Start Anlagestrategien Rohstoff-ETFs als Inflationsschutz

Rohstoff-ETFs als Inflationsschutz

967

Ein Vorteil von Rohstoffen ist, dass sie einen Schutz vor Inflation bieten. Denn steigt das allgemeine Preisniveau für Güter, so ist dies auch für Rohstoffe der Fall bzw. Rohstoffe sind selbst der Treiber für Inflation.

Zusätzlich verlieren in einem Szenario mit steigenden Preisen, also hoher Inflation, Anleihen an Wert, weil die Zinsen steigen werden. Ebenfalls können Unternehmen und somit Aktien unter einer hohen Inflation leiden. Deshalb können wir von einer geringen bis negativen Korrelation von Rohstoffen mit Aktien und Anleihen ausgehen. Zusätzlich von einer stark positiven Korrelation zwischen Rohstoffpreisen und der Inflationsrate, und noch wichtiger sogar, eine hohe Korrelation mit der Änderung der Inflationsrate.

TEILEN
Vorheriger ArtikelRohstoffe sind Dollar-Märkte
Nächster ArtikelSaisonalität von Rohstoff-ETFs
Die Redaktion des EXtra-Magazins setzt sich aus erfahrenen Finanzexperten zusammen. Teilweise veröffentlichen wir auch Gastbeiträge auf unserem Portal. Wir lieben ETFs, Indexfonds und alles zum Thema Geldanlage und arbeiten täglich daran Ihnen die aktuellsten und nützlichsten Informationen zu liefern.