Start Onvista News DWS schließt Topseller-Fonds „Aktien Strategie Deutschland“

DWS schließt Topseller-Fonds „Aktien Strategie Deutschland“

2020
DWS schließt Topseller-Fonds „Aktien Strategie Deutschland“
Der Erfolg wird zum Verhängnis. Durch das hohe Fondsvolumen können Anleger vorerst keine neuen Anteile des Fonds DWS Aktien Strategie Deutschland kaufen.

Die Deutsche Asset Management, die Fondsgesellschaft der Deutschen Bank, gibt ab dem 18. März 2016 vorerst keine neuen Anteile des Fonds DWS Aktien Strategie Deutschland mehr aus. Es werden nur noch Kauforder ausgeführt, die bis morgen 13.30 Uhr zur Orderannahme platziert wurden,so die Deutsche Bank. Anleger könnten ab dann vorerst nicht mehr neu in den beliebten Fonds investieren oder ihr Engagement aufstocken.

Die DWS reagiert damit auf die hohen Mittelzuflüsse, die das Fondsvolumen stark aufgebläht haben. Allein im vergangenen Jahr sollen dem Fonds rund 1,3 Milliarden Euro zugeflossen sein. Sobald sich das Fondsvolumen und die Marktkapitalisierung der deutschen Nebenwerte wieder in Einklang mit dem Investmentansatz des Fonds bringen ließen, könne die Ausgabe neuer Fondsanteile wieder aufgenommen werden, schreibt die Deutsche Bank in einer Pressemitteilung.

Bereits Anfang März gab es Medienberichte über eine drohende Schließung des Fonds. Fabian Dittrich, Sprecher der Deutsche Asset Management, hatte gegenüber der Fachzeitschrift „Das Investment“ betont, dass es sich dabei nicht um ein Soft- oder ein Hard-Closing handle. Es müsse aber die begrenzte Kapazität im Blick behalten werden. “Denn der Aktienmarkt für deutsche Nebenwerte ist endlich”, so Dittrich.

Fondsmanager Henning Gebhardt, der in deutsche Unternehmen mit überdurchschnittlichem Wachstumspotenzial investiert, darf bis zur Hälfte des Fondsvolumens in Aktien mit mittlerer und kleinerer Marktkapitalisierung anlegen. “Wir wollen unsere Anlagestrategie nicht verwässern”, begründete Dittrich Anfang März den nun verhängten Aufnahmestopp.

Laut Morningstar ist der DWS Aktien Strategie Deutschland über die Zeiträume ein Jahr, drei Jahre und fünf Jahre der beste Fonds seiner Vergleichskategorie. Seit Beginn des Jahres 2016 wurden rund 280 Millionen Euro neu in den Fonds investiert, so dass er seine Kapazitätsgrenze erreicht habe, hieß es weiter.

 

Interessieren könnte Sie auch Themenseite zu ETF-Fondskonzepten und in der ETF-Suche finden Sie eine Liste mit Deutschland-ETFs.

Weitere interessante Investmentmöglichkeiten finden Sie in unserem ETF-Anlageleitfaden. Dieser erleichtert Ihnen den Einstieg in die Welt der Exchange Traded Funds (ETFs). Wir stellen Ihnen darin die Anlegemöglichkeiten einzelner Länder, Regionen, Sektoren oder Investmentthemen vor.

Bitte melden Sie sich für unseren kostenfreien ETF-Newsletter an.

OnVista – Foto: Piboolchai/shutterstock.com

TEILEN
Vorheriger ArtikelHSBC senkt bei einigen ETFs die Gebühren
Nächster ArtikelIndien läuft China den Rang ab
Die Redaktion des EXtra-Magazins setzt sich aus erfahrenen Finanzexperten zusammen. Teilweise veröffentlichen wir auch Gastbeiträge auf unserem Portal. Wir lieben ETFs, Indexfonds und alles zum Thema Geldanlage und arbeiten täglich daran Ihnen die aktuellsten und nützlichsten Informationen zu liefern.