Start Robo-Advisor – Alle Anbieter im Vergleich ᐅ LIQID – Angebot im Test & Erfahrungen

ᐅ LIQID – Angebot im Test & Erfahrungen

LIQID ist eine digitale Vermögensverwaltung, die privaten Geldanlegern komplett digital Zugang zu exklusiven Anlagestrategien der HQ Trust, dem Multi Family Office der Familie Harald Quandt, gewährt. Ab einem Anlagebetrag von 100.000 € kann in global diversifizierte Anlage-Portfolios investiert werden. Hierzu werden zwei unterschiedliche Anlagestategien angeboten, eine passive und eine aktive Strategie. In jeder dieser Strategien kann der Anleger zwischen 10 Risikoklassen wählen. Der Anbieter investiert hauptsächlich in ETFs und ETCs aber auch bspw. in Hedgefonds. Die Kosten belaufen sich auf max. 0,50 Prozent p.a. bei LIQID Global und max. 0,90 Prozent p.a. bei LIQID Select. Spar- und Auszahlungspläne werden nicht angeboten.

Angebot
Kosten
Service
Sicherheit

LIQID überzeugt vor allem durch das sehr große und umfangreiche Angebot mit aktiven und passiven Anlagestrategien. Außerdem kann der Robo-Advisor durch ein hohes Maß an Sicherheit punkten. Auch die Kosten sind vergleichsweise sehr gering. Beim Service müssen LIQID Kunden, im Hinblick auf Apps und Spar- bzw. Auszahlungsplänen, Abstriche machen. Der größte Nachteil bei diesem Vermögensverwalter ist die Mindestanlagesumme von 100.000 €.

Gesamtnote
4

 

Wer ist LIQID?

Vorstellung

LIQID ist ein digitaler Vermögensverwalter, der anspruchsvollen Anlegern eine professionelle Vermögensverwaltung bietet, die sich bankenunabhängig, kostengünstig und transparent ausschließlich an den Interessen seiner Kunden orientiert.

Der Robo-Advisor hat die klassische Vermögensverwaltung konsequent digitalisiert, lässt die menschliche Komponente dabei aber nicht außer Acht. An Stelle von langen Beratungsgesprächen und endlosen Formularen treten skalierbare und papierlose Prozesse, die Fehler vermeiden und Kosten sparen. Gleichzeitig stehen die LIQID Experten auf Wunsch jederzeit zu einem Gespräch bereit. Die Investment-Strategien werden von einem der renommiertesten Investment-Teams in Deutschland gesteuert: von HQ Trust, der Vermögensverwaltung der Familie Harald Quandt. Seit mehr als 30 Jahren verwaltet es einige der größten privaten Vermögen in Europa mit überdurchschnittlichem Erfolg. Neben der Vermögensverwaltung bietet LIQID Zugang zu alternativen Anlageklassen wie Private Equity, die bisher ausschließlich Großanlegern offenstanden. Mit einem verwalteten Kundenvermögen von über 100 Millionen Euro zählt LIQID schon wenige Monate nach dem Marktstart zu den größten digitalen Vermögensverwaltern Europas.

Das Team hinter LIQID

LIQID Team
Das LIQID Team (v.l.n.r.): Paul Becker, Arne Zeising, Christian Schneider-Sickert, Dr. Kyros Khadjavi und Jonas Tebbe.

Das Team kombiniert fundierte Investmentexpertise mit modernster Technologie. Auf der Investment-Seite kümmern sich 20 Kapitalmarkt-Experten von HQ Trust und LIQID um die Portfolios der Kunden. Dabei setzen sie auf einen systematischen und datengetriebenen Investment-Prozess, der mit Hilfe von Technologie umgesetzt wird.

Wie funktioniert LIQID?

Wie funktionieren die Anlagestrategien?

Das Fundament der Geldanlage mit LIQID ist eine auf das persönliche Risikoprofil zugeschnittene strategische Vermögensallokation, also eine langfristige Aufteilung der Anlage auf risikoreichere und risikoärmere Anlageklassen. Diese ist laut dem Anbieter der mit Abstand größte Treiber der langfristigen Rendite.

Um die zu einem Risikoprofil passende Anlagestrategie zu finden, aktualisiert das Investment-Team des Anbieters laufend die Ertragserwartungen für alle relevanten Anlageklassen. Eingang in die Modelle finden nicht nur Kennzahlen wie Inflation, Realwachstum und Bewertungsindikatoren, sondern auch die Korrelationen zwischen einzelnen Anlageklassen und historische Kapitalmarktrenditen.

In langfristigen Projektionen berechnet der Robo-Advisor Hunderte von Szenarien, um die Vermögensaufteilung mit den besten Renditeerwartungen für ein bestimmtes Risikoprofil zu finden. Gleichzeitig werden Risiken durch die systematische Berücksichtigung verschiedener Anlageklassen minimiert.
Nachdem die zu einem bestimmten Risikoprofil passende strategische Vermögensallokation entwickelt wurde, kann ein Interessent selbst wählen, mit welchem der beiden Anlagestile er sie umsetzen möchte.

Wie sieht der Anlageprozess aus?

Welche Anlagestrategie zu einem Kunden passt, hängt von verschiedenen Faktoren wie der persönlichen Risikobereitschaft, dem Anlagehorizont und den Anlagezielen ab. Auf der einen Seite ist das eine sehr persönliche Sache, auf der anderen kann man hierbei sehr gut auf wissenschaftlich fundierte Analysen setzen – und somit die in der alten Welt noch oft vorherrschende Subjektivität vermeiden, so der Robo-Advisor.
Kunden können diese Entscheidung deshalb selbst treffen oder eine Risikotragfähigkeit durch einen Anlegertest ermitteln lassen. Den Test hat der Anbieter anhand eines analytischen Prozesses gemeinsam mit Behavioural-Finance-Experten der Universitäten Zürich und St. Gallen entwickelt. Während der Interessent nur einige vermeintlich einfache Fragen sieht, läuft im Hintergrund eine datengetriebene Optimierung, die auch die aktuelle finanzielle Situation des Interessenten berücksichtigt.

So sieht die Benutzeroberfläche bei LIQID aus

LIQID hat einen einfachen und papierlosen Prozess entwickelt, der nicht nur auf dem Computer oder Tablet, sondern sogar auf dem Smartphone funktioniert. Er beginnt mit einem unverbindlichen Anlagevorschlag, der auf wenigen Angaben über finanzielle Ziele und Risikoeignung, die der Kunde online ausfüllen kann, beruht. Sobald sich der Kunde für LIQID entscheidet, eröffnet er in wenigen, ebenfalls papierlosen Schritten ein Depot bei der Deutschen Bank. Die Identifizierung erfolgt ebenfalls online per Videoident über den Service der Deutschen Post. Falls der Kunde das nicht wünscht, kann er sich auch in einer Postfiliale legitimieren. Im Anschluss muss nur noch das anzulegende Vermögen auf das Depot übertragen werden.

LIQID Dashboard

Nachdem die für den Interessenten optimale strategische Vermögensallokation gefunden wurde, kann er selbst entscheiden, ob er diese mit den passiven LIQID-Global- oder mit den aktiven LIQID-Select-Anlagestil umsetzen möchte.

LIQID Overview

LIQID Global ist ideal, wenn man der Marktentwicklung kostengünstig folgen möchte und dabei trotzdem Wert auf eine professionelle, ständige Risikokontrolle legt. LIQID Select eignet sich für Anleger, die neben den automatischen Kontrollen auch ein erfahrenes, menschliches Auge auf ihrem Vermögen haben möchten.

Wie unterscheidet sich LIQID von einer klassischen Bank?

Christian Schneider-Sickert (LIQID): Banken und Versicherungen verdienen vor allem am Verkauf von Finanzprodukten, die oft aus dem eigenen Konzern stammen. Ein Vermögensverwalter wie LIQID – den die BaFin offiziell Finanzportfolioverwalter nennt – hat eine grundlegend andere Vertragsbeziehung zu seinen Kunden. Denn er befindet sich in einer Treuhand-Beziehung und ist verpflichtet, sich ausschließlich am Interesse bzw. an den Zielen seiner Kunden zu orientieren. Vermögensverwalter arbeiten unabhängig von Banken und Produktanbietern, verzichten auf Provisionen und Rückvergütungen und werden ausschließlich von ihren Kunden bezahlt – bei LIQID in Form einer moderaten Verwaltungspauschale.

Die meisten Vermögensverwalter konzentrieren sich auf Vermögen ab einer Million Euro, da sie sonst nicht kostendeckend arbeiten können. Dank der Digitalisierung geht es bei uns schon ab 100.000 Euro los – und unsere Kunden bekommen Zugriff auf ein Investment-Team, das sich bisher nur um Vermögen ab 30 Millionen Euro kümmern konnte.

Aus Kundensicht ist das weit mehr als Marketing: so hat firstfive, ein unabhängiges Controlling- und Rankinginstitut, dessen Analysen im anspruchsvollen Privatkundensegment als Marktstandard gelten, LIQID gerade Bestnoten erteilt. Als erster digitaler Anbieter sind wir in das Ranking der besten Vermögensverwalter Deutschlands aufgenommen worden.

Jetzt LIQID Kunde werden!

LIQID im Test

LIQID Robo-Advisor Test
Im Test haben wir LIQID analysiert. Verglichen wurden dabei das Angebot, die Kosten, der Service und die Gebühren.

Bewertung des Angebots

Wie hoch ist die Mindestanlage?

Der Mindesteinlagebetrag liegt derzeit sowohl für LIQID Select als auch für LIQID Global bei 100.000 Euro. Wer sich für das Private-Equity-Programm entscheidet, muss mindestens 250.000 Euro investieren.

Wie viele Anlagestrategien gibt es?

LIQID Global ist eine passive Anlagestrategie, die bis zu fünf Anlageklassen in Form von passiven Indexfonds (ETFs und ETCs) berücksichtigt. LIQID Select ist eine aktive Anlagestrategie, die auf einer aktiven Portfoliosteuerung des Investment-Teams bei HQ Trust basiert.

Die Aktienquote kann in beiden Anlagestrategien zwischen 10 und 100 Prozent liegen. Die 10 verschiedenen Risikoklassen reichen bei beiden Anlagestrategien von 10 (konservativ), über 20, 30, 40 (ausgewogen) bis hin zu 100 (gewinnorientiert). Es wird langfristig eine Aktienquote von 10, 20, 30 bzw. max. 100 Prozent. gehalten. Der Rentenanteil liegt zwischen 0 und 90 Prozent. In Rohstoffe werden 0 bis 10 Prozent investiert. Die Anlagestrategie von LIQID ist mit insgesamt 20 verschiedenen Portfoliovarianten sehr umfangreich. Vor allem die Mischung aus aktiven und passiven Strategien zeichnet den Anbieter aus.

Welche Anlageklassen gibt es?

LIQID investiert in Aktien, Anleihen, Rohstoffe, Gold, Hedgefonds und den Geldmarkt. Welche Anlageklassen im Portfolio des Kunden eingesetzt werden, hängt von seinem bevorzugten Anlagestil ab. Außerhalb der Vermögensverwaltung bietet der Robo-Advisor den Kunden die Möglichkeit, ihr Vermögen in Private Equity zu investieren. Hier kann ab 250.000 Euro ein kostengünstiger Zugang zu Private-Equity-Fonds geboten werden, die sonst ausschließlich professionelle Investoren mit Millionenbeträgen akzeptieren.

Es werden durchgehend 7 bis 9 Wertpapiere in einem LIQID Global Portfolio gehalten. Bei LIQID Select ist die Anzahl der eingesetzten Produkte stark von der aktuellen Marktlage abhängig. Meist befinden sich 19 bis 27 Produkte in einem Portfolio.

Gibt es einen Sparplan/Auszahlplan?

Ein Spar- oder Auszahlplan wird aktuell nicht angeboten.

Welche Anlagestrategie verfolgt LIQID?

Das Investment-Team setzt in erster Linie auf verschiedene Arten von Fonds. In einzelne Aktien oder Anleihen wird nicht investiert, da über Fonds eine breitere Streuung erreicht wird. Das führt zu einem effizienteren Risikomanagement und geringeren Kursschwankungen. Bei aktiven Fonds kann außerdem die Expertise eines spezialisierten Managers genutzt werden. Welche Wertpapiere im Einzelnen eingesetzt werden, hängt vom bevorzugten Anlagestil des Kunden ab: LIQID Global setzt ausschließlich auf kostengünstige Indexfonds (ETF). LIQID Select verwendet neben ETFs auch ausgewählte aktive Fonds und Hedgefonds sowie Termingeschäfte zur Absicherung von Währungs- und Marktrisiken.

Ausschüttungen fließen zunächst in den Barbestand der Kunden-Portfolios. Wenn ein vordefinierter Grenzwert für die Barmittel-Quote überschritten wird, legt der Robo-Advisor überschüssige Barbestände entsprechend des gewählten Anlagestils automatisch an. So können Ausschüttungen zum steuereffizienten Rebalancieren des Portfolios genutzt werden.

Der passive Anlagestil LIQID Global wird von einem Rebalancing-Algorithmus überwacht und gesteuert, der das Portfolio des Kunden täglich auf mehreren Ebenen überprüft und gegebenenfalls umschichtet. Dabei wird das gewünschte Risikoprofil des Kunden berücksichtigt und die erwartete Rendite durch antizyklisches Handeln optimiert.

Im ersten Schritt prüft der Algorithmus täglich, ob das Portfolio weiterhin zu der vereinbarten Risikoklasse und langfristigen Anlagestrategie passt. Hierbei wird überprüft, ob sich die relativen Anteile der einzelnen Anlageklassen innerhalb der fest definierten Bandbreiten befinden.

Im zweiten Schritt wird täglich überprüft, ob die Aktienquoten der einzelnen Regionen, gemessen an ihrem Anteil am Welt-BIP, mehr als zwei Prozent von ihrem definierten Zielwert abweichen. Trifft mindestens einer der beiden Fälle zu, passt der Robo-Advisor das Portfolio umgehend an. Die BIP-Gewichtung führt zum einen zu einer gleichmäßigeren Aufteilung des Aktienanteils auf die unterschiedlichen Regionen und zum anderen zu einem Schutz vor regionalen Aktienmarktblasen. Sie wird jährlich an die neuen BIP-Zahlen angepasst.

Beim LIQID-Select-Anlagestil ist ein Rebalancing nicht erforderlich, denn hier kontrolliert das Investment-Team das Portfolio ständig und nimmt bei Bedarf Anpassungen vor.

Fazit Angebot: Das Angebot von LIQID ist mit insgesamt 20 verschiedenen Portfoliovarianten sehr umfangreich. Vor allem durch die Mischung aus aktiven und passiven Strategien zeichnet sich LIQID aus. Der Robo-Advisor verfügt über ein sehr großes und vielfältiges Angebot. Der Kunden kann selbständig nach eigenen Vorstellungen eine aktive oder passive Strategie wählen und diese in Hinblick auf Risiko anpassen. Negativ ist das fehlende Angebot an Spar- und Auszahlungsplänen und der sehr hohe Mindestanlagebetrag.

Das Angebot im Überblick

Angebotene Strategien 20
Eingesetzte Anlage­klassen Aktien, Anleihen, Hedgefonds, Liquidität, Rohstoffe
Eingesetzte Produkt­typen Aktive Fonds, ETCs, ETFs, Hedgefonds, Liquidität, Optionsscheine
Rebalancing LIQID Global: tägliche Prüfung & ggf. Anpassung / LIQID Select: manuell
Eingesetzte Produkte 7 - 27
Mindest­anlage 100.000 €
Sparplan Nein
Auszahlungs­plan Nein

Bewertung der Kosten

Der Robo-Advisor erhebt für die Vermögensverwaltung eine quartalsweise zu zahlende Vermögensverwaltungspauschale. Bei LIQID Global betragen die Gebühren von 0,50 Prozent (bei einem Vermögen unter 250.000 €) bis 0,25 Prozent (bei einem Vermögen über 5.000.000 €). Für LIQID Select Kunden werden Gebühren in Höhe von 0,90 Prozent (bei einem Vermögen unter 250.000 €) bis 0,60 Prozent (bei einem Vermögen über 5.000.000 €) fällig. Es handelt sich bei beiden Strategien um eine All-in-Fee. Diese deckt jeglichen Kosten ab, insbesondere Depot- und Kontoführungsgebühren. Hinzu kommen Produktkosten, die bei LIQID Global durchschnittlich 0,25 Prozent und bei LIQID Select durchschnittlich 0,79 Prozent betragen. Es fällt keine Performance Gebühr an.

Fazit Kosten: LIQID bietet seinen Service zu sehr günstigen Konditionen an. Für die aktive Anlagestrategie LIQID Select fallen, aufgrund des höheren Aufwands auch höhere Gebühren an. Diese sind aber für hohe Anlagesummen im Vergleich zum quirion Comfort-Paket immer noch sehr gering. Negativ ist, dass man, um die günstigen Konditionen in Anspruch nehmen kann einen sehr hohen Geldbetrag anlegen muss.

Die Kosten im Überblick

Depot­gebühr pro Jahr 0,00 €
Service­gebühr (p.a.)
Global / Select
0,50 % / 0,90 %< 250.000 €
0,45 % / 0,90 %≥ 250.000 €
0,40 % / 0,85 %≥ 500.000 €
0,35 % / 0,80 %≥ 1.000.000 €
0,30 % / 0,75 %≥ 3.000.000 €
0,25 % / 0,60 %≥ 5.000.000 €
Performance­gebühr Nein
Jetzt LIQID Kunde werden!

Bewertung des Service

LIQID kommuniziert mit Kunden und Interessenten über die sozialen Netzwerke Facebook, Twitter und LinkedIn. Außerdem veröffentlicht der Anbieter auf dem eigenen Blog zahlreiche Artikel zum Thema Finanzen und Geldanlage. Auch eine Telefonhotline, persönliche Beratungsgespräche und regelmäßige Events in ganz Deutschland werden angeboten. Der Anleger kann bequem über die Homepage mittels des Postident- oder Video-Ident-Verfahrens ein Depot eröffnen und dort jederzeit alle relevanten Informationen abrufen. Spar- und Auszahlungspläne werden nicht angeboten. Der Anleger kann aber täglich Ein- und Auszahlungen tätigen. Es gibt keine Halte- oder Kündigungsfrist.

Fazit Service: Es werden viele Kommunikationskanäle angeboten. Besonders hervorzuheben sind die persönlichen Beratungsgespräche, die vor allem für Anleger mit hohem Volumen wichtig sind. Negativ ist, dass keine Apps angeboten werden.

Das Serviceangebot im Überblick

Sparplan / Auszahlplan Nein / Nein
Halte-/­Kündigungs­fristen Nein
Persönliche Beratung Ja
Hotline / Online-Chat Ja / Ja
Soziale Medien Facebook, Twitter, Blog, LinkedIn
App Nein

Bewertung der Sicherheit

In Deutschland bietet der Anbieter seinen Service seit September 2016 an. Die Depotbank ist die Deutsche Bank AG. Dort muss der Anleger im Laufe des Anmeldungsprozesses ein Depot eröffnen.

Fazit Sicherheit: Der Robo-Advisor hat eine Lizenz als Finanzportfolioverwalter und wird durch die BaFin kontrolliert. Die Sicherheit ist demnach sehr hoch.

Die Sicherheit bei LIQID im Überblick

Depot­führung Deutsche Bank AG
Lizenz Finanz­portfolio­verwaltung
Kontroll­organ BaFin

Interview mit LIQID

Über welche Bank wickeln Sie die Wertpapiertransaktionen des Kunden ab?

Alle Wertpapiertransaktionen werden auf Anweisung unseres Investment-Teams über die Deutsche Bank abgewickelt. Sie bietet eine verlässliche Plattform zur Abwicklung der Handelsgeschäfte, hat darüber hinaus aber keinen Einfluss auf die Vermögensverwaltung unserer Kunden.

Wer ist bei Ihnen für die Umsetzung der Anlagestrategie verantwortlich?

Unabhängig vom Anlagestil liegen alle Investment-Entscheidungen letztlich bei den Experten von HQ Trust. Unser passiver Anlagestil LIQID Global basiert auf Kapitalmarktmodellen, die von HQ Trust entwickelt wurden und ständig angepasst werden. Bei unserem Anlagestil LIQID Select setzen wir – technologieunterstützt – genau dieselben Anlageentscheidungen um, die auch für die Großkunden von HQ Trust getroffen werden.

Wie flexibel kommt ein Anleger wieder an sein Kapital? Gibt es Bindefristen?

Bei unserer Vermögensverwaltung gibt es – selbstverständlich – keine Bindefristen. Wenn ein Kunde sein Portfolio liquidieren möchte, kann er das jederzeit tun. Auch fallen dabei keine Gebühren an.

Unser Angebot im Private-Equity-Bereich spricht hingegen ausdrücklich langfristig orientierte Anleger an. Die voraussichtliche Kapitalbindung liegt bei etwa acht Jahren, der Anlagehorizont sollte zehn bis zwölf Jahre betragen – also vergleichbar mit der steuerlichen Haltefrist bei einer Immobilie sein.

In welchen Ländern bieten Sie Ihren Service an?

Aktuell sind wir nur auf dem deutschen Markt aktiv, haben aber bereits Kunden aus den meisten EU-Ländern.

LIQID im Vergleich

  LIQID
Angebot
Angebotene Strategien 20
Anlage­klassen Aktien
Anleihen
Hedgefonds
Liquidität
Rohstoffe
Eingesetzte Produkt­typen Aktive Fonds
ETCs
ETFs
Hedgefonds
Liquidität
Optionsscheine
Rebalancing Ja
Eingesetzte Produkte 7 - 27
Mindest­anlage 100.000 €
Kosten
Depotführung 0,00 €
Service­gebühr (p.a.)
  • Global / Select
  • 0,50 % / 0,90 %: < 250.000 €
  • 0,45 % / 0,90 %: ≥ 250.000 €
  • 0,40 % / 0,85 %: ≥ 500.000 €
  • 0,35 % / 0,80 %: ≥ 1.000.000 €
  • 0,30 % / 0,75 %: ≥ 3.000.000 €
  • 0,25 % / 0,60 %: ≥ 5.000.000 €
Performance­gebühr Nein
Kostenbeispiel
10.000 € -
50.000 € -
100.000 € 500,00 €
250.000 € 1.125,00 €
Service
Sparplan / Auszahlplan Nein / Nein
Halte-/­Kündigungs­fristen Nein
Anlage­beratung Ja
Hotline / Online-Chat / App Ja / Ja / Nein
Sicherheit
Gründung Januar 2015
Depotführung Deutsche Bank AG
Lizenz Finanz­portfolio­verwaltung
Kontroll­organ BaFin
  Mehr Infos

Quelle: Extra-Magazin, Stand 31.07.2017

Gesamtbewertung: Fazit zu LIQID

Das Angebot kombiniert modernste Technologie und jahrzehntelange Erfahrung. Die Digitalisierung führt zu niedrigen Kosten, hoher Verlässlichkeit und einem komfortablen Nutzererlebnis. Gleichzeitig werden die Portfolios von einem der erfahrensten Investment-Teams in Europa verwaltet und ständig kontrolliert. Die Zusammenarbeit von LIQID mit HQ Trust ermöglicht den Kunden auch Zugang zu Anlageprodukten, die Privatanlegern bisher verschlossen blieben. Der größte Nachteil bleibt die Mindestanlagesumme von 100.000 Euro.

Jetzt LIQID Kunde werden!

Weiterführende Informationen finden Sie zudem in unserem ausführlichen eBook „Ratgeber Robo-Advisor“.

Kontakt zu LIQID

LIQID
Kurfürstendamm 177
10707 Berlin
E-Mail: service@liqid.de
Web: https://www.liqid.de/de
Tel: +49 30 889 206 87