Start Robo-Advisor – Alle Anbieter im Vergleich & Test ᐅ growney – Angebot im Test & Erfahrungen

ᐅ growney – Angebot im Test & Erfahrungen

growney Robo-Advisor Test
Testbericht Robo-Advisor – growney

Bei growney wird mit Hilfe von neuen Technologien und Konzepten aus der Wirtschaftsforschung in besonders günstige und renditestarke Aktien- und Anleihe-ETFs investiert, mit denen ein breit gestreutes Weltmarktportfolio nachgebildet wird. Die Anleger können schon ab einem Anlagebetrag von 1,00 € den Service von growney nutzen, zu dem gebührenfreie Spar- und Auszahlungspläne, Auswahl der ETFs und regelmäßiges Rebalancing gehört. Der Anleger kann sich bei growney aus insgesamt fünf Anlagestrategien entscheiden. Die Kosten betragen max. 0,99 Prozent p.a. Für höhere Anlagebeträge sinken die Kosten bis zu einem gebührenfreien Service ab 1.000.000 € Anlagesumme. Außerdem fallen Fondskosten von max. 0,28 Prozent p.a. und Transaktionskosten von max. 0,18 Prozent pro Transaktion.

Gesamtbewertung growney

5
growney
Angebot
Kosten
Service
Sicherheit

Bei growney ragen vor allem die Bereiche Kosten und Service heraus. Gerade mit sehr niedrigen Servicegebühre (ab 50.000 €) und einem weitreichenden und sehr kundenfreundlichen Serviceangebot kann der Robo-Advisor punkten. Das Angebot von growney ist mit fünf Anlagestrategien zufriedenstellend.

Gesamtnote

5

growney im Interview

Bewertung des Angebots: growney

Bei growney können Anleger ab einem Anlagebetrag von 1,00 € investieren. Es werden insgesamt fünf verschiedenen Anlagestrategien angeboten. Der Anteil von Aktien-ETFs beträgt zwischen 20 Prozent und 100 Prozent, das restliche Kapital wird in Anleihe-ETFs angelegt. Es wird ausschließlich in diese beiden Assetklassen investiert. Der Anbieter investiert durchgehend in 6 bis 8 unterschiedliche ETFs. Einmal jährlich wird für jedes Depot, das länger als sechs Monate eröffnet ist, automatisch ein Rebalancing durchgeführt. growney bietet sowohl einen Spar- als auch einen Auszahlungsplan an. Der Anleger kann ab einer monatlichen Sparrate von 1,00 € den Sparplan nutzen. Für den Auszahlungsplan ist eine Mindestanlage von 2000 € nötig. Außerdem beträgt die monatliche Auszahlungsrate min. 50 €. Der Robo-Adviser bietet seinen Service schon ab einem sehr geringen Anlagebetrag an und spricht damit den Großteil der Anleger an. Desweitern überzeugt growney mit der Möglichkeit einen Spar- oder Auszahlungsplan einzurichten. Wegen der geringen Anzahl an Anlagestrategien und Assetklassen können hier jedoch nur vier Sterne vergeben werden.

Angebot

Angebotene Strategien 5
Eingesetzte Anlage­klassen Aktien, Anleihen
Eingesetzte Produkt­typen ETFs
Rebalancing jährlich
Eingesetzte Produkte 6 - 8
Mindest­anlage 1 €
Sparplan Ja, min. 1 €
Auszahlungs­plan Ja, Voraussetzung: 2000 € Mindestanlage, Mindestauszahlung 50 €

Anlagestrategie: growney Testbericht

Um dem Anleger die richtige Anlagestrategie empfehlen zu können, stellt growney jedem Interessenten zu Beginn der Kontoeröffnung zehn Fragen in einem Risikobereitschaftstest. Risikotragfähigkeit, Risikoeinstellung und Anlagehorizont sind grundlegende Entscheidungsparameter. Der Anleger kann aus 5 Anlagestrategien auswählen, beginnend mit grow20 über grow30, grow50 und grow70 bis hin zu grow100. Der Aktienanteil beträgt dabei 20 Prozent, 30 Prozent bis hin zu 100 Prozent für offensive Anleger. Mit den gewählten Aktien-ETFs wird ein breit gestreutes Weltmarktportfolio nachgebildet: Insgesamt wird in über 2.400 Aktien in 45 Länder investiert. Die Gewichtung der Länder wird über deren wirtschaftliche Bedeutung vorgenommen. Das restliche Kapital wird in Anleihen-ETFs investiert. growneys Anleihefonds investieren in hochwertige Unternehmens- und Staatsanleihen mit kurzen Laufzeiten und hoher Schuldnerqualität aus dem Euroraum. Erträge, z. B. Dividenden oder Zinsen, werden auf das Abrechnungskonto des Kunden ausgezahlt und sofort wieder reinvestiert. Der Anbieter wählt ETFs mithilfe neuer Technologien und guter Marktrecherche aus, um ein breit diversifiziertes Portfolio nachzubilden. Das ist sehr positiv. Die Anzahl an Anlagestrategien ist jedoch sehr gering.

Service: growney Testbericht

growney überzeugt durch seine Vielzahl an Kommunikationskanälen. Kunden und Interessenten können über Hotline, Online-Chat oder eine Vielzahl an sozialen Netzwerken in Kontakt mit dem Robo-Adviser treten. Eine persönliche Beratung ist nicht möglich. Anleger können ganz einfach über die Homepage des Anbieters Kunde werden. In einer benutzerfreundlichen Web-Applikation können Anleger bequem Performance-Berichte abrufen und Anpassungen tätigen. Apps werden nicht angeboten. Weitere Leistungen wie automatisches Rebalancing und Steueroptimierung sind Teil des Service. Durch den eigenen Blog und regelmäßige Webinare wird über Themen rund um die Geldanlage informiert. Alles in allem ist der Service sehr gut. Verbesserungspotential besteht im Angebot von mobilen Applikationen und persönlichen Beratungsgesprächen.

Service

Sparplan / Auszahlplan Ja / Ja
Halte-/­Kündigungs­fristen Nein
Persönliche Beratung Nein
Hotline / Online-Chat Ja / Ja
Soziale Medien Facebook, Youtube, Twitter, Blog, Xing, LinkedIn
App Nein

Kosten: growney Testbericht

Anleger zahlen bei growney eine volumenabhängige Servicegebühr. Für einen Anlagebetrag unter 10.000 € werden 0,99 Prozent p.a. berechnet, unter 50.000 € müssen Anleger 0,69 Prozent p.a. zahlen, ab 50.000 € betragen die Gebühren 0,39 Prozent p.a. und ab 1.000.000 € ist der Service gebührenfrei nutzbar. In den Servicegebühren enthalten sind alle Depot- und Ordergebühren. Zusätzlich zu den Servicegebühren kommen max. 0,28 Prozent p.a. an internen ETF-Kosten, die direkt vom Emittenten eingehalten werden. Außerdem werden Transaktionskosten (ATC) von 0,18 Prozent je Ein- bzw. Auszahlung verrechnet. Es werden keine Performance-Gebühr oder sonstige Provisionen erhoben. Für Spar- und Auszahlungspläne fallen neben den Service- und Transaktionskosten keine weiteren Kosten an. growney bieten seinen Service ab einem höheren Volumen (>50.000 €) sehr günstig an.

Kosten

Depot­gebühr pro Jahr 0,00 €
Service­gebühr (p.a.)
0,99 %< 10.000 €
0,69 %≥ 10.000 €
0,39 %≥ 50.000 €
service­gebühren­frei≥ 1.000.000 €
Performance­gebühr Nein

Sicherheit: growney Testbericht

growney bietet seinen Service seit Mai 2016 an. Als Depotbank ist die Sutor Bank, bei der die Kunden ein Konto eröffnen müssen. growney hat eine Lizenz als Finanzanlagevermittler und wird von der IHK Berlin kontrolliert. Durch diese Lizenz muss der Robo Adviser keine Kapitalanforderungen erfüllen. Außerdem ist die Überwachung etwas geringer als bei Finanzportfolioverwaltern.

Sicherheit

Depot­führung SutorBank (Max Heinr. Sutor oHG)
Lizenz Finanz­anlagen­vermittler
Kontroll­organ IHK Berlin

growney im Vergleich

  growney
Angebot
Angebotene Strategien 5
Anlage­klassen Aktien
Anleihen
Eingesetzte Produkt­typen ETFs
Rebalancing Ja
Eingesetzte Produkte 6 - 8
Mindest­anlage 1 €
Kosten
Depotführung 0,00 €
Service­gebühr (p.a.)
  • 0,99 %: < 10.000 €
  • 0,69 %: ≥ 10.000 €
  • 0,39 %: ≥ 50.000 €
  • service­gebühren­frei: ≥ 1.000.000 €
Performance­gebühr Nein
Kostenbeispiel
10.000 € 69,00 €
50.000 € 195,00 €
100.000 € 390,00 €
250.000 € 975,00 €
Service
Sparplan / Auszahlplan Ja / Ja
Halte-/­Kündigungs­fristen Nein
Anlage­beratung Nein
Hotline / Online-Chat / App Ja / Ja / Nein
Sicherheit
Gründung Dezember 2014
Depotführung SutorBank (Max Heinr. Sutor oHG)
Lizenz Finanz­anlagen­vermittler
Kontroll­organ IHK Berlin
  Mehr Infos

Quelle: Extra-Magazin, Stand 07.07.2017

Hier geht es zurück zur Robo-Advisor Übersicht. Weiterführende Informationen finden Sie zudem in unserem ausführlichen eBook „Ratgeber Robo-Advisor“.

Wir haben dem Anbieter auf den Zahn gefühlt. Lesen Sie dazu das Interview 20-Fragen an Robo-Advisor growney.

growney
Gustav-Meyer-Allee 25, Geb. 12
13355 Berlin
E-Mail: fragen@growney.de
Web: https://growney.de/
Tel: 030 2201 2467-0

KEINE KOMMENTARE