maxblue ETF-Sparplan Angebot im Test

maxblue ETF-Sparplan Angebot im Test

maxblue ETF-Sparplan
Testbericht ETF-Sparplantest 2016 – maxblue

Im Test haben wir das maxblue ETF-Sparplan Angebot analysiert. Verglichen wurden dabei die Gebühren, das Produktangebot und der Service.

Der Online-Broker Maxblue richtet sich mit seinem Angebot grundsätzlich an Anleger, welche ihre Investmententscheidungen selbständig treffen. Die Investmentplattform gehört zur Deutschen Bank.

Jetzt zu maxblue wechseln

Kosten: maxblue ETF-Sparplan

Viele kostenfreie Sparpläne

Die Kosten pro Transaktion setzen sich aus einer Grundgebühr von 2,50 Euro und 0,40 Prozent des Kurswertes zusammen. Damit wird das Angebot erst für Sparraten ab 300 Euro interessant. Ein großer Pluspunkt hingegen sind die 107 kostenlosen Sparplan-ETFs (89 db x-trackers und 18 ComStage),  was die zweitgrößte Auswahl nach flatex darstellt.

Eine Depotführungsgebühr wird bei regelmäßigen Konto-Aktivitäten nicht erhoben.

Mehr Infos

Kostenbeispiel: maxblue ETF-Sparplan

Depotführungkostenfrei
Sparplanausführung2,50 € + 0,40%
ETF-Sparplan 50 Euro2,70 €
ETF-Sparplan 100 Euro2,90 €
ETF-Sparplan 150 Euro3,10 €
ETF-Sparplan 300 Euro3,70 €
Anzahl kostenfreier ETFs107
ETF-Sparplan Sonderaktionen89 db-xtrackers und 18 Comstage ETFs können kostenfrei angspart werden.

Angebot: maxblue ETF-Sparplan

db x-trackers dominiert das Angebot

Insgesamt bietet maxblue dem Sparer 130 sparplanfähige ETFs an, zum großen Teile aus dem Hause der Deutschen Bank (89) gefolgt von Comstage (18) sowie einzelner anderer Anbieter. Das Angebot verteilt sich auf 97 Aktien-ETFs, 20 Renten-ETFs und 13 sonstige Basisindizes. Damit ist maxblue im Mittelfeld der Anbieter platziert. Neben den üblichen großen Indizies  ist bei den Kunden beispielsweise der db x-trackers Portfolio Total Return UCITS ETF beliebt.

Mehr Infos

Angebot: maxblue ETF-Sparplan

Gesamtzahl ETFs130
davon Aktien-ETFs97
davon Anleihen-ETFs20
davon Rohstoff/Geldmarkt13

Service: maxblue ETF-Sparplan

Interessante Möglichkeiten bei mehreren ETFs

Die Spanne der möglichen Anlagebeträge reicht von mindestens 50  bis rauf zu 50.000 Euro. Gespart werden kann monatlich, zweimonatlich, quartalsweise, halbjährlich oder jährlich. Änderungen bei Sparraten sind jederzeit möglich, eine Dynamisierung  wird jedoch ebenso wenig angeboten wie der Einzug per Lastschrift.

Es kann in bis zu drei verschiedene Wertpapiere (ETF, ETC, Fonds, Zertifikate und Aktien) in einem Sparplan investiert werden, wobei für jeden Bestandteil die Mindestsparrate von 50 Euro fällig wird. Darüber hinaus kann ein Aktienengagement auf Fonds- und ETF-Basis mit bis zu 1000 Produkten abgeschlossen werden.

Mehr Infos

Service: maxblue ETF-Sparplan

AusführungsintervallM, 2M, VJ, HJ, J
Änderungsmöglichkeitja
Dynamisierungnein
Lastschrifteinzugnein
Sparrate min/maxmin. 50 € / max. 50.000 €
VL-Sparen möglichnein

Fazit: maxblue ETF-Sparplan

Einzigartige Sparmöglichkeiten, viele kostenlose Produkte

maxblue ETF-Sparplan erhält Note GUT
Note GUT: maxblue ETF-Sparplan Angebot im Test

maxblue punktet durch eine hohe Anzahl kostenloser ETFs sowie der „Mischung“ von bis zu drei Wertpapieren in einem Sparplan. Das Angebot ist breit aufgestellt, auch wenn db x-trackers Produkte bevorzugt werden. Die hohe Anzahl von kostenlosen Sparplan-ETFs gleicht die etwas hohen Kosten für niedrige Sparraten aus.

Jetzt maxblue Depot eröffnen

Stand: März 2016

KEINE KOMMENTARE