang ersehnte Erträge zu erwirtschaften.

3. Dividenden-Gewichtung liefert eine gute Alternative zur Gewichtung nach Marktkapitalisierung:

  • Einzelne Aktien können über oder unter ihrem Wert (Fair Value) am Markt gehandelt warden. Deshalb wird ein Index der nach Marktkapitalisierung gewichtet überbewertete Aktein übergewichten und unterbewertete Aktein untergewichten.

Das Angebot an Dividenden-ETFs in Deutschland ist bereits sehr unfangreich. Was zeichnet Ihre Dividenden-ETFs aus?

Wir bei WisdomTree gehen die Dinge etwas anders an. Unsere Fonds werden basierend auf einer einzigartigen Methodik, smarten Strukturen und einem erprobten und getesteten, einzigarten Zugang aufgebaut. Wir sind darauf bestrebt den Anlegern Potenzial für Erträge, Wertsteigerung, Diversifizierung und mehr zu bieten. Wir sind somit nicht nur ETF-Anbieter, wir kreieren auch die Indizes für unsere Produkte.

Hohe Dividenden machen nur Sinn, wenn sie nicht auf Kosten der Zukunftsfähigkeit des Unternehmens gehen. Inwieweit gehen Ihre Indizes bzw. Produkte auf diese Aspekte ein?

Die sechs gelisteten ETFs basieren eigentlich auf 2 Index-Methodologien: Equity Income und SmallCap Dividend. Die Methodologien fokussieren sich lediglich auf Dividendenrenditen und Bardividenden. Die Idee ist es Potenzial für Wertsteigerung sowie Risikomanagement zu schaffen, ohne die Struktur zu sehr zu verkomplizieren. Es gibt immer diverse Argumente zu verschiedenen Strukturen. Wenn man den Fokus auf Qualität setzt, wie es andere Produkte machen die Track Rekords von 20 Jahren auf Ertragszahlungen einholen, dann verliert man an Breite. In diesem Fall wäre eine Aktie wie Apple beispielsweise nicht Teil des US-basierten Index. Wir sind lieber inkludierend als exkludierend bei der Erschaffung unseres Aktienuniversums.

Sicherlich sind die nun gelisteten ETFs nur ein Anfang. Was sind die weiteren Pläne von WisdomTree?

Wir werden bis Ende 2015 und darüber hinaus noch einige Produkte, sowohl für die WisdomTree Europe UCITS Plattform alls auch die Short & Hebel-ETP Plattform von BOOST, auf den Markt bringen. Wir wollen zu Markt- und Meinungsbildnern für beide ETP-Segmente werden. Einige ETFs werden eventuell auf bereits bestehenden und erfolgreichen US-Produkten aufbauen, andere werden auf ganz neuen Strategien basieren. Wir glauben fest daran, dem Kunden das zu liefern was er in der jetzigen Zeit aber auch zukünftig braucht. Nischenanbieter ist also die falsche Beschreibung- wir wollen Mehrwehrt schaffen indem wir besser oder einzigartig sind.

Was macht aus US-Sicht den deutschen ETF-Markt so interessant?

Deutschland ist der größte Markt in Europa und einer der größten weltweit. Deutsche Investoren waren schon sehr frühzeitig im ETF-Segment unterwegs und deshalb war es uns wichtig, dass Sie unsere Strategien auch sehr zeitnah nutzen können. Deutschland wird für WisdomTree Europe einer der wichtigsten Märkte sein.

Wo sehen Sie auf dem deutschen Markt noch besondere Angebotslücken, die es noch zu besetzen gilt.

Wir sehen klare Lücken im SmallCap Dividend Segment. Deshalb haben wir auch gleich 3 ETFs auf Europa, die Vereinigten Staaten und Schwellenläder mit Fokus auf dividendenzahlende SmallCaps nach Deutschland gebracht. Unser beliebtestes Produkt bis dato ist WisdomTree Europe SmallCap Dividend UCITS ETF (WKN: A14ND4).

Lesen Sie dazu auch den Artikel „WisdomTree bringt ETFs auf den deutschen Markt“.