Start Onvista News German Pellets möchte Anleihe verlängern

German Pellets möchte Anleihe verlängern

1287
German Pellets möchte Anleihe verlängern
Die German Pellets GmbH will eine Ende März auslaufende Anleihe um zwei Jahre verlängern.

Anleihen von German Pellets sind in den vergangenen Tagen massiv unter Druck geraten. Nun hat der Wismarer Holzpellets-Hersteller einen Vorschlag gemacht, der die Sorgen der Anleger wachsen lassen könnte.

Die German Pellets GmbH will eine Ende März auslaufende Anleihe um zwei Jahre verlängern. Wie der in Wismar ansässige Holzpellets-Hersteller am Montagabend bekanntgab, soll die Anleihe in der ursprünglichen Höhe von 80 Millionen Euro nun bis zum 31. März 2018 laufen. Für die verlängerte Periode will das Unternehmen einen jährlichen Zinssatz von 5,25 Prozent zahlen. Bisher liegt der Zinssatz bei 7,25 Prozent.

Die Anleihegläubiger müssen der Änderung allerdings zustimmen. Entsprechende Pläne will German Pellets den Investoren auf einer Gläubigerversammlung am 10. Februar 2016 zur Abstimmung vorlegen. Um ihnen die Verlängerung der Laufzeit schmackhaft zu machen, soll die bislang unbesicherte Anleihe künftig mit 50 Prozent der Gesellschafteranteile der German Pellets besichert werden.

In den vergangenen Tagen hat ein massiver Kurssturz der Anleihen von German Pellets Anleger in Unruhe versetzt. Innerhalb weniger Tage haben die Papiere deutlich mehr als die Hälfte an Wert verloren. Anleihen mit einer Laufzeit bis 2018 und 2019 notierten am Dienstag nur noch bei gut 28 Prozent ihres ursprünglichen Nennwerts.

German Pellets habe nach einem Bericht der Berliner Tageszeitung taz erklärt, “keine nachvollziehbare Gründe für die aktuelle Entwicklung der Kurse” zu kennen. Wie die Ostsee-Zeitung jedoch meldete, sollen Zahlen der Wirtschaftsauskunftei Creditreform MV zeigen, dass German Pellets bei seinen Lieferanten in Zahlungsverzug sei. Die Kreditwürdigkeit sei deutlich herabgestuft worden. Nach Informationen von NDR 1 Radio MV sollen Zulieferer ihre Ware derzeit nur noch gegen Vorkasse an German Pellets verkaufen.

Zwischen 2011 und 2014 hat das Unternehmen drei Anleihen ausgegeben, die mit jeweils 7,25 Prozent verzinst werden. Das Bruttovolumen aller ausstehenden Papiere beläuft sich nach Angaben der Süddeutschen Zeitung (SZ) auf 238 Millionen Euro. Damit gehört German Pellets zu den größten Emittenten von sogenannten Mittelstandsanleihen in Deutschland. Unter den Gläubigern könnten sich zahlreiche Kleinanleger befinden, die German Pellets laut SZ in jüngster Zeit gezielt angesprochen habe.

 

Interessieren könnte Sie auch unser Artikel Anleihen-ETFs: Im 1. Schritt schnörkellose Indexklassiker und in der ETF-Suche finden Sie eine Liste mit Renten-ETFs

Weitere interessante Investmentmöglichkeiten finden Sie in unserem ETF-Anlageleitfaden. Dieser erleichtert Ihnen den Einstieg in die Welt der Exchange Traded Funds (ETFs). Wir stellen Ihnen darin die Anlegemöglichkeiten einzelner Länder, Regionen, Sektoren oder Investmentthemen vor.

Bitte melden Sie sich für unseren kostenfreien ETF-Newsletter an.

 

OnVista – Foto: Lisa S./shutterstock.com