ETFs Schlagworte Beratung

SCHLAGWORTE: Beratung

iShares-ETF: Exklusivinterview zur FutureAdvisor Übernahme

Der Asset-Management-Riese BlackRock hat im Zuge des Einstiegs in den Markt für Online-Anlagenberatung den US-Robo-Advisor FutureAdvisor für geschätzte 150 – 200 Mio. US-Dollar übernommen. Das EXtra-Magazin sprach dazu mit Michael Grüner, Head of Sales iShares in der Region Europa, Naher Osten und Afrika (EMEA) bei BlackRock.

DSGH-Plädoyer für transparente Kundenwahl bei Anlageberatung

"Umfragen zur Praxistauglichkeit der Honorarberatung gibt es viele! Und – oh Wunder – Kunden wollen für Finanzberatung nichts bezahlen. Wie so oft, liegt das aber an der Fragestellung", so die DSGH.

Source erweitert das Kundenbetreuer Team für Deutschland und Österreich

ETF-Emittent Source freut sich über den Neuzugang von Ulrich Cord als Associate für die Betreuung von Vermögensverwaltern und Banken für Deutschland und Österreich. Hierbei wird er Ludovic Djebali, Co-Head EMEA, direkt unterstellt sein.

Mit dem Experten zum Kunstkauf

Mit der Hilfe eines Art Consultants laufen Anleger keine Gefahr, überteuerte Kunstwerke zu erstehen. Ein Interview mit Art Consultant Claudia Fenkart.

Am besten wie beim letzten Mal

Was haben der Besuch beim Friseur und ein Gespräch mit meinem Finanzberater gemeinsam?

ETFs vs. klassische Fonds

Die Abkürzung „ETF" steht für „Exchange Traded Fund", auf Deutsch übersetzt: börsengehandelter Fonds. Damit wird auch klar, was der wesentliche Unterschied zu klassischen Fonds ist. Denn während der gute alte Fonds in der Regel nur von der Fondsgesellschaft gekauft werden kann, erfreut sich der ETF flexiblerer Handelsmöglichkeiten, indem er über die Börsen gehandelt werden kann.

Wo kauft man ETFs und wo Fonds?

Immer wieder erreichen uns Fragen wo und wie man am besten ETFs oder Fonds kaufen kann. Unser Partner Börse Go hat die bekanntesten Handelsplätze für ETFs unter die Lupe genommen.

Honorar statt Provision – kundenfreundliche Beratung mit Zukunft

Auf der Suche nach der geeigneten Geldanlage bieten Honorarberater im Vergleich zu Provisionvermittlern klare Vorteile. Sie sind neutral, stehen nicht unter Verkaufsdruck und kommen den Anleger letztlich günstiger. Um diesem Beratungsmodell auch in Deutschland zum Durchbruch zu verhelfen, setzt der Interessenverband auf klare Vorgaben durch den Gesetzgeber für ein einheitliches Berufsbild im Sinne des Verbrauchers.