Vorteile von Exchange Traded Funds (ETFs)

Investieren in Exchange Traded Funds wird auch in Deutschland immer populärer. Wir zeigen Ihnen, welche Vorteile die börsengehandelten Indexfonds haben.

Geringe Kosten bei Investition in ETFs

Exchange Traded Funds zeichnen sich durch äußerst geringe Kosten aus. Neben der exakten Abbildung der Indizes, auf denen ETFs beruhen, kommt es zu keiner weiteren Aktivität im Portfolio. Weil die permanenten Umschichtungen unterbleiben, werden die Transaktionskosten auf ein Minimum reduziert. Die Gesamtkostenvorteile ergeben sich neben den Positionen Ausgabeaufschlag und Rücknahmegebühr aus Verwaltungsgebühren. Letztere sind im Gegensatz zu aktiv gemanagten Fonds sehr gering, da die Intensität von teurem Management und Research-Personal deutlich geringer ist. Zusätzlich zeichnen sich ETFs durch niedrige Handelskosten aus.

Geringes Risiko mit ETFs gegenüber Einzelanlagen

Mit dem Kauf von Indexprodukten erwerben Sie die Titel des entsprechenden Index. Somit können Sie mit einer einzigen Transaktion Ihr Portfolio breit diversifizieren. Durch die hervorragende Diversifikation weist Ihre Anlage geringere Schwankungen und damit ein geringeres Risiko auf als die Anlage in Einzeltitel. Das ergibt sich auch daraus, dass der „Tracking Error“ (Standardabweichung der Renditedifferenz zwischen dem Portfolio und dem Vergleichsindex) sehr klein und im Voraus bekannt ist. Damit wird die Performance-Unsicherheit gegenüber dem Marktindex minimiert.

Hohe Risikostreuung bzw. Diversifikation durch Anlage in ETFs

Fondsmanager von aktiv verwalteten Fonds haben das Ziel, den Markt zu übertreffen. Dazu müssen sie gegenüber dem Vergleichsindex Aktien hinzunehmen, weglassen, über- oder untergewichten. In der Regel sind aktiv verwaltete Fonds nur selten in alle Aktien eines Marktes investiert. Das bedeutet in erster Linie eine geringere Diversifikation und damit eine höhere Volatilität des Fonds durch die Abhängigkeit von weniger Werten. Hinzu kommt, dass die Gewichtung einzelner Werte individuell festgelegt werden kann. Dies führt dazu, dass Manager „Spekulationen“ auf Unternehmen eingehen, von denen sie glauben, dass deren Aktienkurse überdurchschnittlich steigen werden. Der Erfolg einer solchen Auswahl einzelner Unternehmen ist langfristig zweifelhaft. Auch ist durch die Übergewichtung eine höhere Volatilität des gemanagten Fonds zu erwarten.

Einfache Handhabung von ETFs

Privatanleger, die sich nicht hauptberuflich mit dem Analysieren von einzelnen Aktienwerten befassen können, entsteht mit ETFs die Möglichkeit ohne hohen Zeitaufwand auf eine bestimmte Region oder Branche zu setzen. Tägliches Studieren der Finanz- und Wirtschaftspresse, unablässiges Ausschauhalten nach interessanten Werten sowie wiederholte Einschätzungen der Marktentwicklung kosten nicht nur viel Zeit, sondern auch Nerven.

Höhere Renditen durch Exchange Traded Funds

Mit Indexing lassen sich langfristig 1% – 3% höhere Renditen erreichen als mit der Mehrzahl der aktiv gemanagten Investmentfonds. Den Markt dauerhaft schlagen zu wollen, ist für den Anleger bei Berücksichtigung von Risiko und Transaktionskosten langfristig nicht nur fast aussichtslos, sondern auch gefährlich: Diese Absicht erhöht das Risiko, die unter dem Markt liegenden Renditen zu erzielen, beträchtlich. Aufgrund der hohen Effizienz der Wertpapiermärkte ist aktives Portfoliomanagement ein Spiel, bei dem Investoren langfristig häufiger verlieren als gewinnen. Das liegt vor allem daran, dass auf eine optimale Diversifikation verzichtet wird und sich die Anleger stattdessen an Meldungen, Meinungen, eigenen Überlegungen und den entsprechenden Kursentwicklungen orientieren.

Mit ETFs ist kein spekulieren mehr notwendig

Indexing nimmt den Stress und die Emotionen beim Investieren mit Aktien heraus. Durch systematische und weltweite Diversifikation erreicht das Indexing hohe Renditen bei gleichzeitig geringerem Anlagerisiko.

Keine heißen Tipps mehr

Anleger, die eine Indexing Strategie verfolgen, brauchen nie mehr dem letzten heissen Börsentrend hinterherlaufen oder besorgt zu sein, zu spät in eine Aktie eingestiegen zu sein.

Höchstmaß an Transparenz durch ETFs

Exchange Traded Funds zeichnen sich besonders durch ihre hohe Transparenz aus. Wie bei Aktien sind alle notwendigen Börseninformationen wie Kurse, Handelsvolumina oder Geld/Brief-Preise jederzeit abrufbar.Hohe Flexibilität mit ETFs

Der Börsenhandel mit ETFs eröffnet die Möglichkeit, mit Fonds auf aktuelle Marktsituationen bzw. -änderungen schnellstens zu reagieren. Darüber hinaus eignen sich Exchange Traded Funds für die unterschiedlichsten Anlagestrategien – ob als Absicherungswerkzeug (Hedging), für Vermögensübertragungen und Cashflow-Management, als Alternative zu Futures oder ganz allgemein als Teil der taktischen oder strategischen Asset Allocation. ETFs werden z. B. häufig als Mittel eingesetzt, um sofort in einen ganzen Markt zu investieren. Möglicherweise möchten Sie Ihr Portfolio neu ausrichten. Dann können Sie z. B. gestreute Engagements im Markt für Unternehmensanleihen durch eine Anzahl von ETFs auf Industrieanleihen-Indizes eingehen, anstatt in Geldmarktfonds oder Staatsanleihen zu investieren.

Hohe Liquidität von börsengehandelten ETFs

Exchange Traded Funds sind sehr liquide Finanzinstrumente. Da die mindesthandelbare Menge nur ein Stück beträgt, wird eine ständige Liquidität mit geringen Geld-Brief-Spannen, auch für kleine Mengen, sichergestellt. Die niedrigen Handelsspannen (Spreads) werden unabhängig von der Höhe der Börsenumsätze festgesetzt. Designated Sponsors garantieren bei allen ETFs eine hohe Liquidität, indem sie permanent An- und Verkaufskurse für die Fonds stellen. Für Sie bedeutet dies, dass alle Ihre Käufe und Verkäufe von ETFs schnell ausgeführt werden können.

Neben den vielen Vorteilen von Exchange Traded Funds sollten sich Anleger vor einer Investition auch mit möglichen Nachteilen beschäftigen.

In der ETF-Suche finden Sie eine Liste mit allen in Deutschland verfügbaren ETFs.

Weitere interessante Investmentmöglichkeiten finden Sie in unserem ETF-Anlageleitfaden. Dieser erleichtert Ihnen den Einstieg in die Welt der Exchange Traded Funds (ETFs). Wir stellen Ihnen darin die Anlegemöglichkeiten einzelner Länder, Regionen, Sektoren oder Investmentthemen vor.

Bitte melden Sie sich für unseren kostenfreien ETF-Newsletter an.

Interesse an News zu ETFs und Geldanlage?

Unser kostenloser Newsletter hält Sie auf dem Laufenden.

Die Redaktion des EXtra-Magazins setzt sich aus erfahrenen Finanzexperten zusammen. Teilweise veröffentlichen wir auch Gastbeiträge auf unserem Portal. Wir lieben ETFs, Indexfonds und alles zum Thema Geldanlage und arbeiten täglich daran Ihnen die aktuellsten und nützlichsten Informationen zu liefern.