Start Onvista News Dax 10.000,00 – so viele Nullen hatte er noch nie

Dax 10.000,00 – so viele Nullen hatte er noch nie

92

Hallo, Leute! Eins vorweg: Man kann jede Tendenz begründen, Haussen und Baissen. Für alle Kursbewegungen gibt es Anlässe und Gründe. Und es gibt immer (immer!) Typen, die es vorher gewusst haben – und anschließend jahrelang öffentlich rumposaunen, dass man mit ihren Tipps ratzfatz reich werden oder aber einem Crash entgehen konnte. Für den Erfolg solcher Gurus gibt es zwei Rezepte: Ständig so viele Botschaften verkünden, dass man sich irgendwann später die passende raussuchen kann. Oder, anderes Beispiel, so lange einen Crash ankündigen, bis es wieder mal einen gibt. Recht zu behalten verschafft speziell den Miesmachern höchste Befriedigung. Ich höre ihn schon, den Jubel der Katastrophen-Kassandras. Glückwunsch, Ihr hattet den richtigen Riecher, freut Euch!

Nein, ich hatte das nicht erwartet. So nicht. Obwohl es im Urlaub auch für alte Füchse Wichtigeres gibt – die weltweite Börsenkrise wirkt wie ein heftiger Sonnenbrand. Es ist weniger die Tiefe des Falls, sondern die Art und Weise: Auch ohne voll schlechte Nachrichten hat sich die Abwärtsbewegung beschleunigt. Zuletzt gab es praktisch keinen Widerstand mehr. Der Absturz von Dax & Co. ist weder „logisch“ noch „vernünftig“ – beides Begriffe, die an der Börse eigentlich auch nix zu suchen haben. Nach meiner Schätzung sind mindestens 93,26 Prozent der Erklärungen, die Euch jetzt geliefert werden, kompletter Käse. Nein, China ist nicht der Alleinschuldige!

Freitagabend, nachbörslich. Um 23:25 Uhr erscheint als Dax-Indikation die Zahl 10.000,00. So viele Nullen hatte der Dax noch nie! Damit nur noch etwa 200 Punkte über dem Vorjahresschluss. Die gingen dann gleich zum heutigen Börsenbeginn auch noch verloren. 2015 – wie gewonnen, so zerronnen? Hey, das Jahr ist noch nicht zu Ende. Für mich ist die vergangene Woche die spektakulärste Form des Herdentriebs, wie ein alter Ami-Western mit John Wayne, wo es nachts zur Stampede einer großen Rinderherde kommt. Solche extremen Ausbrüche des Herdentriebs kommen überraschend und sind oft verlustreich. Typisch aber auch: Sie dauern nicht lange.

Nee, meine Freund (und Kritiker!), ich liefere Euch von meinem Urlaubslager aus keine Versuche konkreter Baisse-Begründungen. Auch verkneife ich mir heute irgendwelche Empfehlungen. Ich weiß ja, dass Ihr Eure Positionen von vornherein absichert und damit Eure Verluste auf das für Euch verträgliche Maß begrenzt. Was immer auch passiert (hoffentlich nicht!) – es darf und wird Euch nicht wirklich gefährden. Einer Gruppe möchte ich aber dringend raten, jetzt cool zu bleiben und ihr Engagement vielleicht sogar noch erhöhen: Ich denke an die langfristigen Sparplan-Anleger, die eine noch so heftige Kursschwäche keinesfalls zum Aufgeben veranlassen sollte!

Post an den Börsenfuchs: boersenfuchs@onvista ( Zum Testbericht).de

Quelle: http://www.onvista.de/news/dax-10-000-00-so-viele-nullen-hatte-er-noch-nie-11699483

TEILEN
Vorheriger ArtikelInvestmentchancen an der Weichsel
Nächster ArtikelWer neu verhandelt, kann viel Geld sparen
Die Redaktion des EXtra-Magazins setzt sich aus erfahrenen Finanzexperten zusammen. Teilweise veröffentlichen wir auch Gastbeiträge auf unserem Portal. Wir lieben ETFs, Indexfonds und alles zum Thema Geldanlage und arbeiten täglich daran Ihnen die aktuellsten und nützlichsten Informationen zu liefern.