ETFs Schlagworte Kupfer

SCHLAGWORTE: Kupfer

Metall-ETF: Starke Nachfrage treibt die Preise

Kupfer wird überall benötigt. Der Rohstoff steckt in Maschinen ebenso wie in Konsumgütern und eignet sich wegen seiner guten Leitfähigkeit ideal, um elektrische Energie...

Französische und US-amerikanische Aktien mit guten Chancen

"Für das dritte Quartal 2017 empfiehlt unser Aktienmodell, die Allokation in US-Standardwerten und französischen Aktien anzuheben und Schwellenmarktaktien weitgehend unterzugewichten", berichtet Edith Southammakosane, Director...

BNP Paribas mit weiteren 6 ETCs auf Industriemetalle

Seit dem 29. Mai 2017 sind weitere sechs neue ETCs des Emittenten BNP Paribas Arbitrage Issuance B.V. über Xetra und Börse Frankfurt handelbar. Mit...

BNP Paribas emittiert 6 neue ETCs auf Industriemetalle

Seit dem 5. Mai 2017 sind 6 neue Exchange Traded Commodities (ETCs) des Emittenten BNP Paribas Arbitrage Issuance B.V. auf auf Xetra und Börse...

6 neue ETCs auf Industriemetalle von BNP Paribas

Am 17. Oktober 2016 sind 6 neue Exchange Traded Commodities (ETCs) des Emittenten BNP Paribas Arbitrage Issuance B.V. auf Industriemetalle aufgelegt worden. Mit RICI-Indizes auf...

Kupferindustrie vor dem Comeback

Goldminen haben in diesem Jahr einen bemerkenswerten Aufschwung verzeichnet. Der breite NYSE Arca Gold Bugs Index (auch HUI-Index genannt) hat in diesem Jahr bereits...

Kupferaktien-ETF für mutige Anleger

Zurzeit befindet sich der Kupferpreis in einem Abwärtssog. Aber mittel- bis langfristig könnte sich das Industriemetall moderat verteuern.

Investieren in Kupfer

Kupfer ist ein rötlich schimmerndes Metall, das nach Stahl und Aluminium am dritthäufigsten verwendet wird. Es ist sowohl form- und dehnbar als auch rostbeständig....

Kupfer-ETCs sind zurzeit chancenreiche Investments

Experten erwarten mittelfristig ein Angebotsdefizit auf dem Kupfermarkt. Dies dürfte den Preis des Industriemetalls nach oben treiben.

Kupfer weiter unter Druck

Kupfer notiert so niedrig wie seit mehr als fünf Jahren nicht. Analysten bleiben pessimistisch.