Start Onvista News Dax ist nach dem Sprint schon am Ziel

Dax ist nach dem Sprint schon am Ziel

49
Ziellinie

Hallo Leute! Ist jetzt alles anders nach dieser historischen Zinswende? Ein klares Jein! Überall sind die Experten (und solche, die sich dafür halten) eifrig dabei, die Folgen zu analysieren, Gewinner und Verlierer gegenüber zu stellen. Und dazu liest oder hört man dann Interviews mit voll bekloppten Fragen wie: „Wie wirkt sich der Zinsanstieg in Amerika auf die Sparkonten de Deutschen aus?“

Eine geldpolitische Weichenstellung für die Geschichtsbücher – jo! Aber sie hat nicht unmittelbar und für alle Märkte gleich dramatische Folgen. Die Ami-Zinsen sind auch jetzt noch extrem niedrig. Ob sie 2016 tatsächlich in drei bis vier Schritten weiter angehoben werden, das müssen wir erst einmal sehen. Und bei uns In Europa geht der Zins ja eher noch weiter nach Süden, also in die entgegengesetzte Richtung. Deshalb keine Sorge, es wird im neuen Jahr nicht langweilig! Und die Personen Draghi und Yellen werden nicht seltener in den Überschriften der Finanzmarktberichte auftauchen.

Ich hatte mir gestern Nachmittag vorgenommen, wegen der Diskussion über eine Jahresschluss-Rally nochmal an meine neue Wortschöpfung zu erinnern: Performance-Demut. Reicht das Erreichte denn nicht aus? Muss der Dax in den letzten Tagen des alten Jahres noch einmal einen Spurt hinlegen, damit die Anleger wirklich zufrieden sind? Nö, muss er nicht. Er ist doch nach seinem Vollsprint (das sagen die Fußballkommentatoren neuerdings, wenn ein Stürmer mal rennt) schon jetzt am Ziel angekommen. An welchem, werdet Ihr vielleicht fragen. Nun, ich hab mir nach Börsenschluss mal die großen Zahlen nebeneinander gelegt. Da kommt Interessantes bei raus. Der Dax schloss am Jahresende 2014 mit 9.805 Punkten. In der umfassenden Handelsblatt-Umfrage kam damals heraus, dass 35 in- und ausländische Banken einen Indexstand von 10.706 für Ende 2015 vorhersagen. Klingelt’s? Unser Leitindex schloss gestern bei 10.738 – fast punktgenau da, wo ihn die Banker hinhaben wollten. Könnte man doch als Ziel bezeichnen. Klar, die 35 Analysten haben nicht alle 10.706 genannt, sondern das ist der rechnerische Durchschnittswert einer Prognosespanne von 9.500 bis 11.800 Punkten – aber trotzdem, das fällt schon auf.

Wäre gestern Jahresschlussbörse gewesen, hätten Dax-Anleger auf in diesem Jahr rund 10 Prozent Wertsteigerung verbuchen können. Das ist doch ‘ne ganze Menge, vor allem im Null-Zins-Zeitalter! Ja, ja, mit einem guten Näschen wäre noch viel mehr drin gewesen (Dax-Hoch im April bei knapp 12.400). Aber wünschen wir dem Dax doch eine mindestens ähnlich gute Kondition für 2016. Dass ich weiter – wie schon seit langem – unsere heimischen Aktien favorisiere (war ja bisher nicht so ganz falsch), merkt Ihr sicher, meine Freunde.

Post an den Börsenfuchs: boersenfuchs@onvista ( Zum Testbericht).de

Quelle: http://www.onvista.de/news/dax-ist-nach-dem-sprint-schon-am-ziel-20634569

TEILEN
Die Redaktion des EXtra-Magazins setzt sich aus erfahrenen Finanzexperten zusammen. Teilweise veröffentlichen wir auch Gastbeiträge auf unserem Portal. Wir lieben ETFs, Indexfonds und alles zum Thema Geldanlage und arbeiten täglich daran Ihnen die aktuellsten und nützlichsten Informationen zu liefern.