Start Onvista News Talfahrt der Rohstoffpreise geht weiter

Talfahrt der Rohstoffpreise geht weiter

32

Am Rohstoffmarkt sinken die Preise weiter. Ein überraschend starker Anstieg der US-Lagerdaten hat die Ölpreise belastet. Auch der Preis für Kupfer gab erneut nach.

Der Preisverfall bei Rohstoffen wie Kupfer oder Rohöl geht weiter. Am Mittwoch gerieten die Ölpreise erneut stark unter Druck, nachdem das US-Energieministerium einen überraschend hohen Anstieg der US-Rohölbestände vermeldete. In der vergangenen Woche waren die Lagerbestände um 2,62 Millionen Barrel gewachsen. Die offizielle Prognose ging von einem Rückgang der Lagerbestände um rund 0,8 Millionen Barrel aus.

Der deutliche Anstieg ließen die Preise für Rohöl prompt weiter fallen. Nordseeöl der Sorte Brent sackte um über ein Prozent auf unter 48 Dollar je Barrel ab. US-Leichtöl der Sorte WTI notierte mit weniger als 42 Dollar gut zwei Prozent niedriger.

Wegen eines zu hohen Angebots auf dem Weltmarkt sinken die Kurse bereits seit Wochen fast ungebrochen. Neben Rohöl verbilligte sich auch Kupfer weiter. Der Preis fiel am Mittwoch zeitweise um fast drei Prozent. Mit weniger als 5000 Dollar je Tonne ist Kupfer so günstig wie zuletzt vor mehr als sechs Jahren.

Analysten sehen in dem anhaltenden Preisverfall bei den Rohstoffen einen Hinweis auf eine sinkende Nachfrage aus den großen Schwellenländern. Das nährt die Sorge, dass die Weltwirtschaft insgesamt an Schwung verlieren könnte.

OnVista
Foto: Robert Lucian Crusitu/shutterstock.com

Quelle: http://www.onvista.de/news/talfahrt-der-rohstoffpreise-geht-weiter-11351081

TEILEN
Vorheriger ArtikelNehmen wir einmal an, dass… (1)
Nächster ArtikelEuropas Immobilienkonzerne sind auf Erfolgskurs
Die Redaktion des EXtra-Magazins setzt sich aus erfahrenen Finanzexperten zusammen. Teilweise veröffentlichen wir auch Gastbeiträge auf unserem Portal. Wir lieben ETFs, Indexfonds und alles zum Thema Geldanlage und arbeiten täglich daran Ihnen die aktuellsten und nützlichsten Informationen zu liefern.