Start Robo-Advisor – Alle Anbieter im Vergleich & Test ᐅ GINMON – Angebot im Test & Erfahrungen

ᐅ GINMON – Angebot im Test & Erfahrungen

Testbericht Robo-Advisor – GINMON
GINMON Robo-Advisor Test

Das Anlagekonzept von GINMON zielt darauf ab, stets das optimale Verhältnis aus Rendite und Risiko zu erreichen. Der Robo-Advisor bietet dazu zehn Anlagestrategien und nutzt dazu die preisgekrönten Erkenntnisse der Nobelpreisträger Prof. Eugene Fama und Prof. Harry Markowitz. Das Anlagekapital wird dabei auf viele tausend Unternehmen weltweit gestreut. Es kommen die Anlageklassen Aktien, Anleihen und Immobilien zum Einsatz. Der Mindestanlagebetrag liegt bei 5.000 € bzw. 1.000 € bei gleichzeitigem Abschluss eines Sparplans mit einer monatlichen Sparrate in Höhe von mindestens 50 €. Die Kosten liegen bei 0,39 Prozent pro Jahr zuzüglich 10 Prozent Gewinnbeteiligung nach dem High-Water-Mark-Prinzip. Die Kosten auf Portfolioebene liegen bei 0,30 – 0,40 Prozent.

Gesamtbewertung GINMON

4
GINMON
Angebot
Kosten
Service
Sicherheit

GINMON überzeugt vor allem durch den guten Service mit einer Vielzahl an Kommunikationskanälen. In den restlichen Kategorien erzielt der Robo-Advisor ein solides Ergebnis. Negative Punkte sind, beim Angebot die Anzahl der Assetklassen, bei den Kosten die Performancegebühr und bei der Sicherheit müssen wegen der Lizenz Abstriche gemacht werden.

Gesamtnote

4

Interview – Hier spricht der Algorithmus

Bewertung des Angebots: GINMON

Der Anleger kann bei GINMON ab einem Anlagebetrag von 5.000 € investieren. Schließt er gleichzeitig einen Sparplan ab, reichen sogar schon 1.000 € als Anlagesumme aus. Die monatliche Sparrate muss mindestens 50 € betragen. Ein Auszahlungsplan wird nicht angeboten. GINMON offeriert insgesamt 10 Anlagestrategien, die sich durch das Verhältnis von Aktien und Anleihen unterscheiden. Der Robo-Advisor setzt durchgehend 3 bis 12 ETFs der Assetklassen Aktien, Anleihen und Immobilien ein. Das steueroptimierte Smart-Rebalancing findet laufend statt bei jeder Einzahlung, Dividendenzahlung, Zinszahlungen und dem Einzug der monatlichen Sparrate wird das Portfolio weitestgehend an die Zielallokation angepasst. Das Full-Rebalancing wird nur durchgeführt wenn ein Portfoliobaustein dennoch 10 Prozent von der Zielallokation abweicht. Das Angebot von GINMON ist sehr solide. Bei Anzahl der eingesetzten Assetklassen und der Funktion eines Auszahlungsplans besteht noch Verbesserungspotential.

Angebot

Angebotene Strategien 10
Eingesetzte Anlage­klassen Aktien, Anleihen, Immobilien, Rohstoffe
Eingesetzte Produkt­typen ETFs
Rebalancing Bei Einzahlung/Ertrag und bei Abweichung von 10 %
Eingesetzte Produkte 3 - 12
Mindest­anlage 5.000 €
Sparplan Ja, min. 50 €
Auszahlungs­plan Nein

Anlagestrategie: GINMON Testbericht

Anleger investieren ihr Geld bei GINMON frei von Emotionen in ein global gestreutes ETF-Portfolio, welches regelbasiert nach wissenschaftlichen Kriterien zusammengestellt und optimiert wird. Die von GINMON entwickelte Portfoliotechnologie setzt auf einen antizyklischen Investmentansatz, der langfristig höhere Renditen verspricht. Die laufende Anpassung an das gewählte Risikoprofil schützt den Anleger gleichzeitig vor einer unerwarteten Entwicklung des Portfolios. Die Strategien 1 bis 10 unterscheiden sich in der jeweiligen Zielallokation unterschiedlicher Anlageklassen. Je größer die Strategie, desto höher das Verhältnis von Aktienfonds im Portfolio. Der Aktienanteil liegt zwischen 0 und 100 Prozent, der Rentenanteil zwischen 0 und 90 Prozent und der Rohstoffanteil zwischen 0 und 5 Prozent, abhängig von der Anlagestrategie. GINMON bietet mit 10 Strategien eine gute Auswahl an unterschiedlichen Strategien.

Service: GINMON Testbericht

GINMON ist auf allen großen sozialen Netzwerken vertreten. Außerdem betreibt der Anbieter einen eigenen Blog, auf dem über Themen rund um die Geldanlange und Finanzen informiert wird. Wenn Anleger Fragen oder Anliegen haben, können sie mittels Hotline oder Online-Chat Kontakt aufnehmen. Persönliche Beratungsgespräche sind nicht möglich. GINMON bietet momentan noch keine Apps an. Die ausführliche Web-Applikation gewährt dem Nutzer einen Überblick über das angelegt Geld. Außerdem können bequem Anpassungen durchgeführt werden. Der Service von GINMON ist sehr kundenfreundlich und vielfältig. Nachteile sind, dass keine Apps und persönlichen Beratungsgespräche angeboten werden.

Service

Sparplan / Auszahlplan Ja / Nein
Halte-/­Kündigungs­fristen Nein
Persönliche Beratung Nein
Hotline / Online-Chat Ja / Ja
Soziale Medien Facebook, Youtube, Twitter, Blog, Xing, LinkedIn
App Nein

Kosten: GINMON Testbericht

Der Anbieter erhebt eine Grundgebühr in Höhe von 0,39 Prozent p.a. Diese Gebühr ist volumenunabhängig und enthält alle anfallenden Kosten, abgesehen der internen ETF-Kosten. Zusätzlich wird eine Gewinnbeteiligung in Höhe von 10 Prozent nach dem High-Watermark-Prinzip erhoben. Für die Nutzung des Sparplans fallen keine zusätzlichen Kosten an. Die Grundgebühr in Höhe von 0,39 Prozent p.a. ist vergleichsweise niedrig, jedoch kommt noch die relativ hohe Performancegebühr hinzu.

Kosten

Depot­gebühr pro Jahr 0,00 €
Service­gebühr (p.a.)
0,39 %
Performance­gebühr 10 % Gewinnbeteiligung nach High-Watermark-Prinzip

Sicherheit: GINMON Testbericht

Den Service von GINMON gibt es seit Mai 2015. Die Depotbank ist die DAB Bank. GINMON besaß vor Auswertung des Tests eine Lizenz als Finanzanlagevermittler. Damals wurde der Robo-Advisor von der IHK Frankfurt am Main kontrolliert. Ende Mai 2017 bekam GINMON von der BaFin die Lizenz zur Finanzportfolioverwaltung. Die Änderung der Lizenz ist nicht in das Testergebnis des Robo-Advisor Tests 2017 eingeflossen. Die Sicherheit von GINMON war während des Tests hoch. Die Auflagen waren aber nicht so streng wie sie es nun sind.

Sicherheit

Depot­führung DAB Bank
Lizenz Finanz­anlagen­vermittler
Kontroll­organ IHK Frankfurt am Main

GINMON im Vergleich

  GINMON
Angebot
Angebotene Strategien 10
Anlage­klassen Aktien
Anleihen
Immobilien
Rohstoffe
Eingesetzte Produkt­typen ETFs
Rebalancing Ja
Eingesetzte Produkte 3 - 12
Mindest­anlage 5.000 €
Kosten
Depotführung 0,00 €
Service­gebühr (p.a.)
  • 0,39 %
Performance­gebühr 10 % Gewinnbeteiligung nach High-Watermark-Prinzip
Kostenbeispiel
10.000 € 134,00 €
50.000 € 670,00 €
100.000 € 1.340,00 €
250.000 € 3.350,00 €
Service
Sparplan / Auszahlplan Ja / Nein
Halte-/­Kündigungs­fristen Nein
Anlage­beratung Nein
Hotline / Online-Chat / App Ja / Ja / Nein
Sicherheit
Gründung Dezember 2014
Depotführung DAB Bank
Lizenz Finanz­anlagen­vermittler
Kontroll­organ IHK Frankfurt am Main
  Mehr Infos

Quelle: Extra-Magazin, Stand 07.07.2017

Hier geht es zurück zur Robo-Advisor Übersicht. Weiterführende Informationen finden Sie zudem in unserem ausführlichen eBook „Ratgeber Robo-Advisor“.

Wir haben dem Anbieter auf den Zahn gefühlt. Lesen Sie dazu das Interview 20-Fragen an Robo-Advisor GINMON.

GINMON
Mainzer Landstr. 33a
60329 Frankfurt am Main
E-Mail: service@ginmon.de
Web: https://www.ginmon.de/
Tel: 069 - 15322 7340

KEINE KOMMENTARE